Update

Android 11 jetzt auch fürs Samsung Galaxy Note 20 (Ultra)

Samsung hat nun auch für die Galaxy-Note-20-Reihe das Update auf Android 11 veröf­fent­licht. Auch ein neuer Sicher­heits­patch ist mit dabei.

Samsung Galaxy Note 20 Ultra Samsung Galaxy Note 20 Ultra
Foto: teltarif.de
Anfang Dezember hat Samsung damit begonnen, die neue Android-Version 11 zusammen mit der eigenen Benut­zer­ober­fläche One UI 3.0 auszu­lie­fern. Zuvor gab es bereits eine Beta-Phase für inter­essierte Kunden. Als erstes profi­tierten die Besitzer des Samsung Galaxy S20, Galaxy S20+ und Galaxy S20 Ultra von der Veröf­fent­lichung des neuen Betriebs­sys­tems.

Jetzt bekommen auch Besitzer des Samsung Galaxy Note 20 und Galaxy Note 20 Ultra die neue Betriebs­system-Version zusammen mit der aktu­ellen Vari­ante der herstelle­rei­genen Benut­zer­ober­fläche. Das berichtet Caschys Blog unter Beru­fung auf mehrere Besitzer der Smart­phones, die die Verfüg­bar­keit der neuen Soft­ware gemeldet hatten.

Eigent­lich sollte die Galaxy-Note-20-Serie erst im Januar mit dem Update versorgt werden. Jetzt hat Samsung die neue Firm­ware zusammen mit dem Dezember-Sicher­heits­patch von Google veröf­fent­licht. Den Angaben zufolge hat die Instal­lati­ons­datei einen Umfang von rund 2,4 GB. Es empfiehlt sich daher, den Down­load durch­zuführen, wenn das Smart­phone mit einem WLAN-Netz verbunden ist.

Android 11 auch für Galaxy S20 FE

Samsung Galaxy Note 20 Ultra Samsung Galaxy Note 20 Ultra
Foto: teltarif.de
Auch Besitzer des erst im Herbst veröf­fent­lichten Samsung Galaxy S20 FE berichten, Android 11 und One UI 3.0 ange­boten zu bekommen. Dem ursprüng­lichen Update-Fahr­plan von Samsung für den deut­schen Markt zufolge war die Bereit­stel­lung des neuen Betriebs­sys­tems für dieses Smart­phone-Modell eigent­lich erst im Februar geplant.

Denkbar wäre, dass Samsung nun auch die Android-11-Updates für andere Smart­phones vorzieht. Im Januar sollten beispiels­weise die Galaxy-S10- und Galaxy-Note10-Reihe die neue Soft­ware bekommen. Auch die beiden in diesem Jahr veröf­fent­lichten Handys mit falt­barem Display sind dem offi­ziellen Zeit­plan zufolge im Januar an der Reihe. Das erste Modell des Samsung Galaxy Fold soll im Februar folgen.

Datenblätter

Wie bei Android-Smart­phones üblich werden die Updates nicht für alle Nutzer gleich­zeitig, sondern in Wellen ausge­lie­fert. Es kann also durchaus sein, dass der eine oder andere Besitzer eines Samsung Galaxy Note 20 (Ultra) oder Galaxy S20 FE die Verfüg­bar­keit von Android 11 derzeit noch nicht ange­zeigt bekommt.

In einer weiteren Meldung lesen Sie, welchen Eindruck das Samsung Galaxy Note 20 Ultra im Test hinter­lassen hat.

Mehr zum Thema Roaming