Wearable Device

Galaxy Glass: Erste Datenbrille von Samsung soll auf der IFA gezeigt werden

Statt einer neuen Smartwatch wird Samsung wohl auf der diesjährigen IFA eine eigene Datenbrille namens Galaxy Glass vorstellen. Bereits im September könnte diese auf den Markt kommen - nur kurze Zeit nach dem erwarteten Markt­eintritt der Googles Glass.
Von Rita Deutschbein
AAA
Teilen

Die vergangene IFA nutze Samsung für die Vorstellung seiner ersten Smartwatch, der Galaxy Gear. Auf der diesjährigen Messe könnte uns die erste Daten­brille der Südkoreaner erwarten, wenn die den Berichte der Korea Times stimmen. Die Brille trägt demnach den Arbeits­titel Galaxy Glass und lässt sich mit Smartphones koppeln. Nutzer sollen sich so Nachrichten direkt auf dem Brillen­glas anzeigen lassen können. Außerdem wird es nach den derzeitigen Plänen möglich sein, über die Galaxy Glass dank der integrierten Kopfhörer Musik zu hören und Anrufe anzunehmen. Ein entsprechendes Patent wurde bereits eingereicht.

Samsung Galaxy Gear

Die Galaxy Glass könnte laut derzeitigem Stand schon im September in den Handel kommen. Wird der Termin eingehalten, wäre die Daten­brille von Samsung nur kurze Zeit nach dem Start von Googles Brille Google Glass verfügbar. Diese soll nach langen Test­phasen aller Wahrschein­lich­keit nach Mitte des Jahres in den Verkauf gehen.

Wearable Devices - Design besonders wichtig

Galaxy Glass: Erste Datenbrille von Samsung soll auf der IFA gezeigt werdenGalaxy Glass: Erste Datenbrille von Samsung Mit der Daten­brille will Samsung seine Marktstellung in der Kategorie der tragbaren Zusatz­geräte festigen. Bei dieser Art der Devices liege das Augenmerk mehr als bei anderen auf dem Design. Samsungs Datenbrille soll daher ein einfaches und ansprechendes Äußeres mitbringen.

Bereits vor einigen Wochen wurden Pläne von Samsung laut, nach denen der Konzern an neuen Wearable Devices - also tragbaren Geräten - arbeitet. Neben den aktuellen Berichten zu Galaxy Glass gibt es auch bereits erste Hinweise auf die zweite Generation der Smartwatch Galaxy Gear. "Wenn wir unser S5 heraus­bringen wird es auch einen Gear-Nach­folger mit weiter­entwickelten Funktionen geben, bei dem auch das sperrige Design verbessert wurde", so die Aussage von Samsung-Chef Lee Young Hee.

Über den Release-Termin des Galaxy S5 wird derzeit heiß spekuliert. Während einige die Vorstellung bereits auf dem MWC erwarten, halten andere ein separates Event im März oder April eher für wahr­scheinlich. Das letzte Galaxy-Flaggschiff auf dem Mobile World Congress hatte Samsung vor drei Jahren mit dem Galaxy S2 gezeigt.

Das Galaxy S5 soll es in verschiedenen Ausführungen geben. Erste Daten sowie mögliche Preise der unter­schiedlichen Versionen haben wir in einer separaten Meldung für Sie zusammen­gefasst.

Google Glass auch für Brillenträger

Unter­dessen gab Google über sein Netzwerk Google+ bekannt, dass Google Glass auch von Nutzern verwendet werden kann, die auf Sehhilfen angewiesen sind. Der Konzern stellte insgesamt vier neue Gestelle der Daten­brille vor - zwei davon mit dickem Rahmen, die anderen zwei eher in zurückhaltendem Design. Alle vier Gestelle sollen mit herkömmlichen Stärken-Gläsern kompatibel sein. Auch drei Outdoor-Modelle der Datenbrille mit getönten Gläsern wird es geben.

Preislich machen sich die Gestell-Alternativen ebenfalls bemerkbar. Umge­rechnet gut 160 Euro mehr werden Nutzer für die Datenbrille in Sehstärken-Fassung auf den Tisch legen müssen.

Teilen

Mehr zum Thema Samsung