Abgeschaltet

Samsung schaltet alle Galaxy Note 7 per Update endgültig ab

Samsung will mit einem Software-Update die letzten im Umlauf befindlichen Galaxy Note 7 abschalten. Schon seit Herbst wird das Smartphone zurückgerufen.

Samsung Galaxy Note 7 wird endgültig abgeschaltet Samsung Galaxy Note 7 wird endgültig abgeschaltet
Foto: teltarif.de
Fast alle Käufer eines Samsung Galaxy Note 7 haben ihr Smartphone in den vergangenen Monaten längst zurückgegeben oder umgetauscht. Einige Exemplare des Phablets befinden sich allerdings immer noch im Umlauf. Nutzbar sein sollen die Geräte aber schon bald nicht mehr. Dafür will Samsung mit einem letzten Software-Update sorgen, wie das niederländische Online-Magazin GSM Helpdesk berichtet.

Samsung Note 7

Den Angaben zufolge wird die Aktualisierung seit Ende Januar in Europa verteilt. Sie soll dafür sorgen, dass sich der Akku des Samsung Galaxy Note 7 nicht mehr aufladen lässt. Sprich: Nach Installation des automatisch verteilten Updates lässt sich das Telefon nur noch so lange verwenden, bis der Akku leer ist. Danach schaltet sich das Gerät für immer ab. Samsung Galaxy Note 7 wird endgültig abgeschaltet Samsung Galaxy Note 7 wird endgültig abgeschaltet
Foto: teltarif.de
Bereits seit Herbst vergangenen Jahres ruft Samsung sein Phablet-Flaggschiff zurück, mit dem der koreanische Hersteller eigentlich im Weihnachtsgeschäft punkten wollte, nachdem der Akku einiger Exemplare des Telefons in Flammen aufgegangen war. In der Vergangenheit hatte der Hersteller per Update bereits die Akkuleistung des Samsung Galaxy Note 7 begrenzt, um die Käufer zur Rückgabe ihrer Smartphones zu bewegen.

Termin für Update in Deutschland noch nicht bekannt

Wann das Update, das die Funktionalität des Samsung-Smartphones endgültig beendet, in Deutschland verteilt wird, ist bislang nicht bekannt. Wer noch ein Samsung Galaxy Note 7 besitzt, sollte sich aber vor allem auch der Gefahr bewusst sein, die von diesem Gerät aufgrund des Konstruktionsfehlers ausgehen kann. So weisen beispielsweise auch Fluglinien weiterhin darauf hin, dass der Handheld auf der Reise nicht genutzt werden darf.

Samsung Galaxy Note 7 aus Dubaier Metro verbannt Samsung Galaxy Note 7 aus Dubaier Metro verbannt
Foto: teltarif.de
Trotz der Probleme mit dem Vorjahresmodell will Samsung an seiner Galaxy-Note-Reihe festhalten. So wird für dieses Jahr das Samsung Galaxy Note 8 erwartet. Die Vorstellung des Telefons könnte im August erfolgen, so dass das Gerät ab September im Handel erhältlich ist. Nahezu zeitgleich könnte das iPhone 8 des Samsung-Konkurrenten Apple auf den Markt kommen, zu dem dieser Tage neue Details bekanntgeworden sind.

Vor einem neuen Note-Modell wird es von Samsung aber das Galaxy S8 geben, das allerdings nicht schon Ende Februar auf dem Mobile World Congress (MWC) vorgestellt wird. Stattdessen wird es rund einen Monat später voraussichtlich ein eigenes Event für das neue Android-Flaggschiff geben.

Mehr zum Thema Samsung