Preiskracher

Galaxy A5 (2016) bei mobilcom-debitel: Ein Schnäppchen?

mobilcom-debitel bietet das Samsung Galaxy A5 (2015) als Preiskracher an, doch ist es auch einer? Wir zeigen im Vergleich mit möglichen Alternativen, ob sich der Kauf lohnt.
Von Marleen Frontzeck-Hornke
AAA
Teilen (4)

Bei mobilcom-debitel ist ab dem 30. April das Samsung Galaxy A5 (2016) als Preiskracher gelistet. Das Smartphone wird rund 239,99 Euro kosten und in den Farbversionen Gold, Pink-Gold, Schwarz und Weiß erhältlich sein. Interessenten können das Angebot über eine spezielle Webseite von mobilcom-debitel bestellen, die am 30. April freigeschaltet wird. Die einmaligen Versandkosten betragen rund 5 Euro. Das Angebot gilt solange der Vorrat reicht bis Dienstag den 2. Mai. Wir haben den Schnäppchen-Check gemacht und überprüft, ob das mobilcom-debitel-Angebot wirklich günstig ist oder ob andere Online-Händler das Modell zu einem kleineren Preis anbieten. Außerdem haben wir das Galaxy A5 (2016) schon getestet und zeigen, worin die Stärken und Schwächen des Smartphones liegen.

Samsung Galaxy A5 (2016) bei mobilcom-debitel
Samsung Galaxy A5 (2016) bei mobilcom-debitel

Die Specs des Galaxy A5 (2016) im Check

Samsung Galaxy A5 (2016)

Das Samsung Galaxy A5 (2016) zeichnet sich durch ein ansprechendes, modernes Design aus, das dem des Galaxy S6 ähnelt. Das Display misst 5,2 Zoll in der Diagonale bei einer Auflösung von 1080 mal 1920 Pixel. Bei unserem getesteten Galaxy A5 (2016) haben wir ein leuchtstarkes Display mit hohen Kontrasten und einer guten Blickwinkel­stabilität festgestellt. Mit dem integrierten Exynos 7580 und der Unterstützung von 2 GB RAM lassen sich ohne Probleme weniger anspruchsvolle Spiele auf dem Smartphone ausführen. Allerdings kommt das Modell mit einer Mali-T720 MP2 als Grafikeinheit bei grafisch anspruchsvolleren Spielen an seine Grenzen. Daher ist das Smartphone eher nicht für Gamer geeignet. Das Surfen im Internet, das Anschauen von Videos über YouTube oder das Öffnen von Anwendungen klappte aber stets ohne Verzögerungen.

Der interne Speicher mit einer Kapazität von 16 GB ist ziemlich eng bemessen und nicht mehr zeitgemäß. Zumindest hat der Nutzer aber die Möglichkeit, in den microSD-Slot eine Speicherkarte einzustecken. Ein Fingerabdruckscanner, eine durchschnittliche Smartphone-Kamera auf der Rückseite, eine gute Selfie-Knipse, LTE-Unterstützung und eine lange Akkulaufzeit runden das Gesamtpaket ab. Im Test haben wir allerdings Features wie Wireless Charging vermisst. Wie sich das Modell sonst noch im Alltag schlägt, erfahren Sie im Test des Samsung Galaxy A5 (2016).

Insgesamt betrachtet lässt sich das Galaxy A5 (2016) noch als gutes Einsteiger-Modell einsetzen, mit den aktuellen Mittelklasse-Modellen kann das Smartphone aber nicht mehr mithalten, wie auch der nachfolgende Specs-Vergleich der Handys mit ähnlicher Ausstattung sowie dem Nachfolger - das Galaxy A5 (2017) - zeigt.

