Smartphone-Diät

Gerücht: Galaxy Note 9 soll abnehmen, Release etwas später

Erst sollte es früher kommen, nun eventuell doch nicht: Rätselraten um das Samsung Galaxy Note 9. Angeblich möchte der Hersteller erst das Design optimieren, bevor das Telefon veröffentlicht wird.
AAA
Teilen (6)

In letzter Zeit schien es so, als ob der Schlankheitswahn bei den Smartphones ein Ende genommen hätte. Doch nun erreicht uns ein Bericht aus Südkorea, laut dem das Galaxy Note 9 etwas später kommt, da es noch "abnehmen" muss. Der Hersteller war scheinbar nicht ganz zufrieden mit den Abmessungen des Phablets, weshalb jetzt Feintuning stattfinden soll. Die Markteinführung könnte sich deshalb um circa zwei Wochen verzögern. Eine ähnlich unerwartete Designanpassung vollzog auch LG bei seinem G7 ThinQ nur wenige Monate vor dem Release.

Setzt Samsung das Galaxy Note 9 auf Diät?

Die Seitenansicht des Samsung Galaxy Note 8
Die Seitenansicht des Samsung Galaxy Note 8
Besonders dünn ist das aktuelle Samsung-Phablet mit seinen 8,6 Millimetern nicht. Jedoch sollte bei dieser Gattung Mobilgerät stets bedacht werden, dass auch der Eingabestift S-Pen Platz finden muss. Dennoch soll der Hersteller Gerüchten zufolge aktuell daran arbeiten, das Galaxy Note 9 etwas flacher zu konstruieren. Das verkündet Android Community auf Basis eines Berichts von The Bell. Durch Hardware-Anpassungen, etwa ein dünneres Displayglas, möchte man eine um 0,5 Millimeter schlankere Bauweise erreichen. Angeblich hatte Lee Jae-yong, stellvertretender Vorsitzender des Samsung-Aufsichtsrats, diese Idee. Kürzlich sei er nach China gereist und habe erkannt, dass die dortigen Hersteller ihre Smartphones dünner produzieren. Die Bildschirmdiagonale des Note 9 soll im Vergleich zum Note 8 zudem leicht von 6,32 Zoll auf 6,38 Zoll anwachsen.

Die 8-Millimeter-Generation

Vor einigen Jahren gab es einen Trend hin zu immer schlankeren Smartphone-Gehäusen. Dieser gipfelte in äußerst dünnen Telefonen wie dem Vivo X5 MAX (4,75 mm) und dem Lenovo Moto Z (5,2 mm). Darunter litt dann aber auch die Akkukapazität, was wohl einer der Gründe dafür ist, weshalb die Smartphones nun wieder etwas dicker konstruiert werden. Die meisten aktuellen Mobilgeräte kommen auf eine Dicke von etwa 8 Millimetern. Jetzt kommt es mehr auf die Front an, denn diese soll möglichst wenig Platz um den Bildschirm herum aufweisen. Auch das Samsung Galaxy Note 9 wird mit einem Infinity Display erscheinen. Vielleicht ist in diesem sogar ein Fingerabdrucksensor eingebaut.
Teilen (6)

Mehr zum Thema Gerücht