Offiziell

Samsung Galaxy S10 Lite und Note 10 Lite sind offiziell

Die bereits von Gerüchten geplagten Modelle Samsung Galaxy S10 Lite und Galaxy Note 10 Lite sind nun offi­ziell. Im Vergleich zu den Start­preisen der großen Brüder sind die abge­speckten Vari­anten deut­lich güns­tiger.
AAA
Teilen (2)

Manchmal kommen Dinge eben unver­hofft. Waren es heute Morgen noch Gerüchte und Speku­lationen, verdampfen diese am späten Nach­mittag unter der Glut einer offi­ziellen Pres­semit­teilung. Die bereits heiß disku­tierten Lite-Versionen des Samsung Galaxy S10 und Galaxy Note 10 sind nun offi­ziell.

"Die Galaxy S- und die Galaxy Note-Serien haben Nutzer welt­weit begeis­tert, indem sie bran­chen­führende Inno­vationen, leis­tungs­fähige Hard­ware und intel­ligente Dienste bieten", sagt Mario Winter, Senior Director Marke­ting IT & Mobile Commu­nica­tion Samsung Elec­tronics GmbH. "Mit dem Galaxy S10 Lite und dem Galaxy Note 10 Lite können nun noch mehr Konsu­menten von den wich­tigsten Funk­tionen unserer Premi­umreihen profi­tieren – und das zu Mittel­klas­sepreisen."

Samsung Galaxy S10 Lite/Note 10 Lite: Triple-Kamera und 6,7-Zoll-Display

Samsung Galaxy S10 Lite von vorne
Samsung Galaxy S10 Lite von vorne
Beide Lite-Modelle haben einiges gemeinsam. So sind sie mit einem 6,7-Zoll-Super-AMOLED-Panel ausge­stattet, das maximal in Full-HD+ auflöst. Die Inte­gration der 32-Mega­pixel-Front­kamera (Blende: f/2.2) erfolgt durch ein mittig plat­ziertes Kame­raloch. Die Maße sind mit 75,6 mm x 162,5 mm x 8,1 mm beim Galaxy S10 Lite und 76,1 mm x 163,7 mm x 8,7 mm beim Note 10 Lite recht ähnlich. Da das Note 10 Lite aber einen Einga­bestift beher­bergen muss, ist das Gewicht mit 199 Gramm im Vergleich zum Galaxy S10 Lite mit 186 Gramm etwas schwerer.
Samsung Galaxy S10 Lite von hinten
Samsung Galaxy S10 Lite von hinten
Auch die Akku­kapa­zität in Höhe von 4500 mAh ist bei beiden Modellen gleich. Beim Haupt­kame­rasystem werden die ersten Unter­schiede sichtbar. So verfügt das System des Galaxy S10 Lite über eine 12-Mega­pixel-Ultra­weit­winkel-Kamera (Blende: f/2.2), eine 48-Mega­pixel-Weit­winkel-Kamera (Blende: f/2.0) und eine 5-Mega­pixel-Makro­kamera (Blende: f/2.6). Das System des Galaxy Note 10 Lite setzt sich aus einer 12-Mega­pixel-Ultra­weit­winkel­kamera (Blende: f/2.2), einer 12-Mega­pixel-Weit­winkel (Blende: f/1.7) und einer 12-Mega­pixel-Tele­kamera (Blende: f/1.7) zusammen.

Unter­schiede gibt es auch bei der CPU: Während das Galaxy S10 Lite einen im 7-Nano­meter-Verfahren gefer­tigten Prozessor nutzt, ist im Galaxy Note 10 Lite ein im 10-Nano­meter-Verfahren gefer­tigter Prozessor verbaut. Der 7-nm-CPU wird unter anderem nach­gesagt, ener­giespa­render zu arbeiten.
Samsung Galaxy Note 10 Lite von vorne
Samsung Galaxy Note 10 Lite von vorne
Die interne Spei­cher­kapa­zität ist bei beiden Modellen mit 128 GB gleich. Durch eine microSD-Karte lässt sich die Kapa­zität um bis zu 1 TB erwei­tern. Im Karten­slot ist entweder Platz für besagtes Spei­cher­medium plus Nano-SIM-Karte oder zwei Nano-SIM-Karten zwecks Dual-SIM-Nutzung. Die Größe des Arbeits­spei­chers beträgt beim Galaxy S10 Lite 8 GB, beim Note 10 Lite sind es 6 GB.

Preise und Verfüg­barkeit

Das Samsung Galaxy S10 Lite wird es in den Farb­vari­anten "Prism White", "Prism Black" und "Prism Blue" geben. Die unver­bind­liche Preis­empfeh­lung liegt bei 649 Euro. Das Galaxy Note 10 Lite wird es in den Farben "Aura Glow", "Aura Black" und "Aura Red" zu einer UVP von 599 Euro geben. Der Verkaufs­start für den deut­schen Markt soll im ersten Quartal 2020 starten.

Das Samsung Galaxy Note 10 Lite von hinten
Das Samsung Galaxy Note 10 Lite von hinten
Samsung hat die Ausstel­lung der Lite-Modelle im Rahmen der CES in Las Vegas (7. bis 10. Januar) ange­kündigt.

Details zu den Vorgän­germo­dellen Samsung Galaxy S10, Galaxy S10+, Galaxy S10e sowie Galaxy Note 10 und Galaxy Note 10+ lesen Sie jeweils in einem ausführ­lichen Test­bericht.

Teilen (2)

Mehr zum Thema Preis