Samsung-Patente

Faltbar & Edge-Display: Samsung-Patente für Smartphone & Tablet

Neu aufgetauchte Patente von Samsung zeigen die Nutzung von Edge-Displays bei flexiblen Mobilgeräten. Dadurch soll die Bedienung erleichtert werden.
Von Andre Reinhardt
AAA
Teilen (1)

Branchenkenner gehen davon aus, dass Samsung bereits nächstes Jahr ein faltbares Smartphone bringen wird. Nun tauchten neue Patente auf, die Aufschluss über die Handhabung eines solchen Handys geben und auch eine Tablet-Variante demonstrieren. Auffällig ist, dass Samsung bei beiden Produkttypen weiterhin auf ein Edge-Display setzt. Dieses soll sowohl beim Smartphone als auch beim Tablet die Bedienung erleichtern. Die Internetseite Patently Mobile entdeckte die Illustrationen jüngst beim US-amerikanischen Patentamt. Samsung hatte die Patente im November 2015 ausgefüllt. Man erhält äußerst detaillierte Einblicke in die Visionen des Smartphone-Marktführers bezüglich flexibler Mobilgeräte.

Samsungs faltbares Tablet im Detail

Display zu- und aufgeklapptDisplay zu- und aufgeklappt Die Skizzen für das große Mobilgerät veranschaulichen den Praxisnutzen eines Edge-Displays in Kombination mit der flexiblen Bauweise. Das dargestellte Tablet verfügt über zwei Seitenbereiche, die unter anderem im zusammengefalteten Zustand diverse Aktionen auslösen. So kann man schon vor dem Aufklappen per Gestensteuerung wählen, ob man auf den Homescreen, zu einer zuvor definierten App oder zum App-Drawer möchte. Das Wechseln von Profilen und die Eingabe eines PINs sind weitere Einsatzmöglichkeiten der Edge-Bereiche.

Faltbare Bauweise macht Smartphones kompakt

Einmal zusammengeklappt würden sich auch etwaige Phablets mit großem Display bequem wie eine Art Sandwich in der Hosentasche verstauen lassen. An der Unterseite von Samsungs Konzeptzeichnungen erkennt man auch beim Smartphone-Modell den bewährten Edge-Bereich. Die Leiste kann im zusammengeklappten Zustand des Handys zum Einsatz kommen und lässt sich in aufgeklappter Position deaktivieren. Die Bedienelemente der Seitenleiste passen sich zudem der Ausrichtung des Mobilgerätes an. Nützlich ist zudem die flexible Darstellung des Bildschirminhaltes, der sich beim Aufklappen je nach dem genutzten Winkel des Smartphones ausweitet.

Wann kommen erste faltbare Mobilgeräte von Samsung?

Patentzeichnungen
Patentzeichnungen
Die dargestellten Patente sind durchaus spannend und zeigen auf, wie die Zukunft von flexiblen Smartphones und Tablets aussehen könnte – doch wann diese Zukunft schließlich beginnt, ist noch ungewiss. Bereits 2015 kamen Gerüchte auf, dass Samsung dieses Jahr entsprechende Modelle herausbringt, was aber höchstwahrscheinlich nicht passieren wird. Das Jahr 2017 erscheint realistischer.
Teilen (1)

Mehr zum Thema Technologie