Update

Samsung Galaxy S I9000 bekommt neue Firmware

Gingerbread-Update in Kürze ebenfalls verfügbar

Samsung Galaxy S demnächst mit Gingerbread Samsung Galaxy S demnächst mit Gingerbread
Foto: Samsung
Lange Zeit waren die Hersteller von Android-Smartphones bekannt dafür, Software-Updates nur mit größerer zeitlicher Verzögerung anzubieten. Auch Besitzer des ersten Samsung-Galaxy-Modells beklagten sich über keine oder verspätete Updates. Nun will der Hersteller zeigen, dass es auch anders geht.

Datenblätter

Samsung Galaxy S demnächst mit Gingerbread Samsung Galaxy S demnächst mit Gingerbread
Foto: Samsung
Ab sofort stellt Samsung ein Update auf Android 2.2.1 für das Samsung Galaxy S I9000 zur Verfügung, nachdem im Herbst das erste Froyo-Update bereitgestellt wurde. Die neue Firmware wird nicht über den am Smartphone vorhandenen Internet-Zugang, sondern über den PC installiert.

Voraussetzung zur Installation von Android 2.2.1 auf dem Samsung Galaxy S I9000 ist die aktuelle Version der vom Handy-Hersteller bereitgestellten Kies-Software. Das Tool ist bislang nur für den Windows-PC, nicht jedoch für den Mac und für Linux verfügbar.

Wird das Smartphone mit dem Rechner verbunden, so sollte nach dem Starten der Kies-Software das Update gefunden werden. Nach der Installation sollen alle Daten, Einstellungen und Apps weiter verfügbar sein. Neue Features bringt die aktualisierte Firmware nicht mit sich. Sie dient lediglich der Behebung bisheriger Fehler.

Bisherigen Nutzer-Erfahrungen zufolge steht die neue Firmware bislang nur für Smartphones zur Verfügung, die unabhängig von einem Mobilfunk-Netzbetreiber erworben wurden. Die Netzbetreiber geben Software-Updates in der Regel erst mit zeitlicher Verzögerung frei, so dass Besitzer entsprechender Handys in den nächsten Wochen ebenfalls damit rechnen können, eine entsprechende Aktualisierung zu erhalten.

Gingerbread-Update soll in Kürze folgen

Schon bald soll laut Samsung Romania auch die Gingerbread-Software für das Samsung Galaxy S I9000 zur Verfügung gestellt werden. Dabei spricht die rumänische Samsung-Niederlassung von einem Update-Start noch Ende März. Ob dieser Termin auch für deutsche Geräte gilt, bleibt abzuwarten. In jedem Fall dürfte es sicher sein, dass die Besitzer des Android-Flaggschiffs weiterhin mit aktueller Firmware versorgt werden.

Auch für andere Android-Smartphones kündigt Samsung Romania auf seiner Facebook-Seite noch für den März Firmware-Updates. So sollen das Galaxy I5500 und das Galaxy I5800 auf Android 2.2 (Froyo) aktualisiert werden. Ob diese Handys später noch ein Gingerbread-Update erhalten, ist bislang nicht bekannt.

Android-Handys in der Datenbank

Weitere Meldungen zum Handy-Betriebssystem Android