Update

Samsung Galaxy S bekommt Gingerbread noch im März

HTC will Android-Smartphones im Juni aktualisieren

Samsung Galaxy S bekommt im März Gingerbread Samsung Galaxy S bekommt im März Gingerbread
Foto: Samsung
Samsung will offenbar das Image, keine oder sehr späte Software-Updates für seine Android-Smartphones zu liefern, loswerden. So hat der Hersteller angekündigt, noch im März eine Gingerbread-Aktualisierung für sein bisheriges Flaggschiff Samsung Galaxy S auszuliefern. Beim ersten Galaxy-Modell wurden Updates nicht oder nur stark verzögert ausgeliefert und auch das Froyo-Update für das Samsung Galaxy S hatte sich mehrfach verzögert.

Datenblätter

Samsung Galaxy S bekommt im März Gingerbread Samsung Galaxy S bekommt im März Gingerbread
Foto: Samsung
Wie auch bei anderen Herstellern und Smartphones üblich wird das Update auf Android 2.3 zunächst nur für Handys ohne Netzbetreiber-Branding ausgeliefert. Kunden, die ihr Samsung Galaxy S über einen Netzbetreiber bezogen haben, müssen sich daher voraussichtlich etwas länger gedulden, bis das Gingerbread-Update verfügbar ist. Die Aktualisierung wird voraussichtlich über die vom Hersteller bereitgestellte Kies-Software zur Verfügung gestellt.

Verzögerungen gibt es dagegen beim Update für das erste Modell des Samsung Galaxy Tab. Zwar ist hierfür die Gingerbread-Software nach wie vor geplant. Allerdings gibt es hierfür noch keinen Termin. Weitere Updates werden für das seit dem letzten Herbst erhältliche 7-Zoll-Tablet voraussichtlich nicht mehr veröffentlicht. Das neue Samsung Galaxy Tab 10.1 wird schon zum Start mit dem für Tablets gedachten Honeycomb-Betriebssystem (Android 3.0) ausgeliefert.

HTC aktualisiert erste Desire-Generation im späten Frühjahr

HTC zeigte sich schon in der Vergangenheit vergleichsweise vorbildlich, wenn es um Firmware-Updates für Smartphones mit Android-Betriebssystem ging. Allerdings erfolgen die Aktualisierungen oft nicht zeitnah. So müssen sich die Besitzer von HTC Desire, HTC Desire Z und HTC Desire HD noch bis Juni gedulden. Dann soll Android 2.3 für die im vergangenen Jahr veröffentlichten Smartphones zur Verfügung stehen.

Wie im Fall von Samsung müssen sich auch die Besitzer der HTC-Geräte, die ihr Handy über einen Mobilfunk-Netzbetreiber bezogen haben, auf noch längere Wartezeiten für das Gingerbread-Update einstellen. Einerseits wird die neue Firmware noch vom jeweiligen Netzbetreiber geprüft, andererseits müssen oft noch anbieterspezifische Anwendungen eingepflegt werden.

Kein Update-Termin für Motorola Milestone 2

Keinen Termin für ein Firmware-Update auf Android 2.3 gibt es hingegen bisher für das Motorola Milestone 2. Der Nachfolger des Motorola Milestone ist seit November 2010 erhältlich und läuft derzeit mit Android 2.2 (Froyo). Beim ersten Milestone-Modell kam es immer wieder zu Verzögerungen beim Software-Update. Jetzt hat der Hersteller jedoch eine Liste der Neuerungen veröffentlicht, die die in Kürze erhältliche neue Firmware mit sich bringen soll.

Weitere Meldungen zum Handy-Betriebssystem Android