Preis-Vergleich: Mögliche Alternativen

Der Preis für das Samsung-Smartphone liegt rund 20 Euro unter den derzeitigen Online-Preisen mit 259 Euro (inklusive Versandkosten). Damit handelt es sich also um ein gutes Angebot, ein großes Schnäppchen ist es aber nicht. Das Samsung Galaxy A5 (2016) ist im Vergleich mit dem Galaxy A5 (2017) zwar um 90 Euro günstiger, bietet aber auch zum Teil eine schlechtere Ausstattung, die vor allem den neueren Prozessor, mehr RAM und den internen Speicher betreffen. Günstigere Alternativen zum Samsung Galaxy A5 (2016) von anderen Herstellern existieren aber durchaus. So bietet sich zum Beispiel das Honor 5C ab rund 184 Euro an, das über 50 Euro unter dem Preis des Galaxy-Modells liegt. Aber auch das Lenovo Moto G4 ist ab rund 170 Euro ein attraktives Angebot. Einen Pluspunkt gibt es für diese beiden Alternativen, da sie Dual-SIM-Support bieten. Der Interessent muss dafür Abstriche wie eine fehlende NFC-Funktion oder eine geringe LTE-Geschwindigkeit in Kauf nehmen.

Samsung Galaxy A5 (2016) Samsung Galaxy A5 (2017) Lenovo Moto G4
Samsung Galaxy A5 (2016) Samsung Galaxy A5 (2017) Honor 5C Lenovo Moto G (4. Generation)
Bildschirmdiagonale 5,20 Zoll 5,20 Zoll 5,20 Zoll 5,50 Zoll
Display-Auflösung 1 080 x 1 920 Pixel 1 080 x 1 920 Pixel 1 080 x 1 920 Pixel 1 080 x 1 920 Pixel
Prozessor-Typ Exynos 7580 Exynos 7880 Kirin 650 Snapdragon 617
Prozessorkerne (gesamt) 8 8 8 8
Prozessor-Takt 1,60 GHz 1,90 GHz 2,00 GHz 1,50 GHz
Arbeitsspeicher (RAM) 2,0 GB 3,0 GB 2,0 GB 2,0 GB
Gesamte Speichergröße 16,00 GB 32,00 GB 16,00 GB 16,00 GB
Mobilfunk GSM, EDGE, HSPA+, LTE GSM, GPRS, EDGE, UMTS, HSDPA, HSUPA, HSPA+, LTE GSM, EDGE, HSPA+, LTE GSM, EDGE, HSPA+, LTE
Mobilfunk max. Downstream (LTE) 300,00 MBit/s 300,00 MBit/s 150,00 MBit/s 150,00 MBit/s
WLAN-Standard Wi-Fi 4 (802.11 a/b/g/n) Wi-Fi 5 (802.11 a/b/g/n/ac) 802.11 b/g/n Wi-Fi 4 (802.11 a/b/g/n)
Milliamperestunden 2 900 mAh 3 000 mAh 3 000 mAh 3 000 mAh
Akku-Wechsel möglich nein nein nein nein
NFC ja ja nein nein
Megapixel 12,7 Megapixel 16,0 Megapixel 13,0 Megapixel 13,0 Megapixel
Länge 144,8 mm 146,1 mm 147,1 mm 153,0 mm
Breite 71,0 mm 71,4 mm 73,8 mm 76,6 mm
Dicke 7,3 mm 7,9 mm 8,3 mm 9,8 mm
Gewicht 155,0 g 159,0 g 156,0 g 155,0 g
BS-Version bei Verkaufsstart 5.1 (Lollipop) 6.0 (Marshmallow) 6.0 (Marshmallow) 6.0 (Marshmallow)
Dual-SIM nein nein ja, Dual-SIM-Standby ja
Auch erhältlich als: Lenovo Moto G (4. Generation, 32GB)
Lenovo Moto G (4. Generation, 64GB)
Stand: 18.06.2019
Weitere Smartphones mit Preisen unter 250 Euro finden Sie in unserer Bilderstrecke.
Teilen (4)

Mehr zum Thema Schnäppchen-Check