Ausprobiert

Hands-on: Galaxy Buds Live mit ANC und Galaxy Watch 3

Samsung hat mit den Galaxy Buds Live heute ein neues Headset mit Active Noice Cancel­ling und die Galaxy Watch 3 vorge­stellt. Wir haben uns die Gadgets ange­schaut.

Neben der Galaxy-Note-20-Reihe und den neuen Tablets Galaxy Tab S7 und Galaxy Tab S7+ hat Samsung heute auch ein neues kabel­loses Headset und eine neue Smart­watch vorge­stellt. Die Galaxy Buds Live haben im Gegen­satz zu den Vorgän­gern, die auch erst in diesem Jahr vorge­stellt wurden, ein gänz­lich neues Design und neue Funk­tionen erhalten. Auch die mit Galaxy Watch 3 benannte Smart­watch unter­scheidet sich optisch vom voran­ge­gangen Modell.

Wir konnten uns die Galaxy Buds Live und die Samsung Galaxy Watch 3 bereits in einem Ear-on und einen Wrist-on anschauen.

Samsung Galaxy Buds Live im Ear-on

Die neu designten Galaxy Buds Live Die neu designten Galaxy Buds Live
Bild: teltarif.de
Die Samsung Galaxy Buds Live können mit einem komplett anderen Design als die Galaxy Buds und die Galaxy Buds+ aufwarten. Die neuen Blue­tooth-5.0-Stecker sehen ein biss­chen aus wie Bohnen. Wir konnten sie uns bereits test­weise in die Ohren stecken und einen posi­tiven ersten Eindruck gewinnen. Interessiert uns sehr wohl die Bohne: Galaxy Buds Live in neuer Form Interessiert uns sehr wohl die Bohne: Galaxy Buds Live in neuer Form
Bild: teltarif.de
Zunächst war es etwas schwierig, sie in die Ohren zu bekommen, weil sie aufgrund der neuen Form anders einge­setzt werden müssen. Das Proze­dere kann man sich in etwa so vorstellen: Man nehme einen Buds-Live-Stecker in die Hand und plat­ziere ihn in das jewei­lige Ohr. Die Buds Live müssen ein wenig gedreht werden, damit sie waage­recht genau in die Muschel passen. Ein paar Versuche haben aber schon ausge­reicht, damit wir es korrekt hinbe­kommen haben. Galaxy Buds Live neben einem Galaxy Note 20 Ultra 5G Galaxy Buds Live neben einem Galaxy Note 20 Ultra 5G
Bild: teltarif.de
Das Beson­dere an dem Design der Galaxy Buds Live ist der Verzicht auf Ohrein­sätze. Der Nutzer muss also nicht mehr zwischen verschie­denen Größen wählen und auspro­bieren, was am besten passt. Positiv ist auch, dass sie nicht mehr so weit heraus­stehen wie beispiels­weise die Galaxy Buds. Die Galaxy Buds Live verfügen über drei Mikro­fone und haben das Feature Active Noice Cancel­ling (ANC) inte­griert und können somit aktiv Geräu­sche unter­drü­cken. Im kurzen Test funk­tio­nierte das auch sehr gut. Samsung Galaxy Buds Live im Sound- und Tragetest Samsung Galaxy Buds Live im Sound- und Tragetest
Bild: teltarif.de
Auch das Aufbe­wah­rungs- und Lade­case wurde re-designt. Dieses hat jetzt eine eher quadra­ti­sche Form statt einer läng­li­chen, wie es bei den Galaxy Buds(+) der Fall ist. Case und Buds Live machen einen hoch­wer­tigen und stabilen, und vor allem einen kompakten Eindruck. Die Abmes­sungen der Buds betragen 16,5 mm mal 27,3 mm mal 14,9 mm bei einem Gewicht von jeweils 5,6 Gramm. Das Case misst 50 mm mal 50,2 mm mal 27,8 mm bei einem Gewicht von 42,2 Gramm.

