5G-Mobilfunk

Bis zu 6 GBit/s: 5G-Modem Samsung Exynos 5100 vorgestellt

Mit dem Exynos Modem 5100 ist Samsung ein Meilenstein gelungen, das weltweit erste 5G-Modem nach dem neuesten 3GPP-Standard ist fertig. Neben 5G werden auch 4G, 3G und 2G bedient. Ende 2018 soll das Produkt ausgeliefert werden.
AAA
Teilen (2)

Mit dem Exynos Modem 5100 bringt Samsung das weltweit erste 5G-Funkmodul, das vollständig nach dem 3GPP Release 15 konstruiert wurde. Das Produkt kann eine Bandbreite von bis zu 2 GBit/s im Sub-6-GHz-Spektrum und 6 GBit/s im Millimeterwellenbereich umsetzen. Die erreichbare LTE-Geschwindigkeit von maximal 1,6 GBit/s ist jedoch ebenfalls beachtlich. Des Weiteren werden auch die älteren Mobilfunkstandards 2G (GSM / CDMA) und 3G (WCDMA / TD-SCDMA sowie HSPA) vom Exynos Modem 5100 unterstützt. Das Produkt soll Ende  2018 zur Verfügung stehen.

Samsungs erstes 5G-Modem ist fertiggestellt

Das Exynos Modem 5100Das Exynos Modem 5100 Egal ob Smartphone, Tablet, Netbook, Router oder Surfstick, Endgeräte die mit dem fünften Mobilfunkstandard kompatibel sind, bringen mehr Zukunftssicherheit mit sich. Nächstes Jahr werden entsprechende Modelle auf den Markt kommen – und Samsung hat bis dahin ein passendes Modem im Portfolio. Auf der CES 2018 hat der Hersteller das Exynos Modem 5100 bereits vor verschlossenen Türen demonstriert, jetzt wurde der Chip offiziell vorgestellt. Das im 10-Nanometer-Prozess gefertigte Funkmodul sei das weltweit erste seiner Art, das vollständig mit den Vorgaben des 3rd Generation Partnership Project (3GPP) gemäß dem Release 15 übereinstimmt. Auf einem einzigen Chip gibt es sowohl Unterstützung für 5G-Frequenzen als auch für LTE, 3G und 2G. Unter realitätsnahen Bedingungen vollzog Samsung erfolgreiche Datenübertragungen via 5G zwischen einer Basisstation und einem passenden Prototyp-Endgerät.

Großer Fortschritt für die Markteinführung

Da die durchgeführten Tests Eigenschaften kommerzieller Mobilfunknetzwerke simulierten, sollen die Hersteller dank des Exynos Modem 5100 die Entwicklung und den Verkaufsstart von 5G-Mobilgeräten beschleunigen können. "Während die Industrie die Umstellung auf 5G vorbereitet, wird Samsung damit fortfahren, innovative Ideen und Dienste im Mobilfunk und anderen aufstrebenden Industriezweigen voranzubringen.", merkt Dr. Inyup Kang, Präsident der Samsung-Abteilung LSI Business, in der Pressemitteilung an. Neben der gesteigerten Übertragungsgeschwindigkeit nennt der Hersteller die geringe Latenzzeit als wichtiges Merkmal des fünften Mobilfunkstandards. Zudem sollen abseits der Telefonie und des Datentransfers Anwendungsgebiete wie das Internet der Dinge (IoT), die künstliche Intelligenz (KI) und das autonome Fahren profitieren.

Teilen (2)

Mehr zum Thema 5G