Smartphones

Samsung Wave S5330: Bada-Handy mit Tastatur

Samsung präsentiert außerdem Galaxy I5800 und Omnia Pro B7350
Von Björn Brodersen

Update (28. Juli 2010): Samsung hat Ende Juli das Samsung Wave S5330 in Samsung Wave 533 umbenannt.
Der Handy-Hersteller Samsung zeigt auf der IFA-Preview in Hamburg drei neue Smartphones: Zu den Neuheiten gehören mit dem Samsung Wave S5330 ein zweites unter dem Samsung-eigenen Bada-Betriebssystem laufendes Gerät mit mechanischer Tastatur und Social-Networking-Qualitäten, mit dem Samsung Galaxy I5800 ein neues Android-2.1-Handy mit einem 8,1 Zentimeter großen Touchscreen sowie das Business-Handy Samsung Omnia Pro B7350 im Blackberry-Design mit Windows Mobile 6.5.3. Die offizielle Vorstellung der Smartphones erfolgt erst morgen, wir haben bereits erste Features der Geräte erfahren.

Samsung Wave S5330

Samsung Wave S5330 Samsung Wave S5330
Foto: Samsung
Das Samsung Wave S5330 bietet für Messaging- und Social-Networking-Fans eine vierzeilige QWERTZ-Tastatur, Exchange-Activesync-Unterstützung, einen GPS-Empfänger, eine WLAN-n-Schnittstelle sowie die Anwendung "Social Hub", die Mitteilungen und Nachrichten aus Netzwerken wie Facebook, MySpace oder Twitter in einer Ansicht bündelt. Das 15 Millimeter flache Wave-Smartphone läuft unter dem Bada-Betriebssystem mit aufgesetzter TouchWiz-3.0-Benutzeroberfläche von Samsung und wird über den TFT-Touchscreen mit 8,1 Zentimeter Bildschirmdiagonale bei 240 mal 400 Pixel Auflösung. Für Datenübertragungen über das Mobilfunknetz unterstützt das Quadband-GSM-Handy neben GPRS auch EDGE.

Datenblätter

Zur weiteren Ausstattung des Samsung Wave S5330 gehören eine 3-Megapixel-Kamera mit Videoaufnahme, ein Medienplayer mit 3,5-Millimeter-Klinkenanschluss für handelsübliche Kopfhörer, ein UKW-Radio und Bluetooth 2.1 mit Stereo-Audi-Streaming (A2DP). Die interne Speicherkapazität des Samsung Wave S5330 beträgt 80 MB, mehr Speicherplatz von bis zu 16 GB kann über eine eingelegte microSD-Speicherkarte geschaffen werden. Für die Stromversorgung ist ein 1 200 mAh starker Li-Ion-Akku zuständig. Samsung plant, das Samsung Wave S5330 ab August für eine unverbindliche Preismepfehlung von 200 bis 300 Euro in den Handel zu bringen.

Samsung Galaxy 3 I5800

Samsung Galaxy I5800 Samsung Galaxy I5800
Foto: Samsung
Ebenfalls für die Nutzung von Social-Media- und Multimedia-Diensten ausgelegt ist das Samsung Galaxy I5800, das noch in diesem Monat für in den Handel kommen soll. Samsungs Preismefehlung für dieses Gerät lautet 299 Euro ohne Vertrag. Das Smartphone wird über den 8,1 Zentimeter großen TFT-Touchscreen mit 240 mal 400 Pixel Auflösung, 16 Millionen Farben und Multitouch-Fähigkeit bedient und läuft unter der Android-Version 2.1 mit TouchWiz-3.0-Benutzeroberfläche. Für mobile Datenübertragungen unterstützt das Samsung Galaxy I5800 neben GPRS auch EDGE, UMTS und HSDPA mit bis zu 3,6 MBit/s im Downstream sowie WLAN n mit DLNA. Zum Telefonieren kann es in GSM-Netzen um 850, 900, 1 800 und 1 900 MHz genutzt werden, unterstützt wird auch Sprachwahl. Die Sprechzeit soll laut Samsung bis zu 15 Stunden im GSM-Modus oder bis zu sieben Stunden im UMTS-Modus betragen.

Zur Software-Ausstattung gehören die Android-typischen Anwendungen Google Mail, Google Maps, Google Suche (auch mit Spracheingabe), Google Talk und YouTube sowie der Augmented-Reality-Browser Layar, das Mobile-Office-Paket ThinkFree Mobile, die Swype-Texteingabe-Methode sowie diverse Social-Networking- und Instant-Messaging-Dienste mit "Social-Hub"-Funktion. Weitere Apps können aus dem Android Market oder von der Samsung-eigenen, systemübergreifenden Download-Plattform Samsung Apps auf das 12,9 Millimeter flache und 109 Gramm schwere Barren-Handy heruntergeladen werden.

Auf der zweiten Seite dieser Meldung stellen wir Ihnen das Business-Handy Samsung Omnia Pro B7350 näher vor.

1 2