V.A.E.

Roaming: Mit dem Handy nach Dubai und die VAE

Wie Sie im Urlaub in Dubai und den rest­li­chen Verei­nigten Arabi­schen Emiraten Roaming-Kosten sparen und günstig übers Handy tele­fo­nieren, erfahren Sie bei teltarif.de.

Roaming in den Vereinigten Arabischen Emiraten Roaming in den Vereinigten Arabischen Emiraten
Bild: teltarif.de

  1. Roaming in den Emiraten
  2. Lokale Prepaid-Karten
  3. Beispiele für lokale Prepaid-Karten
  4. VoIP und WhatsApp Call
  5. Fest­netz in den Emiraten

Roaming in den Emiraten

Egal ob Sie sich im Urlaub oder auf Geschäfts­reise befinden: Auch im Ausland ist es wichtig, mobil erreichbar zu sein. In außer­euro­päi­schen Ländern wie den Verei­nigten Arabi­schen Emiraten ist dies aller­dings oft noch sehr teuer, wenn man dafür seine deut­sche SIM-Karte verwendet. Viele Mobil­funk­pro­vider bieten spezi­elle Tarif-Optionen an, mit denen sich diese Roaming-Kosten zumin­dest eini­ger­maßen senken lassen. Details zu diesen Ange­boten finden Sie auf unseren Ratgeber-Seiten zum Roaming für Vertrags-Kunden sowie zum Roaming für Prepaid-Kunden.

Lokale Prepaid-Karten

Durch die noch bis Ende März 2022 in Dubai statt­fin­dende Expo 2020 ist Dubai für viele ein lohnens­wertes Urlaubs­ziel, auch weil dort aktuell noch ange­nehm warme Tempe­raturen sowohl in der Luft als auch im Persi­schen Golf bzw. dem Golf von Oman herr­schen. Mit Wasser­tem­pera­turen von 29 Grad und Luft­tem­pera­turen von tags­über 35 Grad und nachts selten unter 25 Grad sind die Verei­nigten Arabi­schen Emirate für viele somit ein lohnendes Reise­ziel während der kalten Jahres­zeit in Europa. Dubai Fontain am Burj Khalifa Dubai Fontain am Burj Khalifa
picture alliance / dpa | Ali Haider
Natür­lich will man im Urlaub in den Emiraten nicht auf die Nutzung des Smart­phones verzichten. Für Handy-Tele­fonate oder das Surfen mit dem Handy in Dubai und inner­halb der Verei­nigten Arabi­schen Emirate lohnen sich lokale Prepaid-Karten, denn diese sind im Vergleich zu Deutsch­land sehr preis­günstig.

Beispiele für lokale Prepaid-Karten

In Dubai und den rest­li­chen Emiraten gibt es mit du und Etisalat zwei lokale Mobil­funk­netz­betreiber, die für Touristen spezi­elle Tarife anbieten. Der Kauf einer SIM-Karte gestaltet sich dadurch recht einfach, weil ledig­lich der Reise­pass reicht, um eine SIM-Karte erwerben zu können. Entspre­chende Händler finden sich an Flug­häfen und in Einkaufs­zen­tren wie der Dubai Mall oder der Marina Mall in Abu Dhabi.

Visitor-Tarife bei Etisalat

Etisalat ist das ehemals staat­liche Mobil­funk-Unter­nehmen und hatte bis 2006 eine Mono­pol­stel­lung. Entspre­chend gut ausge­baut ist das Netz in Dubai und im gesamten rest­li­chen Land. LTE ist auch mit euro­päi­schen Handys nutzbar und fast im gesamten Land verfügbar. Auch 5G ist in den VAE bereits ausge­baut.

Etisalat bietet Touristen aktuell vier Prepaid­tarife an:

  • Visitor Line: 2 GB Daten und 30 Minuten Tele­fonie für 49 AED (ca. 11,50 Euro)
  • Visitor Line +: 4 GB Daten und 30 Minuten Tele­fonie für 79 AED (ca. 18,50 Euro)
  • Visitor Premium: 6 GB Daten, 120 Minuten Tele­fonie und 5 Stunden WiFI für 125 AED (ca. 29,30 Euro)
  • Visitor Premium+: 22,5 GB Daten, 225 Minuten Tele­fonie und 20 Stunden WiFi für 200 AED (ca. 46,90 Euro)
Die Tarife Premium und Premium+ beinhalten zusätz­lich Tickets für die Expo 2020, die derzeit in Dubai statt­findet. Beim Tarif Premium ist ein Tages­ticket enthalten, beim Tarif Premium+ sogar ein Multi-Day-Pass.

