Verfügbar

Samsung Galaxy A3 & A5 (2017): Verkauf startet

Das Samsung Galaxy A3 und A5 (2017) sind ab Freitag im Handel erhältlich. Die Farbe Peach-Cloud verkauft Samsung exklusiv. Was die Smartphones kosten und wo welche Farbversionen erhältlich sind, haben wir zusammengetragen.
Von Rita Deutschbein
AAA
Teilen (10)

Die zu Beginn des Jahres vorgestellten Samsung-Smartphones Galaxy A3 (2017) und A5 (2017) sind ab Freitag im Handel erhältlich. Mit den Modellen bringt der Hersteller seine neue Mittelklasse auf den Markt, wobei das Design der Geräte überarbeitet wurde. Die Smartphones sind nach IP68 vor Staub und Spritzwasser geschützt, haben ein Gehäuse aus Glas und Metall und bieten Nutzern die Wahl zwischen zwei unterschiedlichen Displaygrößen. Mit einer Diagonale von 4,7 Zoll ist das Samsung Galaxy A3 (2017) besonders kompakt, eher im Standardmaß von 5,2 Zoll präsentiert sich hingegen das etwas besser ausgestattete Galaxy A5 (2017).

Zum Verkaufsstart am 3. Februar sind die Farbversionen Schwarz, Blau und Gold sowohl im Handel als auch bei den Netzbetreibern erhältlich. Die neue Farbversion Peach-Cloud wird exklusiv im Online-Shop von Samsung angeboten. Während das Galaxy A5 (2017) in der pfirsichfarbenen Ausführung bereits ab kommenden Freitag verkauft wird, lässt das Galaxy A3 (2017) in dieser Farbversion auf sich warten. Hier wird die Variante in Peach-Cloud erst ab dem 6. März angeboten. Vorbestellen lassen sich die beiden Smartphones bereits jetzt.

Preise und technische Ausstattung

Samsung Galaxy A3 & A5 (2017) im Handel: Preise und verfügbare Farben
Verkauf des Samsung Galaxy A3 & A5 (2017) startet
Das Samsung Galaxy A5 (2017) hat eine unverbindliche Preisempfehlung von 429 Euro, die UVP des Galaxy A3 (2017) beträgt 329 Euro. Viele Händler listen die Geräte allerdings schon jetzt zu günstigeren Preisen - so ist das A5 (2017) beispielsweise bereits ab 399 Euro zu haben. Der Preisunterschied zwischen den Modellen zeigt sich in der Ausstattung: Das A3 (2017) ist nicht nur kleiner, das Display löst auch nur in HD auf. Auch sonst ist die technische Ausstattung des kleinen Smartphones etwas abgespeckter als die des großen Bruders.
Samsung Galaxy A3 (2017) Samsung Galaxy A5 (2017)
Samsung Galaxy A3 (2017) Samsung Galaxy A5 (2017)
Bildschirmdiagonale 4,74 Zoll 5,20 Zoll
Display-Auflösung 720 x 1 280 Pixel 1 080 x 1 920 Pixel
Prozessor-Typ Exynos 7870 Exynos 7880
Prozessorkerne (gesamt) 8 8
Prozessor-Takt 1,60 GHz 1,90 GHz
Arbeitsspeicher (RAM) 2,0 GB 3,0 GB
Gesamte Speichergröße 16,00 GB 32,00 GB
Mobilfunk max. Downstream (LTE) 300,00 MBit/s 300,00 MBit/s
WLAN-Standard Wi-Fi 5 (802.11 a/b/g/n/ac) Wi-Fi 5 (802.11 a/b/g/n/ac)
Milliamperestunden 2 350 mAh 3 000 mAh
Akku-Wechsel möglich nein nein
Ladeart Kabelverbindung Kabelverbindung
Fingerabdruck-Sensor An der Vorderseite An der Vorderseite
NFC ja ja
Bluetooth 4.2 4.2
Megapixel 13,0 Megapixel 16,0 Megapixel
Frontkamera:
Sensor
8,0 Megapixel 16,0 Megapixel
Schutzklasse IP68 IP68
Länge 135,4 mm 146,1 mm
Breite 66,2 mm 71,4 mm
Dicke 7,9 mm 7,9 mm
Gewicht 138,0 g 159,0 g
BS-Version bei Verkaufsstart 6.0 (Marshmallow) 6.0 (Marshmallow)
Stand: 20.09.2019
Die Smartphones werden zum Start noch mit Android 6.0 Marshmallow ausgeliefert. Samsung hat ein Update auf Android 7.0 Nougat allerdings bereits angekündigt. Wann die Firmware-Aktualisierung ausgerollt wird, ist aktuell jedoch nicht bekannt. Beide Modelle verfügen über einen Fingerabdrucksensor zur Sicherung und wurden von Samsung mit neuer Kamera-Technologie ausgestattet. Ein Highlight ist beispielsweise die 16-Megapixel-Frontkamera des Galaxy A5 (2017). Die Kamera-Apps ermöglichen es, den virtuellen Auslösebutton nach Belieben auf dem Touchscreen zu verschieben, sodass er aus jedweder Position gut erreichbar ist.

Mehr Details zu den Smartphones finden Sie im Hands-On-Test des Galaxy A3 und A5 (2017).

Teilen (10)

Mehr zum Thema Samsung