Display Week

Samsung entwickelt 5,5 Zoll großes 4K-Display für Handys

Auf der Display Week 2016 hat Samsung seinen ersten Prototypen eines 5,5 Zoll großen 4K-Displays mit 3840 mal 2160 Pixel gezeigt. Mit dem Bildschirm sollen sich VR-Inhalte noch schärfer darstellen lassen.
AAA
Teilen (1)

Auf der Display Week 2016 zeigte Samsung eine Reihe an Displays der nächsten Generation. Unter den Bildschirmen befand sich auch der Prototyp eines 4K-Displays, das vor allem für kommende VR-Anwendungen interessant sein dürfte. Mit seinem 4K-Display folgt Samsung Herstellern wie Sony und Sharp, die bereits ähnliche Entwicklungen in Smartphones eingebaut haben. Und wie die Displays der beiden Konkurrenten hat das Pendant von Samsung eine Display­diagonale von 5,5 Zoll.

3840 mal 2160 Pixel löst das 4K-Display auf. Somit ergibt sich eine Pixeldichte von 806 ppi. Die Kollegen von UploadVR haben sich Samsungs Entwicklung auf der Messe in San Francisco bereits ansehen können. Laut ihrer Beschreibung punktet der Screen durch seine Helligkeit, seine strahlenden Farben sowie seine hohen Kontraste. Allerdings soll die Aktuali­sierungs­rate des Displays beim Prototypen noch nicht optimal sein, was die Reaktions­zeiten des Screens bislang noch zu langsam für Anwendungen wie Spiele oder gar VR-Inhalte macht. Samsung selbst wollte den Kollegen gegenüber keine Aussage dazu machen, wann das Display den Prototyp-Status verlassen und in einem ersten Smartphone eingesetzt wird.

806 ppi: Samsung entwickelt 5,5 Zoll großes 4K-Display
4K-Display von Samsung

4K-Displays auch von Sony und Sharp

Die Hersteller Sharp und Sony sind Samsung bereits einen Schritt voraus. Sharp hatte sein ultra­hoch­auflösendes Display bereits Anfang 2015 vorgestellt, Sony ist mit dem Xperia Z5 Premium zumindest einen ersten Schritt in die richtige Richtung gegangen. Das Smartphone ist mit einem 5,5-Zoll-Screen ausgestattet, der 3840 mal 2160 Pixel auflösen kann, in den meisten Fällen Inhalte aber nur in HD bzw. 2K anzeigt, die auf 4K hochskaliert werden. Folglich wird ein Pixel einfach mehrfach dargestellt. Das liegt daran, das viele Anwendungen wie Apps und Spiele noch gar nicht auf die hohe Auflösung angepasst sind. Einzig entsprechende Filme lassen sich mit dem Xperia Z5 Premium in 4K darstellen.

Doch noch ein weiterer Hersteller bemüht sich um die Entwicklung von immer höher auflösenden Displays. LG hat im vergangenem Jahr ein TV-Gerät mit 8K-Panel gezeigt. Bei dem Gerät handelt es sich ebenfalls nur um einen Prototypen, der aber immerhin eine Auflösung von enormen 7680 mal 4320 Pixel auf 98 Zoll bietet. Es könnte aber noch bis 2020 dauern, bis TV-Geräte mit einer solch hohen Auflösung marktreif sind. Doch nicht nur die Technik muss für die hohen Auflösungen gerüstet sein, auch Inhalte spielen eine wichtige Rolle. Und hier hapert es noch an vielen Ecken, wie wir in unserem Kommentar 4K-Handys, 8K-Fernseher: Wie viel Schärfe brauchen wir? ausgeführt haben.

Teilen (1)

Mehr zum Thema 4K