Flaggschiff

Samsung Galaxy S10+: Der Performance-Hammer im Test

Neben der 5G-Version ist das Samsung Galaxy S10+ in der Ceramic-Variante das Top-Modell von Samsung. Im Test prüfen wir, ob sich der hohe Preis für das Gerät lohnt.
AAA
Teilen (45)

Das Samsung Galaxy S10+ in der Farbe Ceramic White gehört neben Ceramic Black zu den Premium-Vari­anten von Samsungs aktu­eller Galaxy-S10-Reihe. Wir konnten in einem Hands-on bereits erste Eindrücke sammeln. Anschlie­ßend schickten wir das 1249 Euro teure Gerät ins Test­labor und entlockten der südko­rea­ni­schen Neuvor­stel­lung sämt­liche Werte. Wir sind nicht weiter über­rascht, dass das Gerät auch nach der Herz-und-Nieren-Prüfung ein sehr gutes Ergebnis einfahren kann, denn die Hard­ware spricht für sich: 8 GB Arbeits­spei­cher und 512 GB Spei­cher­ka­pa­zität, Samsungs aktu­elle Exynos-CPU 9820 - da sollte eigent­lich nicht viel schief gehen. In unserem Test­be­richt lesen Sie, ob das auch wirk­lich so ist.

Gehäuse

Galaxy S10+
Das Keramik-Gehäuse ist mit 198 Gramm ganze 23 Gramm schwerer als die "normale" Vari­ante des Samsung Galaxy S10+. Und ganz im ernst? Für die fast zwei­hun­dert Gramm Gewicht wirkt es immer noch sehr leicht und hand­lich. Der Unter­schied fällt nur im direkten Vergleich auf. (Im Rahmen des Mobile World Congress in Barce­lona haben wir die ganze Galaxy-S10-Familie in Augen­schein genommen.) Das Keramik-Finish verleiht dem Premium-Mantel zusätz­lich den Elite-Glanz.

Display

Galaxy S10+
Das 6,4-Zoll-Dynamic-AMOLED-Display macht einen hervor­ra­genden Job. Unter­stri­chen wird das durch den hohen Kontrast und die natür­liche Farb­ge­bung. Inter­es­sant ist, dass der Delta-E-Wert, mit dem natür­liche Farb­dar­stel­lung des Displays gemessen wird, mit 7,59 recht hoch ausfällt. Je kleiner der Wert ist, desto näher ist die Darstel­lung am Ideal. Zum Vergleich: Das Display mit der besten Farb­dar­stel­lung in unserer Top-10-Liste 2019 ist das Apple iPhone XR mit einem Wert von 1,59. Den besten Wert ermit­telten wir in unserem Test­ver­fahren bei Samsung-Geräten nie, dennoch spricht die Realität eine deut­liche Sprache: Auch wenn der Delta-E-Wert vergleichs­weise hoch ist, die Farb­dar­stel­lung beim Galaxy S10+ ist trotzdem sehr gut.
Galaxy S10+
Samsung Galaxy S10+
Ein bril­lantes Ergebnis liefert der Display-Hellig­keits­test. Hier schafft es das Display des Samsung Galaxy S10+ auf sehr hohe 746 cd/m². In unserer Top-10-Liste der hellsten Smart­phone-Displays steht aktuell das Samsung Galaxy Note 9 mit 665 cd/m² noch auf Platz 1 und wird damit gnadenlos von der Pole-Posi­tion verdrängt, sodass wir das Samsung Galaxy S10+ in Kürze dort aufnehmen werden. Mit einem so hohen Wert von weit über 700 cd/m² ist es ohne Probleme möglich, auch bei stär­keren Licht­ver­hält­nissen auf dem Display zu lesen.

Perfor­mance

Galaxy S10+
Samsung aktu­ellen Flagg­schiff-Prozessor haben wir bereits erwähnt. In unserem Browser-Bench­mark-Test macht das Galaxy S10+ mit einem Wert von 143 eine sehr gute Figur und ist damit besser als beispielsweise Apples aktu­eller A12 Bionic im iPhone XS Max mit einem Wert von 100, aber nicht besser als Huaweis Kirin-980-Prozessor im Mate 20 Pro, der in unserem Testverfahren einen Wert von 198 schaffte.

Surfen, Swit­chen, Messa­ging, Gaming - oder Multi­tas­king-mäßig alles auf einmal kann das Galaxy S10+ problemlos meis­tern. High-Perfor­mance-Anwen­dungen wie das Spiel Asphalt 9: Legends oder PUBG Mobile sahen nicht nur auf dem Display fantas­tisch aus, das Spiele-Erlebnis war aufgrund der Perfor­mance heraus­ra­gend.

Akku

Galaxy S10+
Die Kapa­zität des Strom­spei­chers liegt bei 4100 mAh. Ja, auch das ist nur eine Zahl, die nichts über den Wert in der Praxis aussagt. In unserem Test­ver­fahren hielt das Samsung Galaxy S10+ nur rund 8,5 Stunden durch. Zum Vergleich: Der unan­ge­foch­tene Anführer unserer Liste der Top-10-Smart­phones mit der besten Akku­lauf­zeit 2019 ist das Moto­rola Moto G7 Power mit beinahe 17 Stunden Durch­hal­te­ver­mögen. Die Nutzung des Samsung Galaxy S10+ sollte im normalen Gebrauch einen Tag klappen, der Test­wert ist aber eben nur Durch­schnitt. Viel­nutzer sollten daher ein Lade­kabel oder eine Power­bank parat haben. Das Galaxy S10+ lässt sich entweder drahtlos oder per Schnell­la­de­funk­tion mit Energie auffüllen.

Die Wire­less-PowerS­hare-Funk­tion, mit der sich andere Handys, die draht­loses Laden unter­stützen, Rücken an Rücken mit dem Galaxy S10+ aufladen lassen, hatten wir bereits im Hands-on mit einem Galaxy S9+ und einem iPhone 8 probiert. Das funk­tio­nierte problemlos und ist an für sich eine nette Funk­tion. Den Sinn darin, ein anderes Smart­phone auf diese Weise aufzu­laden, sehen wir aber nur im abso­luten Notfall. Für Gadgets, wie Samsungs draht­lose Ohrste­cker Galaxy Buds, schätzen wir das Feature schon eher.

Samsung Galaxy S10+ im Video:

Gewinnspiel: teltarif.de verlost ein Samsung Galaxy S10+

Bild: Samsung Samsungs neues Flaggschiff mit der größten Speicher­aus­statt­ung könnte mit ein wenig Glück sogar bald Ihnen gehören. Denn wir verlosen ein Samsung Galaxy S10+ mit 1 TB Speicher. Um im Lostopf zu landen, müssen Sie nur eine einfache Frage be­ant­worten. Viel Glück!

Auf der nächsten Seite gehen wir auf den Sound, den In-Display-Finger­scan und die Kameras ein. Außerdem lesen Sie das Fazit.

1 2 letzte Seite
Teilen (45)

Weitere Handytests bei teltarif.de