Aufgeschraubt

Aufgeschraubt: FRITZ!Box 7590 in neuem Design

Bei der FRITZ!Box 7590 hat AVM im Vergleich zur 7490 einen radikalen Design-Wechsel vollzogen. Doch hat sich der DSL/VDSL-Router auch innen verändert? Wir haben in der Serie "Aufgeschraubt" einen Blick ins Innere der FRITZ!Box gewagt.
Von Rita Deutschbein
AAA
Teilen (78)

Unterseite der Platine

Im Vergleich mit der Oberseite der Platine ist deren Unterseite wenig spannend. Einzig die diversen Anschluss-Ports sind eine Erklärung wert. Die FRITZ!Box 7590 besitzt neben dem Anschluss für das Stromkabel auch vier Gigabit-LAN-Ports sowie einen Gigabit-WAN-Port, einen ISDN-Anschluss sowie zwei TAE/RJ11-Ports für Telefone und zudem den DSL/VDSL-Anschluss für Netzwerk-Kabel. Ein USB-3.0-Port ist ebenfalls in dieser Reihe zu finden, der andere befindet sich an der Gehäuseseite. Ebenfalls seitlich an der FRITZ!Box 7590 wurde ein weiterer Telefon-Anschluss untergebracht.

FRITZ!Box 7590 aufgeschraubt
11/11 – Bild: teltarif.de / Rita Deutschbein
  • FRITZ!Box 7590 aufgeschraubt
  • FRITZ!Box 7590 aufgeschraubt
  • FRITZ!Box 7590 aufgeschraubt
  • FRITZ!Box 7590 aufgeschraubt
  • FRITZ!Box 7590 aufgeschraubt
In weiteren Ratgebern können Sie nachlesen, wie es AVM seit seiner Gründung zu einem der wichtigsten Router-Hersteller geschafft hat. Außerdem erhalten Sie Informationen über die verschiedenen FRITZ!Boxen, deren Funktionen sowie zum FRITZ!Labor von AVM.
Teilen (78)

Mehr zum Thema Aufgeschraubt

Mehr zum Thema AVM