Dualkameras

Samsungs Top-Modelle künftig mit Dualkamera

In der Smartphone-Industrie ist seit dem vergangenen Jahr der Trend hin zur zweiten Kameralinse unverkennbar. Samsung hatte sich dem bisher noch verschlossen, aber spätestens Ende August wird sich das mit dem Galaxy Note 8 ändern.
AAA
Teilen (10)

LG war mit dem G5 auf dem Mobile World Congress 2016 einer der ersten Hersteller, der in einem Smartphone eine Dual­kamera verbaute. Seit dem haben immer mehr Modelle der Ober- und Mittel­klasse diese Technologie, die sich je nach Hersteller in ihrer Funktions­weise unterscheidet. Nun wird auch Samsung den Schritt zur Dual­kamera wagen und zwar mit dem kommenden Galaxy Note 8.

Davon geht Analyst Kim Rok-ho der Investment­firma Hana Financial Investment aus. Seinen Angaben zufolge wird das Galaxy Note 8 allerdings nur den Start­schuss darstellen: Auch das Galaxy S9, Galaxy S9 Plus und dem­zufolge auch das Galaxy Note 9 sollen mit einer Kamera mit zwei Linsen ausgestattet sein.

Unklar ist jedoch, welche Form der Dual­kamera Samsung dabei verbauen will.

Mit Zoom oder besserer Lichtausbeute

Denn zur Technik gibt es etliche Gerüchte, die sich dem technischen Aufbau der Dual­kamera im Galaxy Note 8 widmen. Die meisten Gerüchte sprechen davon, dass Samsung auf eine normale 12-Megapixel-Kamera mit Tele­objektiv setzt, kombiniert mit einer 13-Megapixel-Kamera und Weit­winkel­objektiv. Zusammen soll damit den letzten Gerüchten zufolge sogar ein dreifach optischer Zoom möglich werden. Letzteres geht aus einem Patent für Kamera­technik hervor, wo zudem von einer optischen Bild­stabilisierung für beide Linsen die Rede ist.

Dualkamera
Illustration zu Samsungs Dualkamera-Patent in Südkorea
Mittels verbesserter Ergebnisse auch bei schlechtem Licht, soll die Dual­kamera des Galaxy Note 8 bis zu einem gewissen Grad zur 3D-Raumerfassung und Ent­fernungs­messung dienen. Damit wäre das nächste Highend-Smartphone von Samsung mit Funktionen aus­gestattet, die bisher besten­falls in Geräten mit Project-Tango-Unterstützung vorhanden sind. Namentlich das Asus Zenfone AR und das Lenovo Phab 2 Pro.

Selbst Analyst Ming-Chi Kuo prophezeit, dass die Dual­kamera des Galaxy Note 8 um einiges besser sein soll, als aktuelle Dual-Lösungen der Konkurrenz.

Umsatzwachstum für Kameraabteilung

Nutznießer von dem Trend wird Samsung Electro-Mechanics sein, die für Kamera­technologie zuständige Abteilung des Samsung-Konzerns. Es wird schon jetzt laut The Investor mit einem starken Umsatz- und Gewinn­wachstum gerechnet, wo Samsung Electro-Mechanics für Millionen von Dual­kameras verant­wortlich ist. Immerhin gehören die Note- und S-Reihe zu Samsungs umsatz­stärksten Modellen mit Auflagen in oberer zwei­stelliger Millionen­höhe.

Den Prognosen zufolge könnte der Umsatz von Samsung Electro-Mechanis bis 2019 auf 7,8 Miliarden Euro anwachsen. Ein Wachstum von über 56 Prozent im Vor­jahres­vergleich, sollten die Prognosen eintreffen.

Wenn man von Dualkameras spricht, dann wird meistens das iPhone als das erste Modell in den Raum geworfen. In unserer Bilderstrecke sehen Sie, dass Apple nicht der erste Hersteller war.

Teilen (10)

Mehr zum Thema Kamera