Nach­fol­gend können Sie sich Eindrücke unter anderem von den Galaxy Buds Live und der Galaxy Watch 3 im Video anschauen:

Das Case lässt sich per USB-C-Anschluss aufladen und unter­stützt auch Wire­less Char­ging (Qi-zerti­fi­ziert). Die Buds selbst fassen eine Kapa­zität von 60 mAh, beim Case sind es 472 mAh.

Samsung Galaxy Watch 3

Samsung Galaxy Watch 3: Beide Größen nebeneinander Samsung Galaxy Watch 3: Beide Größen nebeneinander
Bild: teltarif.de
Laut Aussagen des Herstel­lers ist das Design der Samsung Galaxy Watch 3 leichter, schlanker, größer geworden. Wir haben Edel­stahl-Ausfüh­rungen der beiden verfüg­baren Größen 41 mm (Abmes­sungen: 41 mm mal 42,5 mm mal 11,3 mm, Gewicht: 48,2 Gramm) und 45 mm (Abmes­sungen: 45 mm mal 46,2 mm mal 11,1 mm, Gewicht: 53,8 Gramm) am Hand­ge­lenk gehabt. Die Samsung Galaxy Watch(es) 3 neben verschiedenen Armband-Ausführungen Die Samsung Galaxy Watch(es) 3 neben verschiedenen Armband-Ausführungen
Bild: teltarif.de
Dies­be­züg­lich können wir bestä­tigen, dass es sich um komfor­tabel zu tragende Smart­wat­ches mit 1,2- bezie­hungs­weise 1,4-Zoll-Display handelt, auch im Hinblick auf die im Rahmen des Hands-ons gezeigten Leder­arm­bänder. Uhren­träger haben daneben die Wahl zwischen verschie­den­far­bigen Sport­arm­bän­dern, die optional erhält­lich sind. Die Galaxy Watch 3 misst den Pulsschlag Die Galaxy Watch 3 misst den Pulsschlag
Bild: teltarif.de
Im Gegen­satz zur Vorgänger-Version verfügt die auf dem Betriebs­system Tizen basie­rende Galaxy Watch 3 mit Exynos-9110-CPU über zwei aus dem Gehäuse ausge­stülpte Funk­ti­ons­tasten. Bei der Galaxy Watch, die übri­gens als Vorgänger zu bezeichnen ist, weil eine "Galaxy Watch 2" über­sprungen wurde, sind die Funk­ti­ons­tasten flacher im Gehäuse inte­griert.

Heiß erwar­tete Features, die im ersten Quartal 2021 per Update auf die Galaxy Watch 3 gelangen sollen, sind eine EKG-Funk­tion und eine Blut­druck-Messung. Beide Watch-3-Größen neben einem Galaxy Note 20 Beide Watch-3-Größen neben einem Galaxy Note 20
Bild: teltarif.de
Die Smart­watch fungiert auch als Sport­be­gleiter und ihr wird Wider­stands­fä­hig­keit, sprich Schutz vor Wasser und anderen äußeren Einflüssen, beschei­nigt.

Preise und Verfüg­bar­keit

Die Samsung Galaxy Buds Live sind in den Farben "Mystic Bronze", "Mystic Black" und "Mystic White" zum Preis von 184 Euro ab dem 21. August erhält­lich. Die Samsung Galaxy Watch 3 in 41 mm sowie die Galaxy Watch 3 in 41 mm mit LTE-Unter­stüt­zung sind jeweils in den Farben "Mystic Bronze" und "Mystic Silver" zum Preis von 418 Euro bezie­hungs­weise 467 Euro erhält­lich. Die größere Vari­ante in 45 mm kostet in den Farben "Mystic Black" oder "Mystic Silver" 447 Euro bezie­hungs­weise in der LTE-Vari­ante 496 Euro.

Die Samsung Galaxy Watch 3 ist ab sofort erhält­lich. Wer eines der Smart­watch-Modelle bis zum 28. August kauft und bis zum 18. September bei Samsung regis­triert, bekommt eine induk­tive Power­bank ohne Aufpreis dazu.

Neben den Galaxy Buds Live und der Galaxy Watch 3 hat Samsung auch die neue Note-20-Serie sowie neue Tablets und das Fold­able Galaxy Z Fold 2 5G vorge­stellt.

Mehr zum Thema Kopfhörer