Teuflisch gutes Display

Gerücht: Galaxy Note 10 hat 6,66-Zoll-Display mit 4K und HDR

Samsung könnte die Messlatte für die Dar­stellungs­qualität von Smartphone-Anzeigen nächstes Jahr höher legen. Der Bildschirm des Galaxy Note 10 soll bei Größe und Schärfe überzeugen.
AAA
Teilen (3)

Auf den nächsten Stift-Akrobat aus dem Hause Samsung werden Phablet-Fans zwar noch mindes­tens zehn Monate warten müssen, die Gerüch­teküche brodelt aber bereits fleißig. Einem Bericht aus Südkorea zufolge wird das Galaxy Note 10 die bisher größte Display­fläche der Produkt­reihe bieten. Exakt 6,66 Zoll soll die Anzeige des Smart­phones messen, was immerhin eine Stei­gerung um 0,26 Zoll im Vergleich zum aktu­ellen Modell bedeuten würde. Die Abmes­sungen des Tele­fons bleiben angeb­lich aber nahezu iden­tisch, was einem noch schma­leren Rand um den Bild­schirm zu verdanken ist. 4K und HDR werden als Features gehan­delt.

Künst­leri­sches Phablet mit großem Bild­schirm

Wird das Galaxy Note 9 von einem 4K-Nachfolger beerbt?Wird das Galaxy Note 9 von einem 4K-Nachfolger beerbt? Die Webseite IGeeKphone bekam von südko­reani­schen Bran­chen­insi­dern Infor­mationen bezüg­lich des Galaxy Note 10 zuge­spielt. So soll das Highend-Mobil­gerät auf den Code­namen DaVinci hören und mit einem 6,66 Zoll messenden Display daher­kommen. Doch nicht nur die Größe des Panels könnte beein­druckend werden, denn der Bild­schirm stellt laut dem Bericht das wich­tigste Verkaufs­argu­ment des Smart­phones dar. In puncto Auflö­sung ist 4K denkbar. Samsung würde damit zu Sony aufschließen, das Xperia XZ2 Premium wartet mit 3840 mal 2160 Pixel bei 5,46 Zoll auf, was in einer Schärfe von 807 ppi resul­tiert. Zum Vergleich: das Galaxy Note 9 bietet 516 ppi. Eine HDR-Unter­stüt­zung hat der Nach­folger vermut­lich eben­falls, die Funk­tion ist schließ­lich bereits im aktu­ellem Modell vorhanden. In den Verei­nigten Staaten wird das Note 10 mit Sicher­heit den Snap­dragon 8150 an Bord haben, während im Rest der Welt der Exynos 9820 als wahr­schein­lich gilt.

Preis und Verfüg­barkeit des Galaxy Note 10

IGeeKphone äußerte sich auch zu den Anschaf­fungs­kosten des nächst­jährigen Samsung-Ober­klasse-Phablets. Die Inter­netprä­senz beteuert, dass das Telefon ab 7499 Yuan zu haben sein wird, was umge­rechnet bei derzei­tigem Wech­selkurs etwa 945 Euro entspricht. Der Start­preis des Galaxy Note 9 betrug hier­zulande 999 Euro. Für einen exakten Termin einer Vorstel­lung des Galaxy Note 10 ist es zwar noch zu früh, der Zeit­raum lässt sich aber etwas eingrenzen. Samsung enthüllt die neueste Ausgabe seiner Stift-Smart­phones stets im Spät­sommer zwischen August und September.

Teilen (3)

Mehr zum Thema Gerücht