Sprachsteuerung

Samsung verkündet Verzögerung von Bixby Voice

Samsung will mit Bixby eine eigene Künstliche Intelligenz anbieten, die unseren Alltag erleichtern soll. Um das zu erreichen ist eine Sprachsteuerung allerdings essentiell - und genau diese wird beim Marktstart fehlen.
Von Andre Reinhardt
AAA
Teilen (5)

Ab dem 21. April werden Samsungs neue Oberklasse-Smartphones Galaxy S8 und Galaxy S8 Plus in den USA verkauft, jedoch wird es auch dort nur eine beschnittene Integration von Bixby geben. Neben dem futuristischen Design samt Inrfinity Display ist die groß beworbene KI der Südkoreaner das zweite Aushängeschild, doch fertig scheint der Assistent noch nicht zu sein. Samsung teilte jüngst mit, dass das Galaxy S8 und das Galaxy S8 Plus in den Vereinigten Staaten ohne Bixby Voice erscheint.

Samsung Bixby Voice verzögert sich

Das Galaxy S8 kommt leider ohne Bixby Voice auf den MarktDas Galaxy S8 kommt leider ohne Bixby Voice auf den Markt Am 29. März präsentierte der südkoreanische Konzern seine neuen Highend-Mobiltelefone. Dabei lag der Fokus der Präsentation abseits des neuen Erscheinungsbilds auf der Künstlichen Intelligenz namens Bixby. In diese hat Samsung viel Arbeit gesteckt, doch das Programm scheint noch nicht fertig zu sein. Dass die deutsche Sprache nachgeliefert wird, ist die eine Sache, nun verkündet Samsung jedoch auch für die Einwohner der Vereinigten Staaten eine frustrierende Nachricht. Zwar wird Samsung Bixby wie geplant auf den Modellen Galaxy S8 und Galaxy S8 Plus zum Verkaufsstart am 21. April in den USA vorinstalliert sein, allerdings ohne Sprachsteuerung.

Samsung über die Verzögerung von Bixby Voice

Vor der enttäuschenden Bekanntgabe der fehlenden Sprachsteuerung stehen einige Zeilen an Lobpreisung für die KI. Beispielsweise hebt Samsung das kontextuelle Bewusstsein seiner Software hervor. Nach diesem Werbetext folgt schließlich ein Satz, der erahnen lässt worauf es in dieser Pressemitteilung hinausläuft: "Schlüsselfunktionen von Bixby, inklusive Home Vision, Home und Reminder, werden zusammen mit der weltweiten Markteinführung des Galaxy S8 verfügbar sein." Schließlich erklärt der Konzern, was denn nun für eine Funktion beim Launch fehlen wird: "Bixby Voice kommt in den Vereinigten Staaten später in diesem Frühling."

Auch HTC hatte Probleme mit dem Start seiner KI

Neben den Dual-Kameras sind eigens entwickelte Assistenten mit Künstlicher Intelligenz ein großer Trend in der Smartphone-Branche, doch die Entwicklung einer solchen scheint schwierig zu sein. Auch HTCs Sense Companion war bei der Markteinführung von U Play und U Ultra noch nicht fertig und wurde drei Wochen später nachgeliefert. Wir sind gespannt, wann uns Samsung Bixby mit vollem Funktionsumfang zur Verfügung stellen wird.

Teilen (5)

Mehr zum Thema Samsung Galaxy S8