Tablet

Samsung bringt Galaxy Tablet als iPad-Konkurrent

7-Zoll-Touchscreen und Android-Version 2.1 an Bord

Samsung Südafrika hat über den Microblogging-Dienst Twitter Pläne des Unternehmens für ein eigenes Multimedia-Tablet auf Basis des Android-Betriebssystems bestätigt. Gerüchte zum Samsung Galaxy Tablet gibt es bereits seit etwa einem Monat. Nach wie vor unklar ist der Termin für die Markteinführung. Auch der Verkaufspreis ist noch nicht bekannt. Samsung Galaxy Tablet Samsung Galaxy Tablet
Foto: Samsunghub

Das Samsung Galaxy Tablet soll einen 7 Zoll großen Touchscreen bekommen. Es ist damit etwas kleiner und handlicher als das Apple iPad. Dafür werden Webseiten oder Videos auf einem kleineren Bildschirm angezeigt und die virtuelle Tastatur ist kleiner als auf dem großen Vorbild des neuen Tablets.

Zum Start will Samsung die aktuellste Android-Version installieren. Dabei bleibt unklar, ob damit Android 2.1 oder bereits die Version 2.2 des von Google initiierten Betriebssystems, die in Kürze für erste Smartphones offiziell verfügbar sein soll, gemeint ist. Zudem kommt die von Samsung entwickelte TouchWiz-Benutzeroberfläche zum Einsatz.

Bekommt der Nutzer später Firmware-Updates?

Nutzer müssen sich darauf einrichten, spätere Updates, die Google für die Firmware bereitstellt, nicht oder nur mit großer zeitlicher Verzögerung zu bekommen. Das zeigen die Erfahrungen mit den bisherigen Android-Smartphones von Samsung. Unsicher ist zudem, ob das Tablet auch einen offiziellen Zugang zum Android Market bekommt. Im Internet kursierende Fotos zeigen beispielsweise eine eigene "Applications"-Anwendung von Samsung.

Technische Details zum Samsung-Tablet sind noch nicht bekannt. Als sicher gilt lediglich ein mobiler Internet-Zugang neben WLAN auch über das Mobilfunknetz und die Möglichkeit von Videochat und Videotelefonie, zumal das Gerät über eine integrierte Kamera auf der Vorderseite verfügt. Auch herkömmliche Telefongespräche sind möglich. Ein entsprechendes Symbol für die Telefon-Funktion befindet sich auf dem Homescreen des Tablets.

Neu ist die Idee eines Tablets auf Basis des Android-Betriebssystems nicht. So bietet auch der französische Hersteller Archos entsprechende Geräte an. Diese sind zum Teil schon zu Preisen unter 200 Euro zu bekommen, während das Samsung-Modell preislich vermutlich auf einer Ebene mit dem Apple iPad einzuordnen sein wird.

Weitere Meldungen zum Handy-Betriebssystem Android