Unpacked Event

Samsung macht es offiziell: So steht es um das Note 21

In zwei Wochen wird Samsung neue Fold­ables und eine Smart­watch mit OneUi Watch vorstellen. Wie steht es aber mit dem Galaxy Note 21?

Die ersten Gerüchte zum Samsung Galaxy Note 21 waren eindeutig: In diesem Jahr wird es keine Busi­ness-Edition der S-Serie geben. Anschlie­ßend tauchten aber doch Bilder zum Nach­folger des Galaxy Note 20 Ultra auf.

Nach der Vorstel­lung der Galaxy-S21-Serie wurde es aber immer stiller um die Note-Serie, deren Zyklus in der Regel auf den Sommer­monat August fällt. Das mag unter anderem auch daran gelegen haben, dass Samsung das eine Feature, das der Note-Serie ein Allein­stel­lungs­merkmal beschert hat, dem Galaxy S21 Ultra zur Verfü­gung stellte. Nun dient der Einga­bestift alias S Pen dem Galaxy S21 Ultra als optional erhält­liches Tool und hat nicht wie beim Galaxy Note 20 Ultra einen eigenen Schaft im Gehäuse. Die Möglich­keit, den S Pen auch außer­halb der Note-Serie nutzen zu können, macht die Note-Serie letzt­lich doch über­flüssig.

Wie das Samsung Galaxy Note 21 hätte aussehen können, sehen Sie im nach­fol­genden Bild (via Lets­godi­gital). So hätte das Samsung Galaxy Note 21 Ultra aussehen können So hätte das Samsung Galaxy Note 21 Ultra aussehen können
Bild: Snoreyn/Letsgodigital
Als Samsung den S Pen für das Galaxy S21 Ultra ankün­digte, macht der Konzern auch gleich deut­lich, dass der Einga­bestift künftig mit weiteren Modellen nutzbar sein soll.

In zwei Wochen wird Samsung auf einem Unpa­cked Event die neue Fold-Serie vorstellen. Die Vorstel­lung der Galaxy Watch 4 mit OneUI Watch ist eben­falls gesetzt. Von einem Galaxy Note 21 war im Zusam­men­hang mit dem Unpa­cked Event kaum die Rede. Jetzt äußert sich Dr. TM Roh, Presi­dent & Head of Mobile Commu­nica­tions Busi­ness, Samsung Elec­tro­nics, im globalen News­room von Samsung zur Note-Serie.

Wird das Samsung Galaxy Note 21 vorge­stellt?

Die Antwort lautet: Nein. Das gibt Roh unmiss­ver­ständ­lich zu Proto­koll und bestä­tigt damit offi­ziell ange­sichts der Öffnung der Stift­unter­stüt­zung für weitere Modelle diese Vermu­tung. Anzu­nehmen war auch, dass der S Pen für die neuen Fold­ables verfügbar gemacht wird.

Am 11. August wird neben dem Nach­folger des Galaxy Z Flip 5G auch die neue Gene­ration des Samsung Galaxy Z Fold 2 5G erwartet. Gerade das Galaxy Z Fold 3 5G bietet sich aufgrund der großen 3:4-Fläche für eine Nutzung mit dem S Pen an. Es wird davon ausge­gangen, dass die ausein­ander­gefal­tete Anzeige eine Diago­nale von 7,55 Zoll aufweist. Das Außen­dis­play soll auf eine Fläche von 6,23 Zoll kommen.

Roh gibt noch einen Hinweis auf das neue Galaxy Z Flip. Das Gerät soll aus halt­bareren und stär­keren Mate­ria­lien gefer­tigt sein. Im April gab es bereits Gerüchte darüber, dass die neuen Fold­ables mit Staub- und Wasser­schutz glänzen sollen.

Teil des Unpa­cked Events sollte auch das Samsung Galaxy S21 FE sein. Die Produk­tion wurde jedoch unter anderem aufgrund von Chip-Mangel einge­stellt, hieß es, weshalb sich der Release bis September oder Oktober hinziehe. Nun soll die Produk­tion des Samsung Galaxy S21 FE wieder aufge­nommen worden sein.

Mehr zum Thema Großereignisse und Events