Galaxy Note 9

Samsung "Unpacked": Galaxy Note 9 kommt am 9. August

Samsung hat für den 9. August ein Unpacked-Event in New York bekanntgegeben. Aller Voraussicht nach handelt es sich dabei um einen Termin, zur Vorstellung des Samsung Galaxy Note 9.
AAA
Teilen (3)

Nach dem gestrigen Erfolg gegen die deutsche Nationalmannschaft planen die Südkoreaner den nächsten Coup. Für den 9. August ist offiziell das UNPACKED 2018 angekündigt. Stattfinden soll die Enthüllung im Barclays Center in New York, Ortszeit: 11 Uhr, mitteleuropäische Zeit ist demnach 17 Uhr.

Das Unpacked-Event kann live auf der offiziellen Samsung-Webseite verfolgt werden.

Samsung Galaxy Note 9 erwartet

Das Galaxy Note 9 wird am 9. August erwartet (im Bild: Note 8).Das Galaxy Note 9 wird am 9. August erwartet (im Bild: Note 8). Dass es sich bei dem Datum tatsächlich um die Neuvorstellung des erwarteten Samsung Galaxy Note 9 handelt, spricht Samsung nicht explizit aus, nur, dass es sich um eine Präsentation der neuesten mobilen Produkte handeln soll. Die Verwendung des Plurals soll entweder Verwirrung stiften oder deutet darauf hin, dass Samsung noch mehr im Gepäck hat.

Zur Erinnerung: Das Samsung Galaxy Note 8 wurde im vergangenen Jahr am 23. August vorgestellt. Nimmt man das als Maßstab, würde es zeitlich passen, 2016 war die Vorstellung des Note 7 ebenfalls im August. Und bis zum nächsten Flaggschiff, dem Samsung Galaxy S10, das Gerüchten zufolge Anfang 2019 in drei Varianten vorgestellt werden soll, ist noch etwas Zeit.

Außerdem soll sich das Galaxy Note 9 bereits bei der amerikanischen Zulassungsbehörde FCC befinden und die Produktkennung auf ein Modell mit Stift-Eingabe hinweisen. Mehr Informationen dazu lesen Sie in einer weiteren Meldung.

Ein weiterer Indikator für Samsungs neues Note-Modell liefert ein Teaser-Video, das der Konzern selbst auf der Mikroblogging-Plattform Twitter veröffentlicht hat. Dort ist eindeutig ein Eingabestift zu erkennen.

Im Video ist ganz kurz ein goldfarbener Eingabestift zu sehen, der auf einem blauen Hintergrund zu sehen ist. Theoretisch könnte es sich dabei um die tatsächliche Farbkombination handeln - blaues Smartphone, goldener Stift.

Aktuellen Gerüchten zufolge, soll das Samsung Galaxy Note 9 doch nicht mit dem erhofften im Display verbauten Fingerabdrucksensor ausgestattet sein, dafür aber eine höhere Akkukapazität als sein Vorgänger haben und schlanker sein.

Angeblich soll es für den europäischen Markt auch keine Variante mit 512 GB interner Speicherkapazität geben. Mehr Details dazu lesen Sie in einer weiteren Meldung.

Teilen (3)

Mehr zum Thema Neuvorstellung