Samsung

Samsung Galaxy A9: Vier Kameras auf der Rückseite?

Für heute hat Samsung ein Event angekündigt. Was der südkoreanische Technik-Hersteller präsentieren wird, steht noch in den Sternen. Jetzt wurden Renderbilder eines neuen A9-Modells veröffentlicht.
AAA
Teilen (1)

Heute veranstaltet Samsung ein Event unter dem Motto "4x fun". Interessierte können den Live-Stream ab 11 Uhr auf der offiziellen Samsung-Webseite verfolgen. Beim Klick auf den Button "Vorab-Registrierung" folgt die Weiterleitung zu einer Maske, in die persönliche Daten eingetragen werden sollen. Warum? Mit der Beschreibung über der Maske "Entdecken Sie als einer der Ersten die großartigen Features der neuen Galaxy Smartphones" bleibt wenig Zweifel, dass Samsung neue Handys vorstellen wird. MySmartPrice hat Renderbilder zu einem neuen Samsung Galaxy A9-Modell veröffentlicht, das auf der Rückseite vier untereinander angeordnete Kameras integriert haben soll. Dabei verweist das Online-Magazin explizit auf das 4x-fun-Event.

Quadro-Cam

Bei einem neuen Samsung Galaxy A9 sind vier Rückkameras denkbar.Bei einem neuen Samsung Galaxy A9 sind vier Rückkameras denkbar. Laut MySmartPrice wird Samsung heute das erste Smartphone präsentieren, das vier Kameras besitzt. Das Kamerasystem ist vertikal angeordnet. Ganz oben soll es eine 8-Megapixel-Weitwinkel-Kamera mit einer f/2.4-Blende, darunter eine 10-Megapixel-Teleobjektivkamera mit zweifach optischem Zoom und ebenfalls einer f/2.4-Blende geben. In der Mitte thront ein 24-Megapixel-Sensor mit einer Blendenöffnung von 1: 1,7. Die vierte Kamera ist ein 5-Megapixel-Modul für Tiefenerfassung und einer f/2.2-Blende. Unter der Kamera-Reihung ist ein LED-Blitz angebracht. Daneben ist auf den Renderbildern ein Fingerabdrucksensor zu sehen.

Die Frontkamera für Selfies soll mit einem 24-Megapixel-Sensor ausgestattet sein. Die Möglichkeit, das Smartphone per Gesichtserkennung zu entsperren, ist beinahe schon obligatorisch.

Weitere Spezifikationen

Neben der Vier-Linsen-Kamera soll das Samsung Galaxy A9 ein 6,3-Zoll-AMOLED-Display haben. Damit ist es vergleichbar groß wie Samsungs aktuelles Business-Smartphone Galaxy Note 9 mit 6,4 Zoll. Die Display-Auflösung des neuen A-Modells soll bei 2220 x 1080 Pixeln liegen, das Seitenverhältnis bei 18,5:9.

Samsung Galaxy A9
Weiter wird davon ausgegangen, dass das Gerät mit einem Achtkern-Prozessor von Qualcomm angetrieben wird, vermutlich handelt es sich um den Mittelklasse-Snapdragon 660. Es soll nur eine Speichervariante mit 6 GB Arbeitsspeicher und 128 GB internem Speicher geben, der eine Erweiterung auf bis zu 400 GB zulässt.

Was die Konnektivität angeht, scheint das Gerät nicht das aktuelle WLAN-ac-Format zu unterstützten, genauso wenig wie Bluetooth 5.0, da nur von 4.2 ausgegangen wird. Der Akku mit 3720 mAh unterstützt schnelles Laden. Außerdem soll das Gerät mit dem Bezahldienst Samsung Pay kooperieren. Laut MySmartPrice wird das Samsung Galaxy A9 mit Android 8.1 Oreo ausgeliefert.

Mittlerweile wurde das Samsung Galaxy A9 (2018) mit insgesamt fünf Kameras offiziell vorgestellt. Details dazu lesen Sie in einer aktuellen News.

Teilen (1)

Mehr zum Thema Kamera