Android-Aktualisierung

Lollipop-Update für das Samsung Galaxy Note 4 und Note 3 in Deutschland

Das Lolliop-Update für das Samsung Galaxy Note 4 und das Note 3 startet nun auch offiziell in Deutschland. Die Software-Aktualisierung kommt OTA. Wir haben die Details zur genauen Version und zum Umfang der Updates.
Von Rita Deutschbein
AAA
Teilen (1)

Android-Update: Lollipop für das Samsung Galaxy Note 4 in DeutschlandLollipop für das Samsung Galaxy Note 4 in Deutschland Nachdem das Lollipop-Update für das Samsung Galaxy Note 4 vor zwei Tagen bereits in unserem Nachbarland Polen angekommen ist, können nun auch erste Nutzer in Deutschland die neue Android-Version auf ihr Note laden. Ebenfalls aktualisiert wird das bereits ältere Galaxy Note 3, bei dem das Update zunächst in Russland begonnen hat. Bei der neuen Version handelt es sich um Android 5.0.1 und somit der Software-Variante, die bereits einige Fehlerbehebungen mitbringt. Wie in Polen und Russland wird die Firmware-Aktualisierung nicht via Kies, sondern OTA, also Over the Air, ausgeliefert und landet somit automatisch auf den Smartphones. Alternativ lohnt ein Blick in die Update-Suche über das Menü.

Samsung Galaxy Note 4

Die Datei für den Download des Updates für das Note 4 ist offenbar 984,54 MB groß. Zumindest schreibt dies Mobiflip, die den Tipp zum Update von zwei Lesern erhalten haben. Aufgrund der Datenmenge sollte die Aktualisierung zwingend über WLAN heruntergeladen werden. Verfügbar ist die neue Firmware zunächst wohl für ungebrandete Galaxy Note 4, was eigentlich typisch ist, da die Netzbetreiber die Software-Aktualisierung in der Regel erst anpassen, bevor sie Nutzern freigegeben wird. Etwas anders lief es allerdings beim Galaxy S5, bei dem zunächst die Netzbetreiber-Versionen des Flaggschiffs versorgt worden sind, angefangen mit Vodafone. Den selben Weg folgt Samsung offenbar beim Galaxy Note 3: In Deutschland startet das Lollipop-Update bei diesem Modell ebenfalls für die Vodafone-Versionen.

Die verschiedenen Lollipop-Versionen

Android 5.0 Lollipop wurde Mitte Oktober des vergangenen Jahres vorgestellt und stand einzelnen Geräten bereits zum Jahreswechsel zur Verfügung. Android 5.0 machte zum Start jedoch Probleme und verzögerte so die angekündigte erste Update-Welle für die Nexus-Geräte. Ein Fehler lag beispielsweise in verkürzten Akkulaufzeiten bei angeschalteter WLAN-Verbindung. Aus diesem Grund hat Google recht schnell eine kleinere Aktualisierung auf Android 5.0.1 nachgeschoben, bei der die besagten Fehler behoben worden sind und die nun für das Galaxy Note 3 und das Galaxy Note 4 zur Verfügung steht.

Das Samsung Galaxy Note 4 wurde zusammen mit dem Note Edge auf der IFA vorgestellt. Beide Modelle wurden noch mit Android 4.4.4 Kitkat ausgeliefert, wodurch zumindest dem Note 4 nun ein recht großer Versionssprung bevorsteht. Wann das Galaxy Note Edge das Lollipop-Update erhalten wird, ist bislang unklar. Android 5 Lollipop bringt einige Veränderungen, darunter unter anderem eine neue TouchWiz-Benutzeroberfläche und Verbesserungen in der Performance. Wie sich das Galaxy Note 4 im Alltag schlägt, lesen Sie im Testbericht.

Während die aktuellen Samsung-Geräte langsam aber sicher mit Android 5.0.1 versorgt werden, steht für einige Geräte bereits die noch neuere Version Android 5.1 zur Verfügung. Auf den Modellen der günstigen Android-One-Reihe aus Indonesien wurde die neueste Android-Version kürzlich gesichtet.

Teilen (1)

Mehr zum Thema Android 5.0 Lollipop