Pfeilschnelles Modem

Galaxy S10+ wird Samsungs erstes 5G-Smartphone

Nächstes Jahr wird das 5G-Zeitalter eingeläutet und Samsung wird mit seinem Galaxy S10+ zur Stelle sein. Das Smartphone wird sowohl als LTE- wie auch als 5G-Ausgabe erscheinen.
AAA
Teilen (6)

Die zehnte Ausgabe von Samsungs Oberklasse-Smartphone-Reihe wird allem Anschein nach als zusätzliche 5G-Variante daherkommen. In der Firmware der Android-Pie-Beta für das Galaxy S9+ tauchten vier Einträge des Galaxy S10 auf. Das Smartphone mit dem Spitznamen „beyond2“ ist sowohl mit Exynos-Chipsatz als auch mit Qualcomm-Unterbau mit Hinweis auf den LTE-Nachfolger notiert. Hinter beyond2 verbirgt sich das Galaxy S10+. Die Varianten Galaxy S10 und Galaxy S10 Lite werden also kein 5G-Modem erhalten. Als Chipsätze dürfte hierzulande der Exynos 9820 und in den USA der Snapdragon 855 Verwendung finden.

Kommt das Galaxy S10 im Viererpack?

Design-Entwurf des Samsung Galaxy S10
Design-Entwurf des Samsung Galaxy S10
Die fleißigen Code-Forscher von xda-developers haben wieder eine interessante Entdeckung gemacht. Aktuell stellt Samsung eine Betaversion des Betriebssystems Android 9.0 Pie für das Galaxy S9 und das Galaxy S9+ zur Verfügung und diese Software treibt auch bislang unveröffentlichte Mobilgeräte an. Im aktuellen Fall sind es Spuren von vier Galaxy-S10-Modellen. Diese hören auf die Codenamen beyond0lte / beyond0qlte (Galaxy S10 Lite), beyond1lte / beyond1qlte (Galaxy S10), beyond2lte / beyond2qlte (Galaxy S10+) und beyond25g / beyond2q5g (Galaxy S10+ 5G). Das Kürzel „q“ markiert Modelle mit Qualcomm-Snapdragon-SoC. Außer dem 5G-Modem werden sich die beiden Galaxy S10+ nicht voneinander unterscheiden. Ob eine Variante mit Unterstützung für den fünften Mobilfunkstandard in einer Region erscheint, dürfte sich nach der jeweiligen kommerziellen Verfügbarkeit richten. Bis zur Markteinführung des Galaxy  S10 ist es noch ein halbes Jahr hin.

Neuigkeiten zum Bildschirm des Galaxy S10

PhoneArena wurde durch den Brancheninsiders IceUniverse auf den Benchmark-Screenshot eines mysteriösen Samsung-Smartphones mit der Bezeichnung SM-405F aufmerksam. Es wird vermutet, dass es sich hierbei um eine Variante des Galaxy S10 handelt. Auffällig ist das Displayformat von 19:9. Bislang setzte Samsung bei seiner Oberklasse auf 18,5:9. Die Galaxy-S10-Modelle könnten also länger und dafür schmaler werden. Wie das in etwa aussieht, veranschaulichen Renderbilder eines Designers namens Waqarkhand. Die Ausgabe rechts in der Grafik ist die Plus-Version, in der Mitte befindet sich die Standard-Variante und links das Lite-Modell.
Teilen (6)

Mehr zum Thema 5G