Offiziell

Samsung Galaxy Alpha mit Metallrahmen und LTE Cat. 6 vorgestellt

Mit dem Samsung Galaxy Alpha wurde das erste Smartphone mit Unterstützung von LTE Cat. 6 vorgestellt. Als weiteres Highlight innerhalb der Galaxy-Familie verwendet der Hersteller einen Rahmen aus Aluminium.
Von Paulina Heinze
AAA
Teilen

Häufig werden die Smartphones von Samsung als "Plastikbomber" bezeichnet. Bereits seit längerer Zeit ist bekannt, dass der Hersteller an einem Smartphone mit Metall-Gehäuse arbeitet. Nun stellt Samsung offiziell das Galaxy Alpha vor. Aber auf ein Metall-Gehäuse hat der Hersteller auch bei dieser Neuvorstellung verzichtet. Während um das Gerät ein Metallrahmen führt, ist die Rückseite des Samsung Galaxy Alpha weiterhin aus Kunststoff. Diese Entscheidung macht sich beim Gewicht des Smartphones bemerkbar, da es nur 115 Gramm auf die Waage bringt.

Samsung Galaxy Alpha12-Megapixel-Kamera auf der Rückseite Das 4,7 Zoll große Super-AMOLED-Display des Galaxy Alpha stellt Inhalte in mit einer Auflösung von 720 mal 1 280 Pixel in HD-Qualität dar. Für die Leistung sorgt ein Exynos-5430-Prozessor, der sich aus vier Rechenkernen mit 1,8-GHz-Taktung und vier Kernen mit einer Taktung von 1,3 GHZ zusammensetzt. Beim Arbeits­speicher setzt Samsung bei diesem Modell auf eine Kapazität von 2 GB.

Android 4.4.4 und LTE Cat. 6

Samsung Galaxy AlphaSamsung Galaxy Alpha Mit Android 4.4.4 (Kitkat) ist auf dem Galaxy Alpha die derzeit aktuellste Betriebssystem-Version von Google vorinstalliert. Neben dem Metallrahmen setzt Samsung mit LTE Cat. 6 ein weiteres Highlight. Das Galaxy Alpha ist das erste Smartphone, welches auch die LTE-Netze der Kategorie 6 unterstützt. Das Smartphone unterstützt demnach Mobilfunknetze, die Übertragungs­geschwindigkeiten von bis zu 300 MBit/s im Downstream sowie 50 MBit/s im Upload ermöglichen.

Welche Laufzeit der 1 860 mAh starke Akku tatsächlich hat, werden die Tests zeigen. Das Galaxy S5 besitzt zwar ein deutlich größeres Display, die Akku­kapazität ist allerdings mit 2 800 mAh deutlich höher. Einen Speicher­kartenslot hat Samsung dem Modell nicht spendiert, so dass der 32 GB große interne Speicher ausreichen muss. Für Foto­aufnahmen ist auf der Rückseite eine 12-Megapixel-Kamera platziert, während sich auf der Vorderseite eine Kamera mit 2,1-Megapixel-Auflösung befindet. Weiterhin besitzt das Gerät einen Fingerabdruck-Sensor, NFC und WiFi 802.11 a/b/g/n/ac.

Das Galaxy Alpha soll Anfang September für 649 Euro verfügbar sein. Zur Wahl stehen die Farben Schwarz, Weiß, Gold, Silber und Blau.

Teilen

Mehr zum Thema Samsung