Android-Kamera

Ausprobiert: Kamera Samsung Galaxy NX mit Android und LTE

Bildqualität bei schlechtem Licht wurde gegenüber Vormodell verbessert
Aus London berichtet Rita Deutschbein /
AAA
Teilen

Eines der heute in London vorgestellten Geräte ist die Samsung Galaxy NX mit Android und LTE. Vor Ort konnten wir uns einen ersten Eindruck vom Nachfolger der Galaxy Camera verschaffen - neu ist das wechselbare Objektiv.

Von der von uns getesteten Samsung Galaxy Camera waren wir nicht hundertprozentig überzeugt - trotz den Vorteilen einer Android-Kamera mit Internet-Anbindung war uns die Bildqualität nach einem Langzeittest nicht gut genug. Das dürfte sich bei der Samsung Galaxy NX ändern - das Nachfolgemodell hat einige Verbesserungen erfahren.

Erster Eindruck: Groß und schwer, aber sehr vielseitig

Ausprobiert: Kamera Samsung Galaxy NX mit Android und LTEAusprobiert: Kamera Samsung Galaxy NX mit Android und LTE. Galerie: Klick aufs Bild! Bei einem ersten Test erschien uns die Samsung Galaxy NX groß und schwer, ein Hosentaschen-Gerät ist sie - wie auch schon der Vorgänger - definitiv nicht. Das Größte Manko der alten Galaxy Camera war - neben dem nicht optimalen Bildsensor - das fest verbaute Objektiv, auf das der Käufer zwingend festgelegt war, obwohl die Kamera die Abmessungen und das Gewicht einer Systemkamera hatte.

Bedienelemente der Samsung Galaxy NXBedienelemente der Samsung Galaxy NX Bei der Samsung Galaxy NX kann der Anwender nun viele Objektive für unterschiedlichste Ansprüche verwenden, da alle Objektive der NX-Reihe an die Galaxy NX passen. Ebenfalls gut gefallen hat uns das tolle und große Display. Erstaunlich fanden wir in unserem Kurztest, dass die Galaxy NX trotz ihrer Größe gut in der Hand liegt.

Ein weiteres Beurteilungskriterium bei einem Kurztest ist natürlich die Performance des Android-Systems. Beim Ausprobieren klappte der Wechsel zwischen den verschiedenen Homescreens flüssig. Überhaupt empfanden wir, dass alle Eingaben von der Kamera sehr schnell umgesetzt wurden - bei der ersten Galaxy Camera war das nicht immer der Fall. Passende Objektive des Samsung-NX-SystemsPassende Objektive des Samsung-NX-Systems

Besonders gespannt waren wir auf die ersten Bildergebnisse bei schlechtem Licht. Gerade solche Events wie Produktvorstellungen finden oft in großen Hallen und/oder in schummrigem Licht statt. Unserer Auffassung nach macht die Samsung Galaxy NX im Dunklen gute Probebilder, zumindest nach dem Ergebnis auf dem Display zu urteilen. Letztendlich muss ein späterer, ausführlicher Test zeigen, ob die Kamera ihren Vorgänger übertreffen kann.

Auf die am heutigen Abend vorgestellten Tablets haben wir ebenfalls einen ersten Blick geworfen - lesen Sie hier: Samsung Ativ Q und Ativ 3 im Hands-on.

Teilen

Mehr zum Thema Samsung