Gerüchte

Samsung Galaxy Note 20 im Video?

Es läuft immer ein biss­chen wie nach Dreh­buch. Kurz­zeitig waren auf der russi­schen Webseite von Samsung offi­zi­elle Bilder vom Samsung Galaxy Note 20 zu sehen. Jetzt kommt noch ein Video dazu.

Kurzzeitig waren Bilder des Samsung Galaxy Note 20 im Netz zu sehen. Hier in der Farbe Bronze/Kupfer. Kurzzeitig waren Bilder des Samsung Galaxy Note 20 im Netz zu sehen. Hier in der Farbe Bronze/Kupfer.
Foto: Samsung
Wir haben beschrieben, wie das mit neuen Geräten so ist. Um die Span­nung anzu­heizen, werden gezielt Indis­kre­tionen veröf­fent­licht oder Geräte in der Bar "vergessen". Ein weiteres beliebtes Spiel ist die "verse­hent­liche" Veröf­fent­li­chung von Infor­ma­tionen zum neuen Handy auf einer eigenen Home­page und natür­lich sind sofort Beob­achter zur Stelle, die das über Twitter, Insta­gram oder einen anderen Social-Media-Kanal sofort breit treten.

Das Samsung Galaxy Note 20 wird wahr­schein­lich

Kurzzeitig waren Bilder des Samsung Galaxy Note 20 im Netz zu sehen. Hier in der Farbe Bronze/Kupfer. Kurzzeitig waren Bilder des Samsung Galaxy Note 20 im Netz zu sehen. Hier in der Farbe Bronze/Kupfer.
Foto: Samsung
Es geht um das kommende Samsung Galaxy Note 20, das wohl am 5. August der Öffent­lich­keit vorge­stellt werden dürfte. Die notwen­digen Details und erste Bilder hatte Samsung diesmal selbst kurz­zeitig am 1. Juli veröf­fent­licht, auf seiner offi­zi­ellen russi­schen Samsung-Webseite. Und perfekt nach Dreh­buch landeten Bilder dieser Seite bei Twitter, z.B. bei @isha­na­garwal24.

Jetzt auch als Video

Samsung Galaxy Note 20

Nun kommt noch ein Video des (vermeint­li­chen) Galaxy Note 20 auf YouTube dazu.

In dem Video wird das vermut­liche "Note 20" mit dem bereits länger liefer­baren Note 10 mitein­ander vergli­chen. Der Schreib­stift des Galaxy Note 10 soll auch ins Galaxy Note 20 passen (und umge­kehrt). Gleich­wohl könnte der "neue" Pen bessere Sensoren bekommen haben.

Drei Kame­ra­linsen, Laser-Sensor, 108 Mega­pixel?

Wenn die vorlie­genden Infos sich bewahr­heiten, könnte das neue Galaxy-Flagg­schiff drei Kame­ra­linsen haben, dazu noch einen Laser-Fokus-Sensor. Das Haupt­ob­jektiv soll angeb­lich 108 Mega­pixel auflösen können, wie schon beim Galaxy S20 Ultra. Die rest­li­chen "Gläser" sollen für ein Tele­ob­jektiv (13 Mega­pixel) und ein Ultra­weit­winkel (12 Mega­pixel). Wer gerne Selfies knipst, könnte dafür das 40-Mega­pixel-Objektiv auf der Vorder­seite verwenden wollen.

Dass das Galaxy Note 20 ein nobleres Galaxy S20 werden wird, darf als sicher gelten. Stereo Laut­spre­cher sind einge­baut. Funk­tech­nisch werden wohl alle Stan­dards von 2G bis 5G und alle (welt­weit) dafür frei­ge­ge­benen Frequenzen unter­halb von 6 GHz ("Sub6", also inklu­sive 3,5-3,8 GHz) vorhanden sein. Als interner Antrieb wird ein Snap­dragon-865 (noch ohne Plus) bzw. der haus­ei­gene Samsung Exynos-992-Chip vermutet.

WQHD+ Bild­schirm

Speku­liert wird über einen 6,9 Zoll (17,53cm) großen Bild­schirm, der eine Auflö­sung von 3.040 mal 1.440 Pixeln (WQHD+) bei 120 Hertz bringen könnte. Das Innen­leben könnte in zwei Vari­anten lieferbar sein: 12 GB RAM mit 128 GB Chip-Spei­cher oder 16 GB RAM und 512 GB Spei­cher sollten keine Wünsche offen lassen, da ist mancher Heim-PC schlechter ausge­stattet. Eine SD-Karte ist da nicht mehr notwendig. Der fest einge­baute 4.500-mAh-Akku sollte eine Zeit halten und über ein 45-Watt-Netz­teil müsste er sich "sehr schnell" wieder aufladen lassen.

Sehr teurer Spaß

Bleibt noch der Preis: Der wird sicher­lich deut­lich vier­stellig sein. Speku­liert werden Werte um 1500 US-Dollar oder Euro - was sich durch die hier­zu­lande zu zahlende Mehr­wert­steuer in etwa ausglei­chen dürfte.

Wem das noch etwas "zu sport­lich" ist, sollte mal einen inten­siven Blick auf den Vorgänger das Note 10 werfen.

Mehr zum Thema Gerücht