Die Prepaid-Tarife haben eine Gültig­keit von 28 Tagen und können jeder­zeit nach­gebucht werden, wenn das Daten­volumen schon vorher verbraucht ist. Die Tele­fonie-Frei­minuten können sowohl für Gespräche inner­halb der VAE als auch für inter­na­tio­nale Tele­fonate genutzt werden. Etisalat bietet auch eine App für iOS und Android an, mit der der Verbrauch kontrol­liert werden kann.

Alle weiteren Infos zu den Tarifen finden Sie auch auf den Seiten von Etisalat. Außenaufnahme des Alif - Mobility Pavillon bei der Expo 2020 Außenaufnahme des Alif - Mobility Pavillon bei der Expo 2020
picture alliance/dpa/Expo 2020 Dubai | Suneesh Sudhakaran
Neu ist, dass die Dauer der Nutz­bar­keit der Visitor-SIM-Karten an das Visum gekop­pelt ist. Deut­sche Staats­bürger erhalten bei der Einreise auto­matisch ein Visum für maximal 90 Tage Aufent­halt. Bisher waren die SIM-Karten von Etisalat nur eine Woche nutzbar, wenn sie nicht entspre­chend aufge­laden wurden. Dadurch verlän­gerte sich der Nutzungs­zeit­raum um eine weitere Woche.

du: Unli­mited Flat für 10 Tage

Der zweite Netz­be­treiber du bietet eben­falls spezi­elle Prepaid-Tarife für Touristen an. Bei du gibt es zwar keine spezi­ellen Rabatte für den Besuch der Expo 2020, dafür lockt der Netz­be­treiber Touristen mit einer kosten­losen SIM-Karte, die der Tourist bei der Pass­kon­trolle erhalten soll (wir werden das demnächst prüfen). Mit der SIM erhält der Tourist zudem 1 GB Daten­volumen, welches 24 Stunden gültig ist. Danach kann die SIM mit einem entspre­chenden Tarif ausge­stattet werden.

du bietet dazu folgende Tarife an:

  • 2 GB Daten, 30 Minuten Tele­fonie, 49 AED (ca. 11,50 Euro)
  • 6 GB Daten, 30 Minuten Tele­fonie, 99 AED (ca. 23,20 Euro)
  • 10 GB Daten, 30 Minuten Tele­fonie, 139 AED (ca. 32,60 Euro)
  • 20 GB Daten, 30 Minuten Tele­fonie, 189 AED (ca. 44,30 Euro)
  • Unli­mited Daten für 10 Tage, 299 AED (ca. 70 Euro)
Die 30 Minuten Tele­fonie können sowohl für Gespräche inner­halb der VAE als auch für inter­na­tio­nale Ziele genutzt werden. Die Tarife sind jeweils 28 Tage gültig und können jeder­zeit nach­gebucht werden, wenn das Daten­volumen verbraucht ist. Nur der Unli­mited-Tarif bietet nur eine Gültig­keit von 10 Tagen.

Alter­nativ kann eine SIM auch online vorbe­stellt, mit einem Tarif ausge­stattet und vor Ort in einem Store abge­holt werden. Die Preise dafür beginnen bereits bei 14 Dollar (ca. 12 Euro). Alle weiteren Infor­mationen sind auf den Seiten von du einsehbar. Auch du bietet eine App für iOS und Android, mit der das Daten­volumen kontrol­liert und die SIM nach­geladen werden kann.

VoIP und WhatsApp Call in Dubai: Schwierig, aber möglich

Nachdem die Tele­fonie- und Video-Funk­tionen bei WhatsApp in den Emiraten bisher geblockt waren, funk­tio­nieren WhatsApp Call und WhatsApp Video mitt­ler­weile auch in den Emiraten. Das hat ein Test der teltarif.de-Redak­tion bereits im November 2018 gezeigt. Somit kann jetzt auch in Dubai per WhatsApp mit Freunden und Familie in Deutsch­land kostenlos tele­fo­niert werden. Ange­sichts der aktuell statt­fin­denden Expo 2020 in Dubai ist davon auszu­gehen, dass WhatsApp weiterhin für (Video-)Tele­fonie nutzbar ist. Auch das werden wir demnächst vor Ort testen.

Abseits dessen ist in Dubai bzw. allen Emiraten die Nutzung von VoIP in der Regel nicht möglich, weil dies von den Netz­be­trei­bern auf Wunsch der Regie­rung unter­bunden wird. Wer dennoch VoIP nutzen möchte, muss seine Inter­net­ver­bin­dung mit einem VPN absi­chern, bei dem der Traffic direkt nach Deutsch­land geroutet wird. Aller­dings ist auch die Nutzung von VPN-Diensten in den Emiraten verboten.

