Heimvernetzung
*

AVM, Netgear, D-Link & Co.: Router-Flaggschiffe mit WLAN-ac

Einige der neusten Router-Flaggschiffe von AVM, Netgear, D-Link, Belkin und Co. unterstützen WLAN-ac. Wir haben eine kleine Übersicht mit ausgewählten Modellen erstellt und zeigen, was die WLAN-Router noch so können. Dabei reichen die Funktionen von DECT bis zu Quad-Streaming.
Von Marleen Frontzeck-Hornke
AAA
Teilen

D-Link DIR-880L

Der D-Link DIR-880L ist ebenfalls WLAN-ac-fähig mit einer möglichen Datenrate von bis zu 1,9 GBit/s, bietet vier Gigabit-LAN-Anschlüsse, zwei USB-Anschlüsse (einmal USB 3.0, einmal USB 2.0) und eignet sich in erster Linie für Nutzer, die gerne Videos streamen, Online-Gaming machen und eine ordentliche WLAN-Reichweite für das Smartphone oder Tablet benötigen. Der Router dient dann sozusagen als Schaltzentrale im heimischen Netzwerk. Bei einer der speziellen Funktionen des DIR-880L handelt es sich um das SharePort-Feature. Mittels der mydlink-App ist der Nutzer so in der Lage, mit dem Smartphone oder Tablet auf ein angeschlossenes USB-Speichergerät zuzugreifen und Dateien wie Fotos, Videos etc. mehreren Familienmitgliedern zur Verfügung zu stellen. Natürlich bieten auch einige der anderen Router ähnliche Funktion an.

Ebenfalls einen WLAN-ac-fähiger Router hat Belkin im Sortiment. Diesen zeigen wir Ihnen auf dem nächsten Bild.

D-Link DIR-880L
4/6 – Bild: D-Link
  • AVM FRITZBox 7490
  • Asus RT-AC68U
  • D-Link DIR-880L
  • Belkin AC1000 DB AC plus
  • TP-Link Archer C9
Teilen

Mehr zum Thema AVM