Quadruple-Kamera

Galaxy A9 Pro (2018): Aller guten Dinge sind 4?

Mit dem ersten Triple-Cam-Smartphone konnte Samsung nicht dienen – aber vielleicht mit dem ersten Handy mit vier hinten angebrachten Objektiven? Unter anderem seien zwei Zoom-Module verbaut.
AAA
Teilen (4)

Stellt Samsung am 11. Oktober das weltweit erste Quadruple-Kamera-Smartphone vor? Die Einladung zu einem Event an diesem Tag wirbt mit einem verdächtigen Slogan: „4x Fun“. Dazu passend will eine auf Galaxy-Mobilgeräte spezialisierte Webseite detaillierte Informationen zur Fotografie-Ausstattung dieses Handys, bei dem es sich um das Galaxy A9 Pro (2018) handeln soll, erfahren haben. Eine Hauptkamera, eine Weitwinkel-Knipse und zwei Zoom-Objektive werden erwähnt. Konzeptbilder zu diesem Smartphone gibt es ebenfalls. Das Design erinnert an das kürzlich vorgestellte Galaxy A7 (2018).

Galaxy A9 Pro (2018) soll hinten vier Kameras haben

Aller guten Dinge sind vier? Galaxy A9 Pro (2018) Konzeptbilder
Aller guten Dinge sind vier? Galaxy A9 Pro (2018) Konzeptbilder
Mit dem Triple-Cam-Setup des Huawei P20 Pro hat Samsung augenscheinlich nicht gerechnet, bei den Oberklassemodellen Galaxy S9(+) und Galaxy Note 9 konnte der Hersteller nicht mit einer adäquaten Lösung dienen. Auch Oppo kam dem Konzern zuvor. Was bleibt, um beim Wetteifern der Kamera-Features mitzuhalten, ist die A-Serie. Vor wenigen Tagen berichteten wir vom Galaxy A7 (2018) und seiner Triple-Kamera, schon in zweieinhalb Wochen könnte ein Handy mit Quadruple-Knipse folgen. Die Kollegen von All About Samsung kommunizieren die Ausstattungsmerkmale der vier Kameras des Galaxy A9 Pro (2018). Woher diese Informationen stammen, teilte die Webseite allerdings nicht mit. Die Hauptkamera des Phablets soll 24 Megapixel haben, außerdem werden eine Weitwinkel-Optik (8 Megapixel, 120 Grad) sowie zwei Zoom-Einheiten (10 Megapixel und 5 Megapixel) genannt. Selfies würde das Galaxy A9 Pro (2018) mit 24 Megapixel und Sonys IMX-576-Sensor aufnehmen.

Weitere Informationen zum Galaxy A9 Pro (2018)

Das Telefon, das auch als Galaxy A9 Star (2018) bekannt ist, wird abseits der Kameras Mittelklasse bieten. Es ist von einem 6,28 Zoll messenden AMOLED-Display mit einer Auflösung von 2160 mal 1080 Pixel die Rede. Als Chipsatz könnte der Qualcomm Snapdragon  660 Verwendung finden, der Akku hat vermutlich eine Kapazität von 3720 mAh. Vor allem der Chipsatz klingt etwas enttäuschend, der neuere Snapdragon 710 wäre eine attraktivere Wahl. Weitere Spezifikationen des Samsung Galaxy A9 Pro (2018) sind bislang noch nicht in der Gerüchteküche aufgetaucht.

Teilen (4)

Mehr zum Thema Gerücht