Wearable Gadget

Samsung Galaxy Gear im Test: Smartwatch mit Note 3 ausprobiert

Auch nach dem Test der Uhr bleibt die Frage: Sinn oder Unsinn?
Von Rita Deutschbein
AAA
Teilen

Samsung Galaxy Gear
Ob Datenbrille oder Smartwatch - viele Hersteller spielen aktuell mit verschiedenen Geräte-Typen, die uns im Alltag noch mehr Möglichkeiten eröffnen sollen. Die intelligenten Uhren zum Beispiel sollen als Zusatz-Gerät zum Handy das Abrufen von Nachrichten und E-Mails oder das Annehmen von Telefonaten vereinfachen, da das Smartphone dabei in der Tasche bleiben kann. Nach Vorreitern wie Sony hat auch Samsung seine erste Smartwatch auf der IFA 2013 vorgestellt. Das Gerät trägt den Namen Galaxy Gear und wird aktuell zu Preisen ab 250 Euro angeboten.

Ursprünglich nur mit dem Galaxy Note 3 nutzbar, lässt sich die Galaxy Gear mittlerweile auch mit dem aktuellen Flaggschiff Galaxy S4 koppeln. Die Kompatibilität zu weiteren Modellen will Samsung in den kommenden Wochen via Update ermöglichen. Wir haben die Galaxy Gear mit dem Note 3 als Geräte-Partner ausprobiert. Ob die Smartwatch wirklich so intelligent ist und welchen Eindruck sie im Test hinterlassen hat, verraten wir mit dem Klick auf die folgenden Bilder.

Samsung Galaxy Gear im Test: Smartwatch bringt das Handy ans Handgelenk
1/11 – Bild: teltarif.de / Rita Deutschbein
  • Samsung Galaxy Gear im Test: Smartwatch bringt das Handy ans Handgelenk
  • Samsung Galaxy Gear im Test: Smartwatch bringt das Handy ans Handgelenk
  • Samsung Galaxy Gear im Test: Smartwatch bringt das Handy ans Handgelenk
  • Samsung Galaxy Gear im Test: Smartwatch bringt das Handy ans Handgelenk
  • Samsung Galaxy Gear im Test: Smartwatch bringt das Handy ans Handgelenk
Teilen

Mehr zum Thema Smartwatch (Handy-Uhr)