Vergleich

Rückkauf-Portale: So machen Sie das gebrauchte Handy oder Tablet zu Geld

Wer sein altes Smartphone oder Tablet los werden will, kann dies über Rückkauf-Portale abwickeln. Warum diese Anbieter eine gute Alternative zu eBay, Amazon und Co. sind und Sie ordentlich Geld machen können, zeigen wir Ihnen anhand ausgewählter Beispiele.
Von Marleen Frontzeck-Hornke
AAA
Teilen

Wer das jeweilige Smartphone oder Tablet an das Rückkauf-Portal seiner Wahl senden möchte, muss in den meisten Fällen keine Gebühren für den Versand zahlen, sondern erhält einen Versandschein. Zum Teil muss der Interessent wie beispielsweise bei Zonzoo auch zunächst einmal einen neuen Account anlegen, um sein Gerät zu verkaufen. Hier kann zudem noch zwischen funktionsfähig und nicht funktionsfähig ausgewählt werden. Manche Rückkauf-Portale fragen auch direkt nach der IMEI-Nummer, daher sollte diese bereitgehalten werden.

Wichtig Information: Bevor das gebrauchte Smartphone oder Tablet beim Rückkauf-Portal eingeschickt wird, sollte der Besitzer darauf unbedingt achten, die privaten Daten wie Fotos oder Kontakte zu löschen sowie gegebenenfalls das Gerät nochmal etwas zu reinigen. Eventuell setzt auch das Rückkauf-Portal das Gerät auf Werkeinstellungen zurück. Dennoch sollte das Löschen der Daten am besten selbst durchgeführt werden und sich nicht auf diesen Extra-Service verlassen werden. So können gegebenenfalls noch zusätzliche Kosten entstehen.

Rückkauf-Portale im Vergleich

Online-Portal Nokia Lumia 520 Samsung Galaxy S3 Apple iPhone 5 (16 GB) Amazon Kindle Fire HD 7 (8 GB) Samsung Galaxy Tab 2 10.1 (16 GB) Apple iPad 4 (16 GB)
Zonzoo (bis zu) 18,00 115,00 195,00 - 71,00 265,00
Vodafone (bis zu) 14,40 195,00 260,00 - - -
Rebuy (bis zu) 48,16 163,25 391,25 60,84 153,27 315,28
Flip4new (bis zu) 58,00 160,00 370,00 85,00 160,00 275,00
Wirkaufens (bis zu) 63,69 204,01 382,70 60,72 (16 GB) 159,33 281,29
SellHappy (bis zu) 82,00 210,00 418,00 37,00 (16 GB) 153,00 135,00
Verkaufsuns (bis zu) - 196,27 376,28 - 241,17 314,52
Online-Preis (etwa) 105,00 300,00 575,00 129,00 274,00 464,00
Stand: 26.12.2013, Preise in Euro (ohne etwaige Versandkosten) und nur für funktionsfähige Geräte mit bester Bewertung.

Fazit: Preise in Rückkauf-Portalen immer vor dem Verkauf vergleichen

Unser Vergleich macht deutlich, dass der Besitzer vor dem Verkauf seines Smartphones oder Tablets unbedingt die möglichen Preise bei den diversen Rückkauf-Portalen vergleichen sollte. So kann ordentlich Geld gespart werden, da die Preise für das gebrauchte Gerät doch zum Teil recht stark schwanken können. Der eigene Vergleich sollte auch möglichst innerhalb kurzer Zeit durchgeführt werden, da die Preise zusätzlich über einen längeren Zeitraum noch stark schwanken können. Die zeigt sich sehr gut am Beispiel des iPhone 5 (16 GB), welches bei Zonzoo im bestmöglichen Zustand gerade einmal 195,00 Euro abwirft, während der Verkäufer bei Rebuy oder SellHappy mehr als den doppelten Betrag erhalten kann.

Generell ist Zonzoo in unserem Vergleich nicht das spendabelste Rückkauf-Portal und liegt bei fast allen aufgeführten Geräten deutlich unter den möglichen Preise fürs gebrauchte Smartphone oder Tablet. Weiterhin auffällig in unserem Vergleich ist die Tatsache, dass einige Geräte nicht bei allen Portalen vorzufinden sind. Dies zeigt sich stark bei der Suche nach Tablets beim Rückkauf-Portal von Vodafone. Aber auch am Gerät selbst kann es liegen: So haben wir bei drei Rückkauf-Portalen kein Ergebnis für das Amazon Fire HD 7 (8 GB) erhalten.

Mehr Vorteile bei Rückkauf-Portalen

Insgesamt lässt sich aber festhalten, dass ein verkaufswilliger Besitzer eines mobilen Endgerätes bei einem Rückkauf-Portal mehr Vorteile hat, als bei einem Verkaufs-Portal wie eBay oder Amazon. Es entstehen nämlich keinen zusätzlichen Gebühren, der Aufwand ist geringfügig und es muss nicht gehandelt bzw. gefürchtet werden, das der Betrag, der am Ende geboten wird, nicht den Vorstellungen entspricht. Bei den Rückkauf-Portalen sieht man gleich, was für das alte Gerät herausspringen kann. Natürlich muss sich an die Vorgaben gehalten und eine möglichst objektive Einschätzung abgegeben werden.

In der Tabelle sind die höchstmöglich erzielbaren Preise bei den diversen Rückkauf-Portalen angegeben. Deshalb kann es passieren, dass das jeweilige Tablet oder Smartphone dennoch vom Portal anders eingeschätzt wird. Wer sein mobiles Gerät dennoch lieber privat auf einem Verkaufsportal verkaufen möchte, sollte darauf achten, dass eine eventuelle Gewährleistung eingeräumt werden muss. Über unsere spezielle Ratgeber-Seite geben wir Ihnen Tipps zur Gewährleistung und Garantie.

erste Seite 1 2
Teilen

Mehr zum Thema Smartphone

Mehr zum Thema Verbraucher-Themen