Wer sich dennoch ein VPN einrichtet - zum Beispiel kostenlos zur heimi­schen FRITZ!Box - kann auch von Dubai, Abu Dhabi oder anderen Emiraten aus über das Internet nach Deutsch­land tele­fo­nieren. Das ist dann - abge­sehen von mögli­chen Traffic-Kosten - kostenlos möglich. In Dubai gibt es zahl­reiche kosten­lose WLAN-Hotspots und auch die meisten Hotels bieten entweder ein offenes WLAN-Netz­werk an, oder aber die Zugangs­daten sind an der Rezep­tion erhält­lich - teils kostenlos, teils gegen eine Gebühr. Eine andere Möglich­keit sind Bars, Cafés und Einkaufs­zen­tren (Malls) in Dubai und anderen Emiraten, die viel­fach kosten­loses WLAN für ihre Kunden bereit­stellen. WhatsApp Calls übers Internet WhatsApp Calls übers Internet
Bild: teltarif.de, Logo: WhatsApp
Ein Anruf von Dubai nach Deutsch­land ist zudem am sichersten, wenn man einen Messenger mit Verschlüs­se­lung verwendet, wie sie beispiels­weise WhatsApp Call bietet. WhatsApp Call ist seit kurzem zudem auch ohne VPN nutzbar. Das heißt, es ist derzeit tech­nisch unmög­lich, so ein Gespräch vom Netz aus abzu­hören. Nur wer mit wem wie lange tele­fo­niert hat, wird proto­kol­liert.

Theo­re­tisch gibt es auch noch die Möglich­keit, in Dubai per WiFi-Calling zu tele­fo­nieren. Da es sich hierbei aber eben­falls um VoIP handelt, funk­tio­niert das ohne VPN eben­falls nicht. Mit WiFi-Calling sind vor allem Gespräche nach Deutsch­land sehr günstig. Mehr dazu lesen Sie in unserem Ratgeber zu WiFi-Calling im Ausland.

Alter­na­tive: Inter­na­tio­nale Prepaid-Karten

Wer kein VPN nutzen und dennoch per VoIP tele­fo­nieren möchte, kann sich vor dem Urlaub in Dubai eine inter­na­tio­nale SIM-Karte über das Internet bestellen. Diese funk­tio­niert in Dubai bzw. den Emiraten auch nur im Roaming, ist aber nicht von den Einschrän­kungen lokaler Anbieter betroffen. Zudem sind die Tarife für Daten und Tele­fonie in der Regel güns­tiger als die Roaming-Preise deut­sche Netz­be­treiber.

Eine Über­sicht inter­na­tio­naler Prepad-SIM-Karten finden Sie in unserem Ratgeber. Zudem testen wir regel­mäßig inter­na­tio­nale SIM-Karten und nennen Ihnen die Vor- und Nach­teile.

Fest­netz in den Emiraten

Wer längere Gespräche aus den V.A.E. nach Deutsch­land führen will, der kann auch über das Fest­netz tele­fo­nieren. Aller­dings sollte man nicht einfach den Hörer des Hotel­tele­fons abnehmen und eine deut­sche Nummer wählen, denn die meisten Hotels rechnen mit einem eigenen Tarif­modell ab, um selbst an den Tele­fo­naten zu verdienen. Durch die Verwen­dung von Calling Cards oder Call­back-Ange­bote wird es oft güns­tiger.

Ein Festnetztelefon. Achtung: Zimmertelefone sind in vielen Hotels teurer als der örtliche Festnetzanschluss.
dpa
Um Call­back-Ange­bote nutzen zu können, muss das Zimmer­te­lefon im Hotel unter einer spezi­fi­schen Durch­wahl zu errei­chen sein. Ob sich Calling Cards benutzen lassen, muss dagegen an der Hotel­rezep­tion erfragt werden. Ein ganz normaler Fest­netz­anschluss, beispiels­weise in einer Feri­enwoh­nung, erlaubt sowohl die Verwen­dung von Calling Cards als auch von Tarifen mit dem Call­back-Verfahren. Wer einen güns­tigen Fest­netz­tarif für Gespräche nach Deutsch­land sucht, kann entweder vor Ort eine entspre­chende Calling Card erwerben oder sich schon vorher mit Hilfe unseres Calling-Card-Tarif­ver­gleichs infor­mieren.

Sind Sie der Meinung, wir haben einen wich­tigen Tipp vergessen, dann schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an info@teltarif.de.

Roaming in den Ländern weltweit

Mehr zum Thema Reise