Smartphone-Neuheit

Ausgepackt: Samsung Galaxy S III Unboxing in Bildern

Neues Android-Flaggschiff startet kommende Woche
Von Steffen Herget
AAA
Teilen

Knapp vier Wochen nach der Präsentation des Galaxy S3 in London bringt der koreanische Hersteller Samsung sein neues Android-Flaggschiff am kommenden Dienstag, den 29. Mai, in Deutschland in den Handel. Der Nachfolger des sehr erfolgreichen Galaxy S II kommt mit einer schnelleren Hardware-Plattform, einem größeren Display, komplett neuem Design und einigen interessanten Komfort-Funktionen daher. Wir haben das neue Samsung Galaxy S III bereits in Empfang nehmen dürfen und präsentieren das Android-Smartphone als Vorgeschmack auf den vollständigen Test in einer Unboxing-Bilderstrecke.

Samsung Galaxy S3

Samsung Galaxy S III im UnboxingSamsung Galaxy S III im Unboxing (Klicken für weitere Bilder) Das Samsung Galaxy S III steckt in einem schlichten, weißen Packkarton. Wird der Deckel geöffnet, begrüßt den Nutzer direkt das von einigen Folien geschützte Smartphone. Hier wird noch einmal auf die Eckdaten wie das hochauflösende Super-AMOLED-Dispay, das Android-Betriebssystem oder den Quad-Core-Prozessor hingewiesen. Der Akku-Deckel ist, wie bei Samsung-Smartphones derzeit üblich, aus Kunststoff und wird nur von kleinen Haken gehalten. Dank des flexiblen Materials wirkt die Befestigung allerdings stabil, die Verarbeitung des Samsung Galaxy S III macht beim ersten Begutachten einen hervorragenden Eindruck.

Samsung Galaxy S III geöffnet mit AkkuSamsung Galaxy S III geöffnet mit Akku (Klicken für weitere Bilder) Neben dem Smartphone selbst befindet sich das übliche Zubehör in der Verpackung. So hat Samsung dem neuen Galaxy S III ein weißes Headset spendiert, das mit In-Ear-Ohrhörern sowie einer Kabelfernbedienung ausgestattet ist. Für die Ohrenstöpsel legt Samsung verschieden große Einsätze bei. Das angenehm kleine, schwarze Netzteil hat eine USB-Buchse, um das ebenfalls schwarze USB-auf-Micro-USB-Kabel aufnehmen zu können. Darüber hinaus finden sich noch die üblichen Dokumente und eine Kurzanleitung in der Verpackung, mehr nicht.

Mitternachts-Verkauf im BASE_camp in Berlin

Samsung Galaxy S III mit Android Ice Cream SandwichSamsung Galaxy S III mit Android Ice Cream Sandwich (Klicken für weitere Bilder) Wer es nicht mehr abwarten kann, bis er das Samsung Galaxy S III endlich in den Händen halten kann, sollte sich in der Nacht auf den 29. Mai auf den Weg nach Berlin machen. In der Hauptstadt befindet sich das BASE_camp, ein spezieller Laden der E-Plus-Gruppe. Dort findet ab 0:03 Uhr ein Mitternachts-Verkauf des neuen Android-Flaggschiffs von Samsung statt. Das Smartphone kostet ohne Vertrag einmalig 599 Euro, alternativ können die Käufer das Samsung Galaxy S III auch über 24 Monate mieten. Der Preis pro Monat beträgt dann 26 Euro, insgesamt über zwei Jahre also insgesamt 624 Euro. Das BASE_camp befindet sich in der Mittelstraße 51-54 in 10117 Berlin.

Mehr zum Thema Samsung

Teilen