Mit Video

Der Riese im Tablet-Test: Das kann das Samsung Galaxy Note Pro 12.2 LTE

Das Samsung Galaxy Note Pro 12.2 LTE zieht vor allem durch sein 12,2-Zoll-Format die Blicke auf sich. Aber auch die technische Ausstattung fällt mit Snapdragon 800, 3 GB RAM und einer Auflösung von 1 600 mal 2 560 Pixel umfang­reich aus. Wir haben uns das Tablet im Test näher angesehen.
Von Rita Deutschbein

Das Galaxy Note Pro 12.2 LTE wurde dafür konzipiert, mit mehreren Anwendungen gleichzeitig arbeiten zu können. Damit das parallele Arbeiten mit unterschiedlichen Apps flüssig funktioniert, benötigt das Gerät genügend Leistungsreserven. Und die sind beim Galaxy Note Pro 12.2 LTE ausreichend genug vorhanden, um sogar die vom Galaxy Note 3 bekannte Multi-Window-Funktion noch erweitern zu können. Beim Galaxy Note 3 konnten Nutzer bereits zwei Apps nebeneinander öffnen. Das Note Pro 12.2 LTE ermöglicht es hingegen, mit bis zu vier Apps parallel zu arbeiten. Auf diese Funktion werden wir später im Test noch näher eingehen.

Der Riese im Tablet-Test: Das kann das Samsung Galaxy Note Pro 12.2 LTE Mit vier Apps gleichzeitig arbeiten: Die neue Multi-Window-Funktion
Bild: teltarif.de / Rita Deutschbein
Aber auch Spiele-Liebhaber werden mit dem 12,2 Zoll großen Tablet auf ihre Kosten kommen. Hier ruckelt und wackelt selbst bei grafisch anspruchsvollen Games nichts und Spielfiguren reagieren ohne Verzögerungen auf die Steuer-Befehle. Wer Zahlen braucht, findet diese in den Testergebnissen des Benchmark-Programms 3DMark: Hier kam das Galaxy Note Pro 12.2 LTE in der Unlimited-Variante des Ice-Storm-Tests auf einen Score von insgesamt 15 857. Die Bildrate lag im Physics-Test bei durchschnittlich 54,2 FPS (Frames per Second). Ab einem Wert von 24 FPS nimmt das Auge Bewegungen als flüssig wahr - unser Eindruck während des Spielens wurde somit also bestätigt.

Das Gerät bietet aufgrund seiner Größe nicht nur mehr Platz auf dem Bildschirm, die Auflösung von 1 600 mal 2 560 Pixel sorgt auch für eine scharfe und kontrastreiche Darstellung weit über Full-HD-Niveau. Farben werden natürlich und leuchtstark angezeigt und auch bei sehr schrägem Blickwinkel gibt es kaum Verzerrungen in der Darstellung. Einzig starkes Sonnenlicht macht dem Galaxy Note Pro 12.2 LTE zu schaffen.

Vielseitig in Sachen Internet

Der Riese im Tablet-Test: Das kann das Samsung Galaxy Note Pro 12.2 LTE Browser-Ansicht: Kaum Zoomen dank Riesen-Display
Bild: teltarif.de / Rita Deutschbein
Wollen Nutzer mit dem Note Pro 12.2 LTE im Internet surfen, stehen ihnen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Zum einen unterstützt das Tablet WLAN nach Standard a/b/g/n/ac und dank Dualband-WLAN sowohl die 2,4-GHz- als auch die 5-GHz-Frequenz, es bietet aber dank integriertem Mobilfunk-Modul auch die Möglichkeit, via GPRS/EDGE bzw. UMTS/HSPA+ oder sogar LTE im Netz zu surfen. Unterstützt werden dabei alle gängigen Frequenzen: GSM-Quadband, UMTS-Quadband und LTE-Hexa-Band. Einmal in einem Netz eingewählt, ist die Verbindung stabil. Auch das Umschalten zwischen den Netzen - beispielsweise von HSPA zu LTE - machte in unserem Test mit einer LTE-SIM-Karte der Telekom keine Probleme.

Webseiten werden aufgrund der Displaygröße nahezu in Desktop-Niveau angezeigt. Nutzer müssen daher kaum innerhalb der Seiten zoomen. Mithilfe der Textskalierung in den Einstellungen des Browsers kann die Schriftgröße auf Wunsch auch vergrößert oder verkleinert werden.

Der Riese im Tablet-Test: Das kann das Samsung Galaxy Note Pro 12.2 LTE Zum Telefonieren nicht wirklich geeignet: Das Galaxy Note Pro 12.2 LTE
Bild: teltarif.de / Rita Deutschbein, Marleen Frontzeck
Mit der LTE-Version des Tablets können Nutzer auch telefonieren. Die Größe und das Gewicht des Gerätes machen es allerdings nahezu unmöglich, dies direkt über das Tablet zu tun. Wer die Funktion also nutzen möchte, sollte sich ein Headset zulegen. In unserem Test konnten wir mit einem Bluetooth-Headset eine stabile Verbindung mit dem Note Pro 12.2 LTE herstellen. Die Gesprächsqualität während des Telefonats war gut, der Gesprächspartner klar und deutlich zu verstehen. Dennoch ist es komfortabler, zum Telefonieren auf das Handy zurückzugreifen.

Besondere Software-Features

Smartphone und Tablets der Oberklasse unterscheiden sich kaum noch in der verbauten Hardware. Daher werden die individuellen Software-Funktionen zunehmend wichtiger, um sich von der Konkurrenz abheben zu können. Samsung hat sich beim Galaxy Note Pro 12.2 LTE einige Besonderheiten ausgedacht sowie andere, bereits von der Note-Reihe bekannte, Funktionen vorinstalliert.

Der Riese im Tablet-Test: Das kann das Samsung Galaxy Note Pro 12.2 LTE Leiste mit wichtigen Programmen und Kurzlink zum Taskmanager
Bild: teltarif.de / Rita Deutschbein
Das Galaxy Note Pro 12.2 LTE wird bereits mit Android 4.4.2 Kitkat ausgeliefert. Nutzer arbeiten somit mit der aktuellsten Version von Googles mobilem Betriebssystem. Auch die bekannte TouchWiz-Oberfläche kommt zum Einsatz, wobei Samsung diese an einigen Stellen etwas verändert hat. So zeigt sich die Benachrichtigungsleiste in einem neuen Look und mit Druck auf die Menü-Taste neben dem Home-Button öffnet sich eine Auswahl an wichtigen Anwendungen sowie ein Kurzlink zum Task-Manager.

Auf der dritten Seite geben wir einen Einblick in einige interessante Anwendungen

1 2 3
nächste Seite:

Weitere Tablet-Tests bei teltarif.de