Discounter

RTLmobil: 111 Freiminuten für Neukunden

Außerdem Aktion bei der eBay-Prepaidkarte

RTLmobil will weitere Kunden für seinen im T-Mobile-Netz realisierten Prepaid-Tarif gewinnen. Für Neukunden, die sich bis 30. Juni für ein Starterset des Unternehmens entscheiden, gibt es 10 Euro Startguthaben. Das entspricht 111 Freiminuten, zumal der Minutenpreis für Gespräche ins deutsche Festnetz und in alle Mobilfunknetze 9 Cent beträgt. Die SIM-Karte ist im Aktionszeitraum rechnerisch kostenlos, das Starterset wird weiter für 9,90 Euro verkauft.

Nach wie vor vergleichsweise teuer ist bei RTLmobil der SMS-Versand: Für eine innerdeutsche Kurzmitteilung werden 14 Cent vom Guthaben abgezogen. Dafür ist das Surfen im RTLmobil-Portal kostenlos. Das Portal soll nun weiter aufgewertet werden. Neben Infos und Videoclips zur aktuellen Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" können Quizfans beim mobilen Spiel zur TV-Show "Wer wird Millionär?" ihr Wissen nun auch unterwegs testen. Dabei haben die User unter anderem die Möglichkeit, im Mehrspielermodus zu spielen oder Promi-Specials nachzuspielen.

eBay-Prepaidkarte: Kostenlose Zweitkarte bei Handykauf

Für kurze Zeit hat auch die ebenfalls im T-Mobile-Netz funkende eBay-Prepaidkarte eine Neukunden-Aktion aufgelegt. Wer zum Tarif ein Handy mitbestellt, erhält eine zweite SIM ohne Aufpreis mit dazu. Zur Auswahl stehen das Samsung SGH-B130 für insgesamt 33,90 Euro, das Samsung SGH-C260 für 42,90 Euro und das Sony Ericsson K200i für 53,90 Euro (jeweils inklusive Versandkosten).

Beide eBay-Prepaidkarten kommen mit 5 Euro Startguthaben und der Tarif entspricht weitgehend den von RTLmobil bekannten Konditionen. Einziger Unterschied: Kostenlos ist hier das Surfen im mobilen Portal von eBay. In der SIM-only-Variante kostet das Starterset 9,90 Euro. Darin enthalten sind 5 Euro Startguthaben.

Ortel Mobile dreht an den Preisen

Nachdem die Ethno-Discounter durch Angebote wie den neuen Auslandstarif von Fonic oder die Callthrough-Lösung von Sparruf neue Konkurrenz bekommen, hat mit Ortel Mobile jetzt der erste Anbieter reagiert und Preissenkungen zum 1. April angekündigt. Demnach können die Kunden untereinander nun jeweils die ersten fünf Minuten zum Pauschalpreis von 15 Cent telefonieren. Ab der sechsten Minute wird ein Minutenpreis von ebenfalls 15 Cent berechnet. Die Verbindungsgebühr ist neu bei innerdeutschen Gesprächen und gilt auch für Anrufe in die anderen deutschen Netze.

Anrufe ins türkische Festnetz kosten mit Ortel Mobile künftig 6,9 statt bisher 7,9 Cent pro Minute. Wer mit der Prepaid-SIM ins griechische oder ungarische Festnetz telefoniert, zahlt ab 1. April einen Minutenpreis von 7,9 statt bisher 9 Cent. Der gleiche Tarif gilt unter anderem in die Festnetze von Frankreich, Italien, Rumänien und Spanien. Dazu kommen allerdings Verbindungsgebühren von jeweils 15 Cent, so dass Kurzgespräche deutlich teurer sind als beispielsweise mit dem 9-Cent-Tarif von Fonic, bei dem keine Verbindungsgebühr anfällt. Ortel Mobile nutzt das E-Plus-Netz. Die SIM-Karte kostet 9,95 Euro und hat 7,50 Euro Startguthaben.