Samsung-Phablet

Renderbilder: Galaxy Note 9 aus vielen Blickwinkeln

Das Galaxy Note 9 wird uns wahrscheinlich auf der IFA 2018 begegnen - wie das Smartphone aussehen könnte, zeigen neue Grafiken. Außerdem gibt es ein 3D-Modell zum Download.
AAA
Teilen (9)

Sieht so das Galaxy Note 9 aus?Sieht so das Galaxy Note 9 aus? Das Galaxy Note 9 präsentiert sich auf neuen Renderbildern. Bei dem veröffentlichten Material handelt es sich nicht um Leaks, sondern um Kreationen eines Designers, auf die wir mittels E-Mail aufmerksam gemacht wurden. Am 18. Juni soll das Phablet kurzzeitig auf der südkoreanischen Webseite Samsungs in drei verschiedenen Editionen aufgetaucht sein, wodurch eine Grundlage für die Renderings entstand. Der Designer madmix erstellte ein 3D-Modell des Galaxy Note 9 für die Webseite CGTrader. Aus diesem stammen schließlich die zahlreichen Grafiken, die das Telefon in den Farben Blau, Bronze, Schwarz, Lila und Grau zeigen.

So könnte das Galaxy Note 9 aussehen

Mindestens sechs Wochen müssen wir uns noch bis zur Vorstellung des neuen Samsung-Highend-Phablets gedulden. Doch immer mal wieder verkürzen durchgesickerte Spezifikationen oder Renderbilder die Wartezeit. Die im Artikel eingebetteten Grafiken gewähren uns einen ausführlichen Blick auf das Galaxy Note 9. Insgesamt wirkt das Smartphone etwas kantiger als das Vorgängermodell und die Rückseite offenbart die neue Position des Fingerabdrucksensors unterhalb der Dual-Kamera. Der LED-Blitz bekam einen separaten Platz neben den Optiken spendiert, außerdem gibt es scheinbar mehr Sensoren.
Mögliche Farbvarianten des Galaxy Note 9
Mögliche Farbvarianten des Galaxy Note 9
Die Partien unter- und oberhalb des Bildschirms muten im Vergleich zum Galaxy Note 8 etwas schmaler an. Den Kopfhöreranschluss behält Samsung wohl auch bei der nächsten Phablet-Ausgabe bei, sofern die Renderings dem finalen Produkt entsprechen. Die 3D-Datei können auf dieser Webseite heruntergeladen werden, zur Betrachtung ist das Programm 3D Element 2.2 erforderlich. Weitere Renderbilder des Galaxy Note 9 sind unter dem Link ebenfalls auffindbar.
So würde ein blaues Galaxy Note 9 aussehen
So würde ein blaues Galaxy Note 9 aussehen

Welche Hardware steckt im Galaxy Note 9?

Zumindest für die Vereinigten Staaten dürfte der Chipsatz Snapdragon 845 als gesichert gelten. In Europa werden wir wahrscheinlich den Exynos 9810 erhalten, der auch im Galaxy S9 steckt. Der Bildschirm soll Gerüchten zufolge bei 6,3 Zoll stagnieren. Beim internen Speicher könnte Samsung allerdings aufgerüstet haben, schließlich wird von bis zu 512 GB Flash gemunkelt. Des Weiteren gehen Brancheninsider von einem 3850 mAh messenden Akku aus.

Teilen (9)

Mehr zum Thema Phablet