Lite aber oho

Samsung Galaxy S10 Lite: Technische Daten schon bekannt

Bald zeigt Samsung mit dem Galaxy S10 Lite ein neues High-End-Modell zu einem erschwing­licheren Preis. Was das Smart­phone zu bieten hat, ist jetzt zum Groß­teil schon bekannt.

Das Galaxy S10 Lite könnte auf dem Galaxy A90 5G (Foto) basieren Das Galaxy S10 Lite könnte auf dem Galaxy A90 5G (Foto) basieren
Samsung
Derzeit ist das Galaxy S10 Lite ein von Samsung unbe­stätigtes Myste­rium, doch noch diesen Monat soll das Mobil­gerät zusammen mit dem Galaxy Note 10 Lite enthüllt werden. Vorab kam nun ein Jour­nalist an fast sämt­liche tech­nischen Daten des Budget-S-Serie-Mitglieds. Das Smart­phone wird den Angaben zufolge mit einem 6,7 Zoll messenden Super-AMOLED-Bild­schirm und dem Chip­satz Snap­dragon 855 daher­kommen. Eine rück­seitige Triple-Kamera setzt sich aus 48 Mega­pixel (Weit­winkel), 12 Mega­pixel (Ultra­weit­winkel) und 5 Mega­pixel (Makro) zusammen. Auch die weiteren Angaben stimmen opti­mistisch.

Galaxy S10 Lite – das bessere Galaxy S10e?

Das Galaxy S10 Lite könnte auf dem Galaxy A90 5G (Foto) basieren Das Galaxy S10 Lite könnte auf dem Galaxy A90 5G (Foto) basieren
Samsung
Der Namens­zusatz Lite zeugt norma­lerweise im Smart­phone-Segment von im Vergleich zu Stan­dard­modellen merk­lich abge­speckten Produkten. So liegt etwa eine große Kluft zwischen der Ausstat­tung eines Huawei P30 Lite und eines regu­lären P30. Bei Samsung scheinen die Abstriche nicht so gravie­rend zu sein, im Gegen­teil.

Die Spezi­fika­tionen des Galaxy S10 Lite lesen sich nicht nur besser als jene des Galaxy S10e, sondern sind zum Teil sogar dem Galaxy S10 über­legen. Das Lite-Modell hat mit 6,7 Zoll dieselbe Display­diago­nale wie das Galaxy S10 5G. Aller­dings besitzt das Galaxy S10 Lite ein älteres Super-AMOLED-Panel mit 2400 x 1080 Pixel (19,5:9) anstatt des aktu­ellen Dynamic-AMOLED-Panels (3040 x 1440 Bild­punkte / 19:9) von S10, S10+ und S10 5G. Das Galaxy S10e kann eben­falls mit einem Dynamic-AMOLED-Screen aufwarten, bedingt durch das im Vergleich zum Neuling brei­tere Seiten­verhältnis jedoch mit 2280 x 1080 Pixel.

Der im Galaxy S10 Lite verbaute Chip­satz Snap­dragon 855 ist ein High-End-Modell und treibt die anderen Galaxy-S10-Versionen in den USA und in China an. Ein schneller Octa-Core-Prozessor mit bis zu 2,84 GHz Takt, ein 5G-Modem und LTE mit bis zu 2 GBit/s im Down­load zeichnen das SoC aus. Die CPU des Snap­dragon 855 ist etwas flotter als jene des Exynos 9820, der in den euro­päischen Ausgaben von Galaxy S10, Galaxy S10+, Galaxy S10 e und Galaxy S10 5G steckt.

Weitere Spezi­fika­tionen des Galaxy S10 Lite

Samsung S10 Lite

Das Kame­rasystem wirkt wie eine deut­liche Stei­gerung im Vergleich zum S10e. Eine Haupt­kamera mit 48 Mega­pixel, dem fort­schritt­licheren opti­schen Bild­stabi­lisator Tilt-OIS und einer Blende von f/2.0 fängt Schnapp­schüsse ein. Ihr stehen eine 12-Mega­pixel-Ultra­weit­winkel-Knipse (Blende f/2.2) und ein 5-Mega­pixel-Makro-Objektiv (Blende f/2.4 zur Seite). Selfies werden anstatt mit 10 Mega­pixel (Galaxy S10e) mit 32 Mega­pixel fest­gehalten.

Die Akku­kapa­zität von 4500 mAh klingt eben­falls beacht­lich. Das Galaxy S10e hat ledig­lich 3100 mAh, die auflad­bare Batterie muss aber auch nur ein 5,8-Zoll-Display anstatt eines 6,7-Zoll-Bild­schirms mit Strom versorgen. Ein schnelles Aufladen des Akkus ist über die USB-C-Buchse mit maximal 45 Watt möglich. An Spei­cher gewährt das Galaxy S10 Lite (Modell­nummer SM-G770) 128 GB Flash (erwei­terbar via microSD) und 8 GB RAM. All diese Daten lassen darauf schließen, dass es sich beim Galaxy S10 Lite um ein leicht modi­fiziertes Galaxy A90 5G handelt.

Die Infor­mationen stammen vom vertrau­enswür­digen und gut vernetzten WinFuture-Redak­teur Roland Quandt. Dieser nennt auch für Südeu­ropa eine UVP des Galaxy S10 Lite in Höhe von 679,99 Euro.

Mehr zum Thema Triple-Kamera