Technische Probleme

Galaxy Note 9: Kein Fingerabdruck­sensor im Display

Ursprünglich wollte Samsung schon mit dem Galaxy Note 8 der erste Hersteller sein, der einen Fingerabdrucksensor mitten im Display verbaut. Es kam jedoch ganz anders, und nun scheint das Projekt komplett eingestellt zu sein.
AAA
Teilen (13)

Samsung Galaxy Note 9Das Galaxy Note 9 kommt mit einem klassischen Fingerabdrucksensor Da immer mehr Smartphone-Hersteller auf ein nahezu randloses Display setzen, erfordert dies auch neue Technologien im Bereich der Geräte-Sicherheit. Insbesondere der Fingerabdruck­sensor ist davon betroffen und ist bei den meisten Geräten auf der Rückseite verbaut.

Samsung Note 9

Auch bei Samsung wird dies weiterhin so bleiben, wie die südkoreanische Website The Bell berichtet. Gemäß ihrer Informationen aus Zulieferer­kreisen sollte im Galaxy Note 9 tatsächlich solch ein Sensor verbaut werden. Aber aufgrund anhaltender technischer Probleme bei der Qualität der Erkennung sollen wohl die Pläne in dieser Richtung - vorerst - komplett eingestellt worden sein.

Entsprechend wird das Galaxy Note 9 mit einem traditionellen Fingerabdruck­sensor auf der Rückseite in den Handel kommen. Dieser dürfte ähnlich dem Galaxy S9 und Galaxy S9 Plus unterhalb der Dual-Kamera verbaut sein, nachdem die Platzierung im Galaxy S8 (Plus) und Galaxy Note 8 für anhaltende Kritik sorgte.

Zu geringe Zuverlässigkeit

Seit nunmehr zwei Jahren scheint Samsung die Technologie in Kooperation mit verschiedenen Zulieferern zu erforschen, konnte aber bisher kein zufrieden­stellendes Ergebnis erreichen. Da bereits im Juni mit der Massen­fertigung der Display­einheiten begonnen wird, ist eine so große Änderung der Produktion wie bei einem im Display verbauten Fingerabdruck­sensor wohl nicht mehr möglich.

Dies muss aber nicht bedeuten, dass Samsung die Entwicklung gänzlich einstellt. Vielmehr wird das Projekt für das Galaxy Note 9 beendet, nachfolgende Modelle wie das Galaxy Note X oder ein Galaxy X könnten durchaus diese Technologie erhalten, sollte bis zu deren Projekt-Deadline ein entsprechender Durchbruch erzielt werden.

Zu den Partnern an Samsungs Projekt für einen In-Display-Fingerabdruck­sensor gehören die führenden Zulieferer für derartige Sensoren, darunter LSI, Qualcomm, EJS Tech, Beyond Eyes und auch Synaptics. Letztere haben bekanntlich den ersten markt­tauglichen Fingerabdruck­sensor für ein Touchscreen-Display vorgestellt, der aber anscheinend nicht gut genug für Samsungs Super-AMOLED-Displays ist.

In einem weiteren Beitrag lesen Sie, welche Arten von Fingerabdruck­sensoren es gibt und wie diese im Allgemeinen funktionieren.

Teilen (13)

Mehr zum Thema Fingerabdruck-Scanner