Prepaid im Ausland

Roaming mit den Prepaid-Tarifen der Telekom

Wer mit dem Handy im Ausland unter­wegs ist, kann auf spezi­elle Ange­bote seines Mobil­funk-Provi­ders setzen. Hier finden Sie alle Infor­mationen über das Roaming mit den Prepaid-Tarifen der Telekom, und erfahren, wann das Handy lieber in der Tasche bleiben sollte.
Vom teltarif.de-Team zusammengestellt
AAA
Teilen (52)

Sie wollen verreisen und über­legen nun, ob Sie Ihr Handy mit ins Ausland nehmen sollten? Bei uns erfahren Sie, wie die Telekom das Roaming für Prepaid-Kunden hand­habt. Welche Roaming-Kondi­tionen für Vertrags­kunden der Telekom gelten, lesen Sie hingegen auf einer geson­derten Seite.

Roaming in der EU

Inner­halb der EU ist für alle Mobilfunk­anbieter die soge­nannte Roam-like-at-Home-Rege­lung verbind­lich. Diese schreibt vor, dass Kunden in den Ländern der EU sowie in Island, Liech­tenstein und Norwegen ihr Handy zu den Kondi­tionen Ihres normalen Inlands­tarifs nutzen können. Ein Handy-Tele­fonat in Spanien kostet Sie also dasselbe wie eines in Deutsch­land. Auch SMS, MMS und mobile Daten­verbindungen dürfen nicht mit Roaming-Aufschlägen oder Sonder­kosten versehen werden. Über alle weiteren Besonder­heiten des Euro-Tarifs infor­miert Sie unser Ratgeber.

Roaming-Option Welt­weit

Prepaid-Roaming der TelekomPrepaid-Karten im Ausland: Roaming-Optionen der Telekom Der Stan­dard-Roaming-Tarif, der bei allen Prepaid-Tarifen vorein­gestellt ist, heißt Roaming Option Welt­weit. Für diese Option erhebt die Telekom keinen monat­lichen Grund­preis. Inner­halb der EU entspricht sie den EU-Vorgaben. Hier gelten also die Preise, die Sie auch in Deutsch­land zahlen würden. Außer­halb der EU fallen Gespräche, SMS, MMS und vor allem mobiles Internet wesent­lich teurer aus. Um hierfür den genauen Preis zu bestimmen, sollten Sie zunächst die Länder­gruppe ermit­teln, zu der Ihr Reise­land zählt. Nutzen Sie dazu die folgende Tabelle:

  Länder­gruppen
Länder­gruppe 1 Die Länder der EU und des EWR
Länder­gruppe 2 Alba­nien, Ameri­kani­sche Jung­fern­inseln, Andorra, Bosnien und Herze­gowina, Färöer, Kanada, Kosovo, Maze­donien, Molda­wien, Monaco, Puerto Rico, Schweiz, Türkei, USA
Länder­gruppe 3 Alle übrigen Länder
Stand: August 2019
Haben Sie die rich­tige Länder­gruppe ermit­telt, können Sie mit Hilfe der folgenden Tabelle die genauen Kosten bestimmen:

Option Welt­weit (ohne EU)
Länder­gruppe Länder­gruppe 2 Länder­gruppe 3
Gespräche abge­hend 1,49 2,99
ankom­mend 0,69 1,79
SMS Versand 0,39
Empfang kostenlos
MMS Versand 1,69 1,99
Empfang 0,39 0,39
Internet nicht möglich
Stand: August 2019, Preise in Euro.
Abrech­nung im 60/60 Takt

Zusatz-Option Travel & Surf

Die Option Welt­weit beinhaltet keinen Daten­tarif für Länder außer­halb der Euro­päischen Union. Dies erschwert einer­seits das kurze Abrufen von E-Mails. Anderer­seits schützt es den Reisenden vor über­raschenden Kosten aus unbeab­sichtigtem Daten­traffic. Telekom-Prepaid-Kunden, die in einem Nicht-EU-Land im Internet surfen wollen, können die Option Travel & Surf nutzen. Hier kann für 2,95 Euro ein Tages­pass mit 50 MB Daten­volumen (in Andorra und Monaco 100 MB) erstanden werden. Alter­nativ bietet die Telekom mit dem WeekPass M für 14,95 Euro für eine Woche 300 MB oder dem WeekPass L für 29,95 Euro 1 GB Inklusiv-Volumen an. Auch hier gilt für den glei­chen Preis ein doppeltes Daten­volumen für Andorra und Monaco. Gespräche und SMS werden weiterhin nach der vor­eingestellten Option Welt­weit abge­rechnet.

Der teltarif.de-Reise-Ratgeber hilft bei Auslands-Aufent­halten

Alles Weitere rund um die Handy-, Smart­phone- und Laptop-Nutzung im Ausland haben wir in unserem Reise-Ratgeber zusam­menge­stellt. Dort erhalten Sie neben ausführ­lichen Infor­matio­nen zu Tarifen für die mobile Nutzung im Ausland auch viele weitere Tipps rund um die tech­nischen Beson­derheiten und vieles mehr. Zudem finden Sie in der folgenden Über­sicht unsere Rat­geber für Optionen bei weiteren Mobil­funk-Anbie­tern.

Artikel zu Reise und Roaming

Teilen (52)