Neue Technologie

Samsung Galaxy Z Fold 4 könnte Dual-Fingersensor erhalten

Finger­abdruck­sen­soren unter dem Display haben sich durch­gesetzt. In den aktu­ellen Fold­ables hat Samsung noch darauf verzichtet. Einem Patent zufolge könnte sich das mit der nächsten Gene­ration ändern.

Samsung hat bislang auf Finger­abdruck­sen­soren unter den Displays seiner Fold­ables verzichtet. Vor dem Launch von Galaxy Z Flip 3 5G und Galaxy Z Fold 3 5G wurde speku­liert, dass Samsung die "unsicht­bare" Entsperr­methode in den neuen Modellen verfügbar machen wolle. Daraus wurde nun nichts.

Einem Patent zufolge könnte sich das aber mit der kommenden Gene­ration ändern.

Samsung-Foldable bald mit Finger­scan unter dem Display?

So könnte man sich den zweiseitigen Fingerabdrucksensor unter Cover- und Hauptdisplay vorstellen So könnte man sich den zweiseitigen Fingerabdrucksensor unter Cover- und Hauptdisplay vorstellen
Bild: Letsgodigital

Datenblätter

Auf die Speku­lation, ob Samsung in der kommenden Foldable-Gene­ration einen Finger­scanner unter dem Display verbaut, wurden wir durch einen Bericht des nieder­län­dischen Online-Portals Lets­godi­gital aufmerksam. Dort ist von einem Patent die Rede, das Samsung am 31. März in diesem Jahr beim World Intel­lec­tual Property Office (WIPO) einge­reicht haben soll.

Proble­matisch an Finger­abdruck­sen­soren unter Foldable-Displays ist die im Vergleich zu herkömm­lichen Glas­panels empfind­lichere Display­tech­nologie. Samsung machte für das Galaxy Z Fold 3 5G die Stift­unter­stüt­zung offi­ziell. Damit die Spitze des S Pen das Display nicht beschä­digt, ist sie flexibel und zieht sich bei zu starkem Druck zurück. Da ein Finger­abdruck­sensor unter dem Display entspre­chend Druck erfor­dert, müssen bei einer Umset­zung in Fold­ables entspre­chende Anpas­sungen vorge­nommen werden.

Die neue Lösung unter dem Display könnte bei einer neuen Fold-Gene­ration sowohl für das Cover-Display als auch das Haupt­dis­play vorge­sehen sein. Auf dem Bild ist zu sehen, wie Lets­godi­gital sich das vorstellt. Demnach kann das Außen­dis­play per Finger­scan entsperrt werden und auch mit einem zweiten, wenn das Foldable im Tablet-Format aufge­klappt ist. Tech­nisch soll es sich dabei aber nicht um zwei unab­hän­gige Sensoren handeln, sondern um einen, der sich von zwei Seiten verwenden lässt.

Beim Galaxy Z Fold 3 5G kann das Display über einen opti­schen Sensor entsperrt werden. Der entspre­chende Button ist gleich­zeitig auch die Power­taste, die sich an der Gehäus­eseite befindet.

Ob der Dual-Finger­abdruck­sensor unter dem Display bereits im Galaxy Z Fold 4 zum Einsatz kommt, bleibt Speku­lation. Auch, ob Samsung seine Fold­ables im jähr­lichen Zyklus upgraden wird, wahr­schein­lich ist es aber schon. Letzt­lich ist auch denkbar, dass ein Finger­abdruck­sensor unter Display für das Galaxy Z Flip 4 vorge­sehen ist.

Das Samsung Galaxy Z Flip 3 5G haben wir bereits getestet.

Mehr zum Thema Faltbare Geräte