Reise

Telefonieren im Ausland per Handy: Roaming bei o2

Wer mit dem Smartphone im Ausland unterwegs ist, kann auf spezielle Roaming-Tarife setzen - wir zeigen Ihnen die Optionen von o2.
Kommentare (2407)
AAA
Teilen (122)

Im Ausland ohne Sorgen vor einer saftigen Rechnung das Handy benutzen zu können, war lange Zeit nicht möglich. Dies hat sich inzwischen zumindest teilweise geändert: Innerhalb der EU gelten wesentlich kunden­freundlichere Regeln als außerhalb. Wie o2 das Roaming für Vertragskunden handhabt, erklären wir in diesem Ratgeber. Welche Konditionen beim Roaming mit o2-Prepaid-Karten gelten, lesen Sie auf einer gesonderten Seite. Optionen, die exklusiv Daten-Roaming bei o2 betreffen, besprechen wir in einem weiteren Ratgeber

Roaming in der EU

Telefonieren im Ausland: o2-Roaming-Optionen fürs HandyTelefonieren im Ausland: o2-Roaming-Optionen fürs Handy Innerhalb der EU gilt für alle Mobilfunk­anbieter die von der Europäischen Kommission ver­ordnete Roam-like-at-Home-Regelung. Diese schreibt vor, dass Kunden in den Ländern der EU sowie in Island, Liechtenstein und Norwegen ihr Handy zu den Konditionen ihres normalen Inlands­tarifs benutzen können. Es dürfen also keine Roaming-Aufschläge mehr erhoben werden. Diese Regelung gilt nicht ohne Einschränkungen. So sind Mobilfunk­anbieter etwa nicht gezwungen, Roaming überhaupt anzubieten. Erst wenn sie es tun, greift die EU-Regulierungen. Außerdem dürfen weiterhin Tarif-Optionen angeboten werden, die von den Regulierungen abweichen, solange nur jeder Kunde gebühren­freien Zugang zu einem regulierten Tarif erhält. Zu den weiteren Einschränkungen und Besonder­heiten lesen Sie in unserem Roam-like-at-Home-Ratgeber.

Die Tarife von o2 sind an die seit dem 15. Juni 2017 geltende Roam-like-at-Home-Regelung angepasst. Der regulierte Tarif heißt bei o2 Roaming Basic und er ist in allen Neuverträgen voreingestellt. Bestandskunden, die eine andere Roaming-Option gewählt hatten, können kostenfrei in den regulierten Tarif wechseln.

Roaming außerhalb der EU

Das Roam-like-at-Home-Prinzip gilt nicht außerhalb der EU. Hier ist Roaming daher oft noch sehr teuer. Die Preise für Reiseländer außerhalb der EU finden Sie in der unten­stehenden Tabelle. Der genaue Preis richtet sich hierbei je nach Aufenthalts­land und ist in vier Zonen eingeteilt.

Bestimmen Sie zunächst die Zone, zu der das Land gehört, in dem Sie mobil telefonieren möchten - diese ermitteln Sie mit Hilfe der folgenden Tabelle.

Weltzonen für Roaming Basic und EU Roaming Flat
Zone 1 Belgien, Bulgarien, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Französisch Guayana, Gibraltar, Guadeloupe, Guernsey, Griechenland, Großbritannien, Irland, Island, Italien, Jersey, La Réunion, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Martinique, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, San Marino, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Ungarn, Vatikanstadt und Zypern
Zone 2 Andorra, Isle of Man, Schweiz
Zone 3 Albanien, Bosnien und Herzegowina, Färöer-Inseln, Grönland, Israel, Kanada, Kosovo, Mazedonien, Moldawien, Monaco, Montenegro, Puerto Rico, Russland, Serbien, Türkei, Ukraine, USA und Weißrussland.
Zone 4 Alle anderen Länder, in denen o2 ein Roaming-Abkommen hat
Stand: Juni 2017

Roaming Basic
Zone Zone 2 Zone 3 Zone 4
Gespräche abgehend 0,54 1,49 2,49
Takt 60/30
Gespräche ankommend 0,26 0,69 1,59
Takt 60/60
SMS
 
0,39
Mobile Daten 0,23 pro MB 1,99 für 6 MB
(24 Stunden) 1)
Stand: Juni 2017, Preise in Euro pro Minute / SMS / MB
Für Verbindungen innerhalb des Reiselandes und nach Deutschland

Zusätzliche Roaming-Optionen von o2

Neben dem EU-regulierten Standard­tarif bietet o2 noch einige weitere Optionen. Diese lohnen sich fast aus­schließ­lich für Aufent­halte außer­halb der Länder, in denen Roam-like-at-Home gilt.

Besonders für Roaming in Andorra, auf der Isle of Man und in der Schweiz bietet sich die EU Roaming Flat an, da hier die Flatrate auch für Zone 2 gilt. Es handelt sich dabei allerdings um eine reine Telefon-Flatrate. Diese zählt aus­schließ­lich für Gespräche innerhalb des Reise­landes und nach Deutschland. Telefonate zwischen Ländern der Zonen 1 und 2 werden nicht von der Flatrate berück­sichtigt. Für den mobilen Internet­zugang im Aus­land steht bis zu 1 GB Extra-Volumen pro Monat zur Verfügung. Auch in den Ländern der Zonen 3 und 4 kann man mit der EU Roaming Flat sparen. Hier zahlt man für Telefonate nur 0,99 Euro und für SMS nur 0,19 Euro. Ankommende Gespräche werden mit 0,69 Euro (Zone 3) oder 0,99 Euro (Zone 4) tarifiert.

Die Tarif-Optionen Roaming Day Pack und EU Day Pack bieten zur Zeit keinen nennens­werten Spar­möglichkeiten.

Der teltarif-Reise-Ratgeber hilft bei Auslands-Aufenthalten

Alles Weitere rund um die Handy-, Smartphone- und Laptop-Nutzung im Ausland haben wir in unserem Reise-Ratgeber zusammengestellt. Dort erhalten Sie neben ausführlichen Infor­matio­nen zu Tarifen für die mobile Nutzung im Ausland auch viele weitere Tipps rund um die technischen Besonderheiten und vieles mehr. Zudem finden Sie in der folgenden Übersicht unsere Ratgeber für Optionen bei weiteren Mobilfunk-Anbietern.

Teilen (122)

Artikel zu Reise und Roaming