Smartphones mit Knick

Faltbare Handys: Galaxy F im Werbevideo & Huawei-Konzept

Im Februar könnte die Schlacht der faltbaren Smartphones beginnen, sowohl von Samsung als auch von Huawei wird ein solches Modell erwartet. Neue Eindrücke von Galaxy F und Mate F machen die Runde.
AAA
Teilen (3)

Samsung und Huawei werden das klassische Smartphone im wahrsten Wortsinn dieses Jahr knicken. Nun gibt es weitere Impressionen des flexiblen Galaxy F und eines möglichen biegsamen Huawei-Modells. Ein durchgesickertes Werbevideo von Samsung zeigt Smartphone-Designs, Visionen und auch das faltbare Mobilgerät, das zusammen mit dem Galaxy-S10-Dreierpack am 20.  Februar präsentiert werden könnte. Doch auch Huawei blickt flexibel in die Zukunft und arbeitet an einem Konkurrenzprodukt zum Galaxy F. Ein kürzlich veröffentlichtes Design-Konzept demonstriert ein solches Smartphone.

Galaxy F auf Bewegtbildern gesichtet

So könnte ein biegsames Huawei-Smartphone aussehen
So könnte ein biegsames Huawei-Smartphone aussehen
Kurz vor der offiziellen Vorstellung neuer Mobilgeräte unterlaufen den Herstellern mittlerweile verdächtig viele Pannen. Kürzlich veröffentlichte Samsung anscheinend „versehentlich“ ein Werbevideo, das verschiedene Smartphone-Konzepte der Gegenwart und Zukunft aufzeigt. Spannend wird es zwischen der 24. und 26. Sekunde des einminütigen Clips, wenn eine Frau mit einem faltbaren Telefon interagiert.
Leider in schlechter Qualität: Galaxy F (Galaxy Fold)
Leider in schlechter Qualität: Galaxy F (Galaxy Fold)
Es gibt also circa drei Sekunden Videomaterial des Galaxy F (auch als Galaxy Fold bekannt). Neuerungen sind in der kurzen Zeitspanne zwar nicht erkennbar, aber der Hersteller bringt das Handy mehr oder weniger ungewollt wieder in das Bewusstsein der Menschen. Besonders hochauflösend ist das Video leider nicht, grobe Züge des Homescreens samt Wetter- und Such-Widget nebst diversen Icons lassen sich aber erkennen.

Samsungs Werbe-Video

Design-Studie zum faltbaren Huawei-Smartphone

Auch Huawei könnte ein flexibles Telefon auf dem MWC 2019 präsentieren. Von diesem Produkt gibt es jedoch noch kein offizielles Material. Stattdessen hat sich die niederländische Webseite LetsGoDigital an einem Entwurf versucht. Auf den Grafiken lässt sich neben dem randlosen, faltbaren Bildschirm auch eine im Display integrierte Kamera erkennen.

Die möglichen Modi des flexiblen Huawei-Telefons
Die möglichen Modi des flexiblen Huawei-Telefons
Mehr als eine Knipse ist bei dieser Bauweise nicht zwingend erforderlich, da beinahe die gesamte Front aus Bildschirm besteht und mit der Optik sowohl Selfies als auch Schnappschüsse festgehalten werden können. Als Anwendungsszenarien sind ein Tablet-Modus, ein Smartphone-Modus und ein Zelt-Modus visualisiert. Huawei sicherte sich mit Mate Flex, Mate Flexi, Mate  Fold und Mate F bereits diverse Markennamen, die sich als finale Bezeichnung für das gelenkige Mobilgerät eignen.

Für die neuen Galaxy-S10-Modelle von Samsung sind übrigens die Preise, Farben und Veröffentlichungs-Termine bekannt geworden. Details dazu lesen Sie in einer weiteren News.

Teilen (3)

Mehr zum Thema Gerücht