Daten-Leck

Samsung Galaxy Note 10(+): Datenblätter veröffentlicht

Veröf­fent­lichte Daten­blätter sollen die Zutaten des fertigen Busi­ness-Smart­phones Samsung Galaxy Note 10(+) zeigen. Wir sagen Ihnen, was drin steckt.
AAA
Teilen (4)

Das Schöne an gele­akten Infor­mationen zu neuen Smart­phones ist, dass sie nicht in Stein gemei­ßelt sind - man darf also hoffen, dass sie sich bewahr­heiten, dagegen setzen und nochmal wild in eine andere Rich­tung speku­lieren. Gestern hatten wir zusam­menge­tragen, welche Details bereits zum Samsung Galaxy Note 10 bekannt sind. Da über­nächste Woche (7. August) Samsungs offi­zielles Unpa­cked Event mit dem Note 10 startet, ist es nicht verwun­derlich, dass sich bis dahin die Speku­lationen über­schlagen und noch über­schlagen werden.

Rund zwei Wochen vor dem Event gibt es nun ein Daten­blatt mit den Spezi­fika­tionen des Galaxy Note 10, besser gesagt zwei, denn es werden auch die Daten des Plus-Modells ange­geben, berichtet das Online-Portal phone­arena.

Daten­blätter: Samsung Galaxy Note 10 und Note 10+

So könnte das Samsung Galaxy Note 10 mit S-Pen aussehenSo könnte das Samsung Galaxy Note 10 mit S-Pen aussehen Das regu­läre Samsung Galaxy Note 10 verfügt dem Daten­blatt zufolge über ein 6,3 Zoll-Display, das Plus-Modell soll eine Diago­nale von 6,8 Zoll aufweisen. Der verbaute Chip­satz ist nicht über­raschend: Je nach Markt wird Samsung entweder den eigenen Exynos 9825 oder Qual­comms Snap­dragon 855 verbauen.

Unter­stützt wird die CPU laut den neuesten Leaks von 8 GB Arbeits­spei­cher, dem Plus-Modell stehen sogar 12 GB zur Verfü­gung. Intern soll das Note 10 ab 256 GB Spei­cher­kapa­zität erhalten, beim Note 10+ ist das die höchste verfüg­bare Konfi­gura­tion.

Das Triple-Kame­rasystem aus 12 Mega­pixel-Haupt­kamera, 12 Mega­pixel-Tele­kamera und 16 Mega­pixel-Weit­winkel steht beiden Smart­phone-Modellen zur Verfü­gung, aber nur das Note 10+ verfügt zusätz­lich über eine Time-of-Flight-Kamera für mehr Tiefen­infor­mationen.

Während das Note 10 mit einem 3500 mAh-Akku auskommen muss, hat die Plus-Vari­ante 4300 mAh. Der Akku des Note 10+ soll sich mit 45 W schnell aufladen lassen, der Akku des Note 10 kann nur mit 25 W strom­befüllt werden.

Entspre­chend der Größe und Kapa­zität wiegt das Galaxy Note 10+ mit 198 Gramm 30 Gramm mehr als die regu­läre Vari­ante, ist damit aber genauso schwer wie die Keramik-Ausgabe des Samsung Galaxy S10+.

Farb­lich sollen sich die Notes gar nicht mal so sehr unter­scheiden. In Schwarz und Weiß gibt es beide, nur in einer dritten Vari­ante sollen sie sich unter­scheiden - Rot beim Note 10 und "Crystal Gradient" beim Note 10+.

Die neuen Features des S-Pen

Inter­essant ist der über­arbei­tete Einga­bestift, der laut des Leaks bei beiden Modellen iden­tisch ist. In der Spalte für S-Pen offen­baren sich einige inter­essante Features. So soll das Gadget über die Möglich­keit der Gesten­steue­rung verfügen. Stel­lenweise ist aber nicht spezi­fiziert, was sich genau hinter den neuen Features verbirgt. Möglich ist, dass sich mit dem S-Pen nicht nur Musik steuern lässt, sondern auch eine Live-Fokus-Steue­rung für die Front­kamera bereit­steht. Ebenso wie die Option den angeb­lich in die Selfie­kamera inte­grierten Nacht­modus und Video­aufnahme-Funk­tionen über den Einga­bestift zu steuern.

Auch das im Oktober erwar­tete Google Pixel 4 (XL) wird fleißig geleakt. Jetzt sind Bilder von der Vorder­seite aufge­taucht. Mehr zu dem Thema lesen Sie in einer weiteren Meldung.

Teilen (4)

Mehr zum Thema Gerücht