Gerücht

Samsung Galaxy A3 & A5 (2018) mit Bixby und Infinity-Display?

Samsung wird zu diesem Jahreswechsel wieder eine neue Generation seiner A-Reihe vorstellen. Die Modelle Galaxy A3 und A5 (2018) sollen Bixby und das von den Flaggschiffen bekannte Infinity-Display erhalten.
AAA
Teilen (18)

Neue A-Modelle sollen Infinity-Display und Bixby bekommen.Neue A-Modelle sollen Infinity-Display und Bixby bekommen. Auch in diesem Jahr wird Samsung aller Wahrscheinlichkeit nach zum Jahreswechsel seine beliebte Mittelklasse-Serie fortsetzen. Erste Berichte zu den 2018er A-Modellen gab es bereits. Nun lassen diverse Hinweise darauf schließen, dass Samsung die Smartphones mit einigen Attributen seiner Flaggschiff-Reihe ausstatten wird - darunter das Infinity-Display sowie der Sprachassistenten Bixby.

Die A-Reihe umfasst drei Geräte: Das Galaxy A3, A5 und A7. Das größte Modell, das A7, hat es in der Vergangenheit allerdings nicht nach Deutschland geschafft. So scheint es wahrscheinlich, dass auch im kommenden Jahren lediglich das Galaxy A3 (2018) und das A5 (2018) in Deutschland verkauft werden. Beide Geräte sollen laut einem Bericht des wenig bekannten Twitter-Nutzers mmddj_china (via Inside-Handy) über das Infinity-Display mit seinem auffälligen 18,5:9-Format verfügen. Vieles deutet aber darauf hin, dass Samsung auf die Edge-Biegung verzichtet.

Durch das besondere Format können auch große Displaydiagonalen in einem vergleichsweise kompakten Gehäuseformat verwendet werden. Inwieweit dies jedoch bei den ohnehin nicht besonders großen A3- (4,7 Zoll) und A5-Modellen (5,2 Zoll) notwendig ist, bleibt abzuwarten.

Bixby in der Mittelklasse?

Interessant könnte auch das Gerücht um Samsungs Sprachassistenten Bixby werden (via Weibo). Dieser kommt bislang sowohl im Galaxy S8 (Plus) als auch im Galaxy Note 8 zum Einsatz. Alle drei Smartphones besitzen einen speziellen Hardware-Button, mit dem sich Bixby starten lässt. In Deutschland ist der Assistent allerdings noch nicht ganz angekommen, denn Bixby spricht und versteht bislang kein Deutsch. Erst seit Kurzem kann der Sprachassistent hierzulande auf Englisch verwendet werden.

Mit der Entscheidung, Bixby in den 2018er A-Modellen zu integrieren, würde Samsungs Assistent in der nunmehr dritten Geräte-Reihe eingesetzt werden. Die Folge wäre eine größere Verbreitung und eine dadurch gesteigerte Bekanntheit von Bixby. Damit Bixby zum Erfolg wird, muss der Assistent aber zwingend Deutsch lernen - ein Feature, dass Samsung ursprünglich für das Jahresende angekündigt hat.

Wer der englischen Sprache mächtig ist, kann Bixby bereits ausprobieren. Wir haben den Sprachassistenten getestet.

Teilen (18)

Mehr zum Thema Samsung