Smartphone-Test

Nur noch Display: Samsung Galaxy Note 20 Ultra 5G im Test

Das Samsung Galaxy Note 20 Ultra 5G hat uns in der Redak­tion besucht und sich nicht ange­stellt, eine ausgie­bige Unter­su­chung an sich vornehmen zu lassen. Bei uns lesen Sie, ob das Phablet mit dem Einga­be­stift etwas taugt.

Der S Pen und seine wilde Gestik

Auch mit dem neuen S Pen darf wieder wild gesti­ku­liert, geschrieben und gewischt werden. Wie auch die geän­derte Posi­tion der Funk­ti­ons­tasten ist auch der Schaft des S-Pens auf die andere Seite gewan­dert. Das soll die Entnahme und das Einsetzen erleich­tern. Wir können nach dem Test bestä­tigen, dass die neue Postion ergo­no­mi­scher ist, wenn der S Pen mit dem Daumen der rechten Hand aus dem Gehäuse geholt bzw. einge­schoben wird. Der leichte Eingabestift (S Pen) Der leichte Eingabestift (S Pen)
Bild: teltarif.de
Laut Angaben des Herstel­lers ist im Vergleich zum Stift, den die Vorgänger-Serie behei­ma­tete, die Latenz um 40 Prozent verrin­gert worden. Auch das Display mit der 120-Hz-Bild­wie­der­hol­rate soll das Erlebnis der Stift­be­die­nung opti­mieren. Der Wow-Effekt bleibt jedoch aus. Auch der S Pen in Kombina­tion mit dem Note 10(+) sorgte für ein natür­li­ches Schreib­ge­fühl mit simul­taner Über­set­zung des Gekrit­zels auf dem Display, auch bei schnel­leren Bewe­gungen wie dem Ausmalen oder beim Zeichnen.

Stecken­pferd des S Pen ist die Gesten­steue­rung. Die kann akti­viert werden, in dem der in den Stift inte­grierte Button gedrückt gehalten und eine entspre­chende Bewe­gung in Rich­tung des Smart­phones ausge­führt wird. Der S Pen des Galaxy Note 20 Ultra 5G hat fünf weitere Gesten spen­diert bekommen. Beispiele für die Gesti­ku­la­tion ist die Nutzung der Zoom-Funk­tion der Kamera-App und die Laut­stär­ke­re­gu­lie­rung von Medien. Wir haben verschie­dene Gesten des S Pen auspro­biert. Einige klappten auf Anhieb, andere erfor­derten mehrere Wieder­ho­lungen, funk­tio­nierten aber grund­sätz­lich gut. Wichtig ist, dass man nicht vergisst, den physi­schen Button des S Pen beim Ausführen der Geste gedrückt zu halten. S Pen-Aktionen S Pen-Aktionen
Screenshot: teltarif.de
In der Samsung Notes-App können Hand­schreiber mit schiefem Winkel ihren Notizen begra­digen und per Klick in digi­talen Text konver­tieren. Weitere Anwen­dungs­bei­spiele für die Nutzung des S Pens ist das direkte Editieren von PDF-Doku­menten und das Swit­chen zwischen Folien von Power-Point-Präsen­ta­tionen.

Mit dem S Pen erhält das Smart­phone eine erwei­terte Funk­tion, die ein Smart­phone ohne einen auf diese Weise kompa­ti­blen Einga­be­stift nicht besitzt. Die Nutzung des S Pens ist als Kern­fea­ture der Note-Serie von Samsung zu verstehen.

Der S Pen des Galaxy Note 20 Ultra 5G verfügt wieder über einen eigenen Akku, der in dem Moment aufge­laden wird, wenn der Stift in den Schaft einge­schoben wird. Wird der Stift aus dem Gehäuse entfernt bezie­hungs­weise benutzt, wird die noch vorhan­dene Kapa­zität des Stifts ange­zeigt. Nutzer brau­chen sich in der Regel keine Sorgen machen, dass die Energie zur Neige geht, wenn der Stift nach der Nutzung wieder ins Gehäuse gesteckt. Wenige Minuten im Schaft reichen aus, dass der Stift für eine gewisse Zeit mit ausrei­chend Energie versorgt ist. S Pen-Aktionen am Beispiel der Kamera-App S Pen-Aktionen am Beispiel der Kamera-App
Screenshot: teltarif.de

Dex-Station

Mit Samsung Dex kann das Smart­phone mit ange­passter, eigener Benut­zer­ober­fläche auf einen externen Bild­schirm, zum Beispiel Smart-TV, gespie­gelt werden. Das Display des Smart­phones fungiert dann als Touchpad mit dem ein Curser entweder per Finger oder S Pen geführt werden kann. Beim Galaxy Note 10(+) erfor­derte die Verwen­dung der Dex-Station noch einen physi­schen Anschluss des Smart­phones. Bei der neuen Note-20-Genera­tion wird dies über­flüssig. Passende S-Pen-Apps ploppen automatisch auf, wenn der Stift aus dem Schaft gezogen wird. Außerdem: Akkustand des S Pen oben rechts Passende S-Pen-Apps ploppen automatisch auf, wenn der Stift aus dem Schaft gezogen wird. Außerdem: Akkustand des S Pen oben rechts
Screenshot: teltarif.de
Über ein entspre­chendes Shortcut kann das Smart­phone mit einem Monitor auch ohne Kabel verbunden werden. Eben­falls neu ist die Split-Anzeige. So können auf dem Smart­phone-Bild­schirm und auf dem externen Anzei­ge­gerät jeweils eine andere App von unter­schied­li­chem Typ geöffnet sein, beispiels­weise auf dem Fern­seher ein Video, während auf dem Smart­phone-Display mit dem S Pen Notizen gemacht werden können.

Auf der nächsten Seite haben wir die Kameras des Galaxy Note 20 Ultra 5G getestet. Außerdem lesen Sie das Fazit.

1 2 3 4
vorherige Seite:
nächste Seite:

Weitere Handytests bei teltarif.de