Zukunft

Samsung: "5G bringt Glasfaser für die Jackentasche"

Samsung führte im vergangenen Jahr bereits erste 5G-Tests durch. Bixby soll auf weitere Geräte kommen. Wir fassen die CES-Highlights des koreanischen Herstellers zusammen.
Von der CES in Las Vegas berichtet
AAA
Teilen (9)

Samsung hat im Rahmen seiner Presse­konferenz auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas Neuerungen für seine Smart-TV-Geräte angekündigt, die in diesem Jahr auf den Markt kommen. So lassen sich die Fernseh-Empfänger beispiels­weise vom Android-Smartphone oder iPhone aus einrichten und mit persönlichen Daten versorgen, die auf dem Handy bereits gespeichert sind. Zu diesem Zweck wird eine Bluetooth-LE-Verbindung zwischen Smart-TV und Handy aufgebaut.

Beispielsweise kann auf diesem Weg der WLAN-Internet-Zugang auf dem Fernseher eingerichtet werden, da die Zugangs­daten für den drahtlosen Online-Zugriff vom Smartphone auf den Fernseher übernommen werden. Auch Zugangs­daten für Apps wie Spotify oder Facebook können auf diesem Weg auf das Smart-TV-Gerät übertragen werden.

Samsung mit Ausblick auf 5G
Samsung mit Ausblick auf 5G

Bixby kommt auf weitere Geräte

Nicht nur die Fernseher, sondern auch Haushalts­geräte sollen mit dem Sprach­assistenten Bixby ausgestattet werden, der im vergangenen Jahr bereits auf den Galaxy-Smartphones eingeführt wurde. Dabei ließ der Hersteller allerdings Informationen dazu vermissen, wann der Funktions­umfang von Bixby beispiels­weise auch für deutsch­sprachige Nutzer erweitert wird. Die schon für das vergangene Jahr angekündigte deutsch­sprachige Sprach­steuerung ist noch immer nicht verfügbar.

Dafür kündigte Samsung an, bis 2020 alle Produkte mit IoT auszustatten. Aktuell verkauft der Konzern nach eigenen Angaben jährlich rund eine halbe Milliarde Conntected Devices. Der koreanische Hersteller will aber auch am Thema Sicherheit weiter­arbeiten und unter anderem die Samsung-Knox-Lösung auch auf Smart-TVs und Haushalts­geräte bringen.

Bixby für weitere Geräte angekündigt
Bixby für weitere Geräte angekündigt

Samsung Gear S3 und Gear Sport bekommen "Dinner-Modus"

Für die Smartwatches Samsung Gear S3 und Gear Sport hat der Hersteller einen "Dinner-Modus" angekündigt. Damit sollen Benachrichtigungen während einer Veranstaltung, wo diese unpassend wären, unterdrückt werden. Eine vergleichbare Funktion hatte Apple für seine Handy-Uhren bereits im vergangenen Herbst eingeführt.

Samsung hat zudem einen Ausblick auf den neuen Mobilfunkstandard 5G gegeben. So wurden im vergangenen Jahr bereits erste Tests - etwa in Zusammenarbeit mit SK Telecom - in Südkorea durchgeführt. Dabei wurden Filme in 8K-Auflösung in einen fahrenden Zug unterbrechungsfrei übertragen. Der Hersteller stellte heraus, dass 2G das Telefon in die Jackentasche gebracht hat, 3G und 4G hätten das Internet mobil gemacht, während 5G mit einem drahtlosen Glasfaseranschluss vergleichbar sei.

Teilen (9)

Mehr zum Thema Samsung