Handy-Test

Das Samsung B7620 Giorgio Armani im Smartphone-Test

Fashion-Handy ist auch technisch auf dem neuesten Stand
Von Björn Brodersen
AAA
Teilen

Die übrige Software-Ausstattung ist üppig: Neben diversen Spielen, einem Video-Editor und der Musikerkennungs-Anwendung Midomi sind auch ein Visitenkartenleser sowie ein Office-Paket zum Lesen und Bearbeiten von Word-, Excel- und Powerpoint-Dateien auf dem Handy bereits vorhanden. Zudem ist ein Adobe Reader zum Lesen von PDF-Dokumenten vorinstalliert. Zum mobilen Surfen im Internet steht neben dem Internet Explorer der Opera Mobile 9.5 zur Auswahl. Auch Widgets und Verknüpfungen für Microsoft-eigene Dienste wie Windows Live Messenger, Marketplace, My Phone, die Suchmaschine Bing und das Synchronisations-Programm ActiveSync sowie MSN Money und MSN Wetter sind im Menü vorhanden. Samsung Armani B7620Samsung B7620 Giorgio Armani

Samsung B7620 Giorgio Armani

Weitere Programme für Windows Mobile finden Smartphone-Nutzer auf diversen Download-Plattformen oder AppStores oder im von Microsoft gestarteten Windows Marketplace - allerdings ist das Angebot im Windows Marketplace noch recht überschaubar.

Hauptkritikpunkt an dem Betriebssystem Windows Mobile bleibt seine Behäbigkeit - daran ändert auch ein Übertünchen mit der TouchWiz-Oberfläche nichts. Allein der Start des Handys vollzieht sich quälend langsam. Wer sich zudem im klassischen Windows-Mobile-Menü bewegt, muss mit schmalen Scrollbalken und kleinen Auswahlfeldern zurechtkommen.

Mobile Datenübertragungen per HSPA mit bis zu 7,2 MBit/s

Für mobile Datenübertragungen unterstützt das Samsung B7620 Giorgio Armani neben GPRS auch die Standards EDGE, UMTS und HSPA mit Übertragungsraten von bis zu 7,2 MBit/s im Downstream und bis zu 5,76 MBit/s im Upstream. Für den Internetzugang an Hotspots zu Hause oder unterwegs steht eine WLAN-Schnittstelle (IEEE 802.11b/g) bereit. Fürs mobile Surfen im Internet ist der Opera-Browser wesentlich komfortabler als der Internet Explorer. Der E-Mail-Client (POP3, IMAP und SMTP) erlaubt die automatisierte Übertragung von E-Mails in festgelegten Zeitabständen von fünf Minuten bis einen Tag. Das Einrichten von neuen E-Mail-Konten lässt sich einfach und zügig erledigen. Samsung Armani B7620Samsung B7620 Giorgio Armani

Der Abgleich von Kontakten, Terminen oder Nachrichten mit Outlook auf einem Windows-XP- oder einem Windows-Vista-Rechner funktioniert dagegen reibungslos. Das benötigte USB-Kabel und die Software ist im Lieferumfang des Armani-Smartphones enthalten. Für manchen Business-Nutzer ein wichtiges Kriterium für den Kauf des Samsung B7620 Giorgio Armani: Auch die Synchronisation mit einem Microsoft Exchange Server unterstützt das Smartphone.

5-Megapixel-Kamera, Medienplayer und UKW-Radio mit RDS

Die 5-Megapixel-Kamera kommt mit Autofokus, LED-Blitz, Bildstabilisator, Gesichts- und Lächelerkennung sowie - dank integriertem GPS-Empfänger - Geotagging-Funktion. Video-Clips können mit WVGA-Auflösung (720 mal 480 Pixel) bei 30 Bildern pro Sekunde aufgenommen werden. Die Qualität der mit der integriertem Kamera des Smartphones aufgenommenen Videos fällt besser aus als bei vielen anderen Handy-Kameras, solange die Kamera ruhig gehalten wird und keine schnelle Bewegungen gefilmt werden, beeindruckt jedoch auch nicht. Schnappschüsse gefallen, wenn sie unter Tageslicht aufgenommen werden: Vor allem kommen dabei farbgetreue Bilder heraus. Geschossene Bilder und Videos können nachträglich mit einem Editor auf dem Handy bearbeitet werden. Samsung Armani B7620Samsung B7620 Giorgio Armani

Der Medienplayer unterstützt die Video-Formate MPEG4, H263, H264, DivX und XviD sowie gängige Audio-Formate wie MP3, WMA und AAC. Der Musikplayer des Samsung B7620 überzeugt mit ausgewogenem Sound, anlegbaren Wiedergabelisten und mehreren Equalizer-Presets. Neben einem kabelgebundenen Headset kann Stereo-Sound auch über das Bluetooth-Profil A2DP auf ein Drahtlos-Headset übertragen werden. Im Lieferumfang ist ein gut klingendes In-Ear-Headset mit 3,5-Millimeter-Klinkenadapter für den Micro-USB-Anschluss enthalten. Ebenfalls an Bord ist ein UKW-Radio mit RDS-Funktion.

Für die Ablage von Fotos, Musiktiteln und anderen Dateien stehen im internen Handy-Speicher bis zu 8 GB zur Verfügung, die per microSD-Karte um bis zu 32 GB erweitert werden können.

Aufgrund der vielen verschiedenen Einstellmöglichkeiten vermisst man die fehlenden Profile auf dem Samsung B7620 Giorgio Armani nicht. Auch Empfangs- und Gesprächsqualität geben keinen Anlass zu Beanstandungen - außer vielleicht, dass die Stimmen nicht natürlich aus dem Handy-Lautsprecher kommen. Ausdauernd zeigte sich im Test der Li-Ion-Akku mit 1 500 mAh. Laut Samsung kann das Quadband-GSM-Handy eine Sprechzeit von bis zu zwölf Stunden im GSM-Modus bzw. bis zu etwas weniger als sieben Stunden im UMTS-Modus erreichen. Im normalen Betrieb muss der Akku des Samsung B7620 alle drei bis fünf Tage wieder aufgefrischt werden.

Viele Funktionen für viel Geld

Solvente Fashion-Victims und Mode-Fetischisten werden vielleicht als erstes zu dem zweiten Giorgio-Armani-Handy greifen. Geeignet ist es jedoch auch für Business-Nutzer oder für alle, die ein nach aktuellem Stand komplettes Smartphone suchen und sich nicht an der Behäbigkeit des Windows-Mobile-Betriebssystems stören. Der Alleskönner hat jedoch seinen Preis: Im Online-Handel ist das Smartphone von Samsung samt robuster Schutzhülle und weiterem Zubehör für Preise ab 580 Euro ohne Vertrag erhältlich - das sind knapp 70 Euro weniger als für ein Apple iPhone 3G S ohne SIM-Lock. Eine Alternative zum Armani-Smartphone ist das von den technischen Merkmalen her vergleichbare Samsung Omnia II I8000, das zurzeit für Preise ab 390 Euro ohne Vertrag im Handel erhältlich ist. Die deutschen Mobilfunknetzbetreiber führen das Samsung B7620 Giorgio Armani nicht in ihren Online-Shops.

erste Seite 1 2
Teilen

Weitere Artikel zum Handy-Betriebssystem Windows Mobile

Weitere Handytests bei teltarif.de