Handy-Check

Samsung Galaxy A71: Lohnt sich das Amazon-Angebot?

"Solide Mittel­klasse" ist eine tref­fende Bezeich­nung für das Samsung Galaxy A71. Amazon lässt den Preis auf knapp 300 Euro rutschen. Wir sagen Ihnen, ob sich das Smart­phone (noch) lohnt.

Amazon hat immer wieder Smart­phones im Angebot. Noch drei Tage bietet der Online­händler das Samsung Galaxy A71 vergüns­tigt an. Der Preis für die Mittel­klasse ist auf knapp 300 Euro gerutscht. Grund­sätz­lich gehen Smart­phone und Amazon-Preis eine attrak­tive Symbiose ein. Wir haben das Angebot mit den Preisen anderer Händler vergli­chen und sagen Ihnen, ob es wirk­lich so lohnens­wert erscheint oder ob Sie der Verlo­ckung besser wider­stehen sollten. Außerdem zeigen wir Ihnen alter­native Smart­phone-Modelle, die einen zweiten Blick wert sind.

Ange­bote von Market­place-Händ­lern haben wir im nach­fol­genden Preis­check nicht berück­sich­tigt. Bitte beachten Sie außerdem, dass sich die Preise von Smart­phones sehr schnell ändern können.

Samsung Galaxy A71: Kaufen oder nicht?

Das Samsung Galaxy A71 wurde im Dezember 2019 veröffentlicht Das Samsung Galaxy A71 wurde im Dezember 2019 veröffentlicht
Foto: Samsung, Logo: Amazon, Montage: teltarif.de
Das Samsung Galaxy A71 ist bereits seit Dezember 2019 auf dem Markt. Um ein neues Smart­phone-Modell handelt es sich dabei also nicht. Der Hersteller-Support wird vermut­lich nicht mehr so lange andauern, wie es bei neueren Modellen des südko­rea­nischen Konzerns der Fall ist. Samsung verspricht für viele Modelle lange Updates, darunter auch das Galaxy A71. Davon ausge­hend dürfte auch das Galaxy A71 aber noch bis mindes­tens 2023 mit Sicher­heits­updates versorgt werden.

Wem das genügt, der kann durchaus beim Amazon-Angebot zuschlagen. Der Preis von 299 Euro ist nämlich der aktuell güns­tigste. Bei anderen Händ­lern zahlen Sie zum Stand jetzt rund 320 Euro inklu­sive Versand­kosten.

Es gibt aber genü­gend Alter­nativen, die wir Ihnen nicht vorent­halten wollen, auch von anderen Herstel­lern. Da das aufgrund der Fülle aber den Rahmen dieses Preis­checks sprengen würde, beschränken wir uns auf ausge­wählte Alter­nativen von Samsung.

Samsung Galaxy A72: Nach­folger verfügbar

Datenblätter

Mitte März stellte Samsung mit dem Galaxy A72 den Nach­folger des Galaxy A71 vor. Alt und neu haben einige Gemein­sam­keiten, aber auch Unter­schiede, die je nach Nutzungs­ver­halten und Vorlieben zu einer Kauf­ent­schei­dung führen können. So ist unter anderem der Akku des Galaxy A72 mit 5000 mAh größer als der des Vorgän­gers (4500 mAh). Der interne Spei­cher kann beim Galaxy A72 um bis zu 1 TB erwei­tert werden, beim Galaxy A71 nur bis maximal 512 GB. Darüber hinaus verfügt das Galaxy A72 über ein IP67-Schutz­zer­tifikat, das dem Gerät Schutz vor Staub und Wasser beschei­nigt. Laut Defi­nition von IP67, die Samsung auch selbst auf einer seiner Support-Seiten gibt, ist das Smart­phone damit staub­dicht und geschützt vor zeit­wei­ligem Unter­tau­chen bis maximal 1 Meter Wasser­tiefe (klares Wasser) für maximal 30 Minuten. Weiterer Unter­schied: Im Gegen­satz zum Galaxy A71 verfügt das Galaxy A72 über ein Display mit 90-Hz-Bild­wie­der­hol­rate.

Das Samsung Galaxy A72 befindet sich derzeit in unserem Test­labor. Einen abschlie­ßenden Kommentar können wir an dieser Stelle noch nicht geben, über­zeugen konnte uns aber schon mal der Haupt­kamera-Nacht­modus - eine Diszi­plin in der Smart­pho­neka­mera-Foto­grafie, in der auch deut­lich teurere Modelle noch Defi­zite aufweisen.

Der Neupreis für das Galaxy A72 beträgt 449 Euro. Der Preis ist jetzt schon um gut 30 Euro gefallen. Es ist zu erwarten, dass künftig noch mehr drin ist und Ange­bote von unter 400 Euro nicht mehr zu lange auf sich warten lassen dürften. Der Aufpreis im Vergleich zum Galaxy-A71-Angebot lohnt sich unserer Meinung nach in jedem Fall - nicht zuletzt, weil das Galaxy A72 mit großer Wahr­schein­lich­keit noch länger mit Hersteller-Updates versorgt werden wird.

Weitere Alter­nativen: Samsung Galaxy A52 (5G)

Eine weitere Alter­native ist das zusammen mit dem Galaxy A72 vorge­stellte Galaxy A52 5G. Das Modell hat zusätz­lich 5G-Unter­stüt­zung, ein 120-Hz-Display und wie auch Galaxy A72 und Galaxy A71 eine Kamera mit 64-Mega­pixel-Sensor für höhere Auflö­sungen. Im Kurz­test präsen­tierte sich das Galaxy A52 5G als solides Gesamt­paket. Preis­lich liegt das Galaxy A52 5G (6 GB/128 GB) bei 429 Euro. Der Preis ist schon auf rund 395 Euro inklu­sive Versand­kosten gefallen.

Wer unter anderem 5G-Unter­stüt­zung nicht braucht und mit einem 90-Hz-Display Vorlieb nehmen kann, ist mit dem Samsung Galaxy A52 in der LTE-Version ganz gut beraten. Das ist auch Mitte März vorge­stellt worden, ergo noch jung, und kostet mit 6 GB Arbeitsspei­cher und 128 GB internem Spei­cher nach der unver­bind­lichen Preis­emp­feh­lung des Herstel­lers 349 Euro. Der Preis ist schon auf rund 323 Euro inklu­sive Versand­kosten gefallen und damit nicht mehr weit vom Amazon-Preis für das Galaxy A71 entfernt. Erwäh­nens­wert: Das Amazon-Angebot inklu­diert eine 30-mona­tige Hersteller-Garantie. Die würde es aber auch geben, wenn man beispiels­weise das Galaxy A72 bei Amazon zum Preis von 419 Euro kauft.

Samsung rollt für die Galaxy-S21-Serie den Mai-Sicher­heits­patch aus. Aller­dings soll es bei einigen Nutzern schon zu Problemen gekommen sein. Mehr zu dem Thema lesen Sie in einer weiteren News.

- Affiliate-Anzeige: Beim Einkauf über diesen Link erhält teltarif.de eine Provision, die den Preis nicht beeinflusst, aber dazu beiträgt, unseren hochwertigen Journalismus weiterhin kostenfrei anbieten zu können.

Mehr zum Thema Preisvergleich