Faltbare Zukunft

Samsung: Foldables künftig leichter, dünner und innovativer

Auf einer Inves­toren­kon­ferenz verkün­dete Samsung, dass seine Fold­ables bald dünner und leichter werden. Außerdem bekämen sie wich­tige Inno­vationen zuerst. Angeb­lich soll aber auch das Galaxy Z Fold 3 fast 2000 Euro kosten.

Samsung kommu­nizierte im Rahmen einer Inves­toren-Tagung die Pläne für seine Foldable-Sparte. Man sieht die falt­baren Smart­phones nicht als Erwei­terung exis­tie­render Smart­phones, sondern als komplett neues Feld an. Für die Zukunft legt der Hersteller den Fokus unter anderem auf das Design. Kommende Fold­ables sollen leichter und dünner werden. Die Galaxy-Z-Serie soll Inno­vationen, beispiels­weise die Under-Display-Kamera, zuerst erhalten. Außerdem wertete das Unter­nehmen Feed­back von Anwen­dern aus. Am Preis scheint sich übri­gens nichts zu ändern, das Galaxy Z Fold 3 sei so teuer wie das Galaxy Z Fold 2.

Dünnere und leich­tere Fold­ables in Planung

Samsungs Foldable-Strategie Samsungs Foldable-Strategie
Samsung / TheElec
Bedingt durch die aktu­ellen Möglich­keiten weisen die meisten falt­baren Smart­phones im geschlos­senen Zustand oftmals die Dicke von zwei gängigen Modellen auf. Das soll aber nicht so bleiben, wie Lee Jong-Mi, Führungs­kraft bei Samsungs Planungs­team der Mobil­gerä­tesparte, erklärte. Im Rahmen des Samsung 2020 Investor Forum (TheElec via GSMArena) fasste er die künf­tige Stra­tegie zusammen. Die Fold­ables würden für Wachstum im über­sät­tigten Smart­phone-Markt sorgen. Um die Beliebt­heit zu stei­gern, müssen aber erst einige Faktoren geän­dert werden. Allem voran das Gehäuse.

Das Galaxy Z Fold 2 5G ist eine futu­ris­tische Symbiose aus Smart­phone und Mini-Tablet, mit 282 Gramm aber kein Leicht­gewicht und geschlossen 13,8 mm bis 16,8 mm dick. Mögli­cher­weise schafft es das Galaxy Z Fold 3 etwas abzu­spe­cken, wahr­schein­lich aber nicht beim Preis. Analyst und Mobil­fun­kre­dak­teur Mauri QHD verlaut­barte auf Twitter, dass der Kosten­faktor konstant bleibe.

Was gefällt den Anwen­dern an ihren Fold­ables?

Foldable-Umfrage Foldable-Umfrage
Samsung / TheElec
Samsung führte vergan­genen Sommer eine Umfrage durch, um zu erör­tern, was die größten Kauf­argu­mente der falt­baren Handys sind. Der große Bild­schirm, verbes­serte Busi­ness-Funk­tio­nalität und das anders­artige Design seien die Haupt­gründe für den Erwerb. So gaben 93 Prozent der Befragten an, dass sie mit dem riesigen Display zufrieden sind. Ferner haben sich die geschäft­lichen Tätig­keiten Suche, E-Mails und Doku­ment­bear­bei­tung durch das Foldable erhöht. Für Käufer des Galaxy Z Flip waren hingegen der neuar­tige Smart­phone-Typ, die Mobi­lität und das äußere Design am wich­tigsten.

Mehr zum Thema Faltbare